1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma ! Wie gehts weiter ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mama 5, 22. Juli 2008.

  1. Mama 5

    Mama 5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Zuerst einmal möchte Ich mich vorstellen , mein Name ist Anja ich bin 34 Jahre alt, Verheiratet seit 14 Jahren und habe 5 Kinder :)
    Seit Gestern weis Ich das Ich Rheuma habe .
    Und zwar befinden sich die Herde ( keine ahnung ob dies die richtige bezeichnung dafür ist ) in beide Hände ( bis hin zum ellenbogen ) im Rückenbereich und in beide Füße.
    Da Ich noch ein ziemlicher neuling in diesen Bereich bin habe Ich ziemliche Angst wie es weiter geht ! Damit meine Ich was kommt als nächstes ? Wann kann man festellen um was eine Rheumaart es sich handelt ?
    Muss Ich mein Lebenlang Medikamente gegen die schmerzen nehmen ?
    Ich weis es sind sehr viele fragen aber es wäre sehr lieb wenn Ihr mir antworten würdet .

    Liebe Grüße Anja:)
     
  2. Amy80

    Amy80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anja,

    erst einmal herzlich Willkommen bei Rheuma-Online :)

    Du findest hier viele Leidensgenossen, die dir aufmerksam zuhören und dir immer mit Rat zur Seite stehen :)

    Welche Rheumaart du hast, stellt in der Regel ein internistischer Rheuamtologe fest. Warst du denn schon bei einem? oder wer hat die Diagnose Rheuma gestellt?


    Ein lebenlang Medikamente nehmen? in der Regel leider ja. Die Basismedikamente (bei mir z.B. MTX und Arava) spielen eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Rheuma. Sie setzen die Immunabwehr des Körpers herunter, verlangsamen oder verhindern also, dass der Körper seine eigenen Gelenke oder Weichteile etc. zerstört. NSAR oder cortison helfen die Entzündungen und Schmerzen zu reduzieren. Du findest ausführliche Infos aber auch unter Rheuma-Online (schau mal auf die links blau hinterlegte Seite oder gib einen Suchbegriff ein)

    und eins wollt ich noch sagen: RESPEKT mit 34 schon 5 Kinder!!!
     
  3. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Anja,
    herzlich willkommen hier im Forum. Tja mit dem Rheuma ist es so eine Sache. Für's erste stellst Du Dich besser auf eine lange Medikamenteneinnahmezeit ein. Ruhephasen, sogenannte Remissionen, kommen immer wieder vor. Andererseits gibt es auch das gegenteilige Phänomen, daß einige Patienten überhaupt nicht zur Ruhe vor ihrer Erkrankung haben. Du siehst, es ist alles möglich.

    Positiv ist schon mal, daß Du schon weißt, daß Du Rheuma hast und dementsprechend wird es von Deinem Doc wohl bald eine angemessene medikamentöse Therapie geben. Die Zeiten des drohenden Rollstuhls sind jedoch vorbei. Dafür heißt es zwar, ein Leben lang Medikamente schlucken. In meinen Augen ist das jedoch noch besser, als hilflos im Rolli zu sein.

    Die Medikamente sind oftmals nicht gegen die Schmerzen, sondern vor allem gegen die Zerstörung der Gelenke wirksam. Es ist also durchaus möglich, keine Schmerzen zu haben.

    Die Herde, die Du angeführt hast, dürften Entzündungsherde sein. Entzündungen werden üblicherweise mit Cortison behandelt, die Dosierungen schwanken von Fall zu Fall. Viele Patienten laufen mit einer Minimaldosis durch die Gegend, um die Krankheitssituation stabiler zu bekommen. Akute Entzündungen werden mit höheren Cortison-Dosen behandelt, dafür häufig aber als Stoßtherapie über einen kurzen Zeitraum.

    Gerade die Entzündungen sorgen dann wiederum für erhöhte Müdigkeit und Schwäche im Körper. Wunder Dich also nicht, wenn Du kaum etwas zuwege kriegst und frühzeitig erschöpft bist. Kommt eben durch die verstärkte Aktivität des Immunsystems gegen die Entzündungen.
     
  4. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.204
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    in den bergen
    hallo anja,
    schön,das dein weg dich so schnell zu uns geführt hat.hier findest du auf fast alle deine fragen eine antwort und wenn es dir mal nicht so gut geht,es gibt immer jemanden der dich aufbaut,aber das wichtigste,du bist nicht allein.also in diesem sinne herzlich willkommen:a_smil08:.
    so nun zu deinen fragen.
    du solltest zu einem internistischen rheumatologen gehen,lass dir von all deinen unterlagen kopien geben und hefte sie seperat ab.du wirst sie immer mal wieder brauchen.
    der rheumatologe wird mit dir, die für dich richtige medikation erstellen,
    dir evt.krankengymnastik aufschreiben.er wird dir auch sagen,was für
    ein rheuma du hast oder einen verdacht äußern.
    bis dahin guckst du was gut für dich ist,bewegen oder ruhe,wärme oder kälte.wenn die gelenke entzündet sind und dir kälte gut tut,kann
    ich dir quarkwickel empfehlen.
    da deine hände bei den vielen kiddis :)(hut ab)stark beansprucht werden,solltest du den arzt evt.auf ergotherapie ansprechen.dort wird dir gezeigt,wie du im alltag gelenkschonend arbeitest.
    dann möchte ich dir noch einen rat geben,versuche nicht perfekt zu
    sein,lass dir helfen und versuche dir pausen in deinen tag ein zu bauen(ich weiß,ist schneller geschrieben als umgesetzt:)).
    so nun wünsch ich dir,das dein doc bald eine basis findet,die dir hilft und bestenfalls dein rheuma sogar in remission bringt.
    lieben gruß
    katjes
     
  5. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Mama 5

    und herzlich Willkommen hier...

    Meine Vorrednerin hat schon alles gesagt....

    Gute Besserung und viele Grüße
    Colana (mit 2 erwachsenen Mädchen und 2 kleinen Bengeln im Alter von 3 u 6 Jahren)
     
  6. Mama 5

    Mama 5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    :)Zuerst einmal Danke! an euch allen die mir geantwortet haben !:D

    An Amy80
    Zuerst bin Ich wegen der schmerzen zum Hausarzt gegangen , es folgte eine Blutabnahme drei Tage später hatte Ich dan den Termin bei einem Dr.med. Pirnay ( Nuklearmedizin , Radiologie , Computertomografie ) der mir anschliesend sagte das es sich tatsächlich um Rheuma handelt und welche stellen betroffen wären.

    An alle
    Seit einem Jahr habe Ich immer wieder blaue große flecken ( am Unterschenkel und Ellbogen ) die sich knorpelartig anfühlen , da Ich mich weder stoße oder sonst dergleichen habe Ich keine ahnung woher diese kommen !
    Haben die flecken was mit Rheuma zutuen ? :confused:( was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann )


    Liebe Grüße Anja
     
  7. Pia

    Pia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2008
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübbecke
    Hallo Anja,
    auch ich möchte dich, als fast Neuling herzlich begrüßen.
    Es wurde schon alles gesagt.
    Ich bin auch noch nicht solange hier, aber hier bist du nicht alleine und man hilft sich hier untereinander mit vielen Tipps, die ich auch schon umgesetzt habe.
    Gute Besserung und alles Gute.
    Pia :a_smil08:
     
  8. Mama 5

    Mama 5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Um ehrlich zu sein bin Ich echt froh mit jemanden darüber zu schreiben , zwar versucht mein Mann mich aufzumuntern aber es ist doch etwas anderes mit Leute darüber zu sprechen ( schreiben ) die dasselbe mitmachen wie Ich .

    Danke :redface:
     
  9. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.204
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    in den bergen
    hallo anja,
    keine ahnung,was das mit den blauen flecken auf sich hat.was sagt denn der arzt dazu?
    liebe grüße
    katjes
     
  10. Mama 5

    Mama 5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen zusammen:)
    Die Nacht war nicht so gut , Ich hatte und habe immer noch starke schmerzen in beide Hände.

    Hallo Katjes
    Ich habe den Arzt noch nicht darauf angesprochen , werde dies aber nachholen :bee:

    Liebe Grüße Anja (melde mich später nochmal ):flowerkitty:
     
  11. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.204
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    in den bergen
    hi,
    nimmst du denn schon irgendwelche medikamente ein?
    berichte doch mal,was dir an den händen gut tut?wärme oder kälte?dann können wir dir noch tipp`s
    geben.
    lieben gruß
    katjes


    die nicht geschlafene nächte und schmerzen am morgen sehr gut kennt.da sind hier sehr viele..........:uhoh:
     
  12. Mama 5

    Mama 5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Katjes

    Ich habe ehrlich gesagt keine ahnung was meine schmerzen lindert da Ich aber bei kälte rote flecken die verdammt juckeln bekomme werde Ich es erst einmal mit der Wärme versuchen .
    Danke für den Tip :)
    Mein Hausarzt hat mir Ibubeta retard verschrieben .

    Lieben Gruß Anja:)
     
  13. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mama 5,

    Es scheint ja noch nicht klar zu sein, welche Form von Rheuma Du hast.
    Es gibt so viele verschiedene Formen, die sehr unterschiedlich verlaufen und auch unterschiedlich behandelt werden.

    Du solltest mit den "Röntgen"bildern zu einem internistischen Rheumatologen gehen.
    Der wird dann entscheiden, welche Blutwerte noch bestimmt werden müssen und wird Dir dann auch -hoffentlich - sagen können welche "Rheuma-Form" Du hast und entscheiden, wie Du behandelt wirst.

    Gruß waschbär

    P.S. Juckende Flecken bei Kälte könnten eine sogenannte Kältenesselsucht sein - auch Kälteurtikaria genannt.
     
  14. Mama 5

    Mama 5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo waschbär
    Leider muss Ich noch auf den Bericht des Arztes der diese Untersuchung gemacht hat warten , dan kann Ich endlich zum Hausarzt und anschliesend zum Rheumatologen.
    Diese juckende flecken habe Ich bei kälte fast am ganzen Körper (15 Jahren lang schon ) (war auch schon beim Arzt deswegen der aber nicht wuste woher die flecken kommen.
    Gibt es ein Medikamt dagegen ?

    Liebe Grüße Anja
     
  15. Mummi

    Mummi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mama 5,

    heiße dich auch ganz herzlich willkommen hier und wünsche dir, dass du recht bald konkretes zu deinem Rheuma und eine entsprechende Therapie erhälst. Das Forum wird dir bestimmt gut tun :), aber Vorsicht es macht süchtig :D! Es ist einfach schön wenn mann sich austauschen kann oder auch mal jammern, wenn man nicht weiter weiß und einen Rat bekommt, wenn man einfach nur mal liest und sieht: ich bin nicht allein, da gibts noch viele andere denen es so geht wie mir, Verständnis erfährt und und und...

    In diesem Sinne - gute Besserung und - viel "Spaß" bei uns:)

    Mummi
     
  16. Mama 5

    Mama 5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Danke Mummi
    :)
    Du hast recht es ist einfach toll mit Menschen sich auszutauschen ,die einen aufmuntern und helfen wollen .

    :top:
     
  17. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    ahoi mama ,

    willkommen an board:top:

    34 jahre alt 5 kinder und rheuma....
    da ist es meiner meinung nach wichtig sich schon mal jetzt mit dem gedanken vertraut zu machen daß in zukunft der haushalt nicht mehr so weitergeführt werden kann wie bisher, sei es weil ein schub dich quält oder ein basismedikament dich im stehen schlafen läßt...

    ich weiß ja nicht wie pingelig du sein magst, aber um deines wohlbefinden willens sollten deine aufgaben als rund-um-die-uhr-manager jetzt umverteilt werden, möglich daß eine harte zeit auf dich zukommt aber gut vorbereitet zu sein macht die sache nur halb so schlimm

    außerdem hast du rheuma-online, hier findest du immer offene türen, ohren und tastaturen, das hilft ungemein

    ich wünsch dir viel kraft für die zukunft ubd gute besserung:)

    herzlichst grummel
     
  18. Mama 5

    Mama 5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Danke grummelzack
    :)
    Es ist schon vorher nicht einfach gewesen und ich sehe schon jetzt schwarz bei meiner (faulen) raselbande .
    Aber da muss Ich eben durch (ansonsten wird zur Not die Mama gerufen , die sehr gerne mal hilft :D)

    @alle
    Ist das normal bei Rheuma das man den ganzen Tag nichts auser leichte schmerzen hat und dan urplötzlich in den Armen starke schmerzen bekommt ?

    Liebe Grüße Anja ( die jetzt 3 Ihrer Kinder ins Bett bringt :cowsleep:)melde mich später nochmal :wavey:
     
  19. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hi Anja,

    das mit der Kälteurtikaria ist nur eine Vermutung von mir.
    Frag doch mal gezielt Deine Ärzte danach, ob es das sein könnte. So selten kommt das gar nicht vor.
    Man kann dann auch durch Kältereize den juckenden Ausschlg provozieren.

    Wie bei fast allen Formen der Nesselsucht hilft dagegen Cortison und sogenannte Antihistaminika ...

    Aber das ist ja nicht Dein Hauptproblem .. eher doch ein "Nebenschauplatz"
    .. allerdings gibt es auch Autoimmunerkrankungen bei denen eine Nesselsucht auftreten kann....
    Sprich also den Rheumatologen auf jeden Fall darauf an...

    Gruß waschbär
     
  20. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.204
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    in den bergen
    hallo anja,
    das mit den schmerzen ist normal.das habe ich auch.liegt aber auch daran,das du noch nicht richtig eingestellt bist.
    liebe grüße
    katjes