Rheuma welche Biologika oder MTX?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Vildan95, 23. Juni 2021.

  1. Vildan95

    Vildan95 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2021
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Liebe Community,

    Ich bin froh das ich euch gefunden habe, bin mit 18 Jahren mit Rheuma diagnostiziert worden und bin mittlerweile 25 Jahre alt und habe 2 Kinder. Angefangen habe ich auf Rat des Arztes mit den MTX Spritzen, hatte jedoch heftige Nebenwirkungen wie Haarausfall und es hat sich so angefühlt als hätte ich Gift eingenommen wenn ich MTX eingenommen habe. Weiter behandelt wurde ich mit MTX Tabletten, jedoch keine Besserung in sicht. Weder die Symptome noch die Nebenwirkungen wurden gravierend besser. Daraufhin wurde mir Biologika empfohlen, habe angefangen mit Cimzia wodurch es leicht besser wurde, jedoch hatte ich trotzdem weiterhin Schübe. Ich bin an einem Punkt angekommen, wo ich es mit Kukuma Kapseln und Naturheilkunde versucht habe, was innerhalb der letzten 2 Monate auch super geklappt hat. Jetzt nach der zweiten Covid Impfung mit Moderna komme ich nicht mehr aus meinem Bett, habe zwei Kleikinder zu verpflegen, es ist echt schweirig.

    Meine Frage nun, kann mir jemand eine gute Biologika empfehlen? Oder meint ihr ich solte auf die Zähne beissen und MTX nehmen? Wie sieht es mit der Ernährungumstellung aus? Bin leicht übergewichtig, bringt die Ernäherungsumstellung einen gravierenden Unterschied bei RHeuma?

    Vielen Dank an alle die sich die Zeit genommen haben sich das ganze hier durchzulesen, ich fruee mich über jede Antwort.

    Mfg Vildan.
     
  2. Birte

    Birte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    1.247
    Ort:
    Leipzig
    Hi und willkommen im Forum!

    Biologica wirken bei jedem anders - was bei dem einen wirkt, wirkt bei anderen gar nicht. Was sagt denn dein Arzt?
    Bei mir hat die Ernährung gar keinen Einfluss auf die Erkrankung.

    Gruß,

    Birte
     
  3. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    6.500
    Zustimmungen:
    5.253
    Hallo Vildan,

    Wenn das Cimzia nicht (mehr) wirkt, würde ich mit dem Rheumatologen sprechen. Auf keinen Fall eigenmächtig absetzen. Er wird dir dann ein anderes Biologikum verschreiben, das besser geeignet ist. Aber das wird man wieder probieren müssen.

    Wie lange ist deine zweite Impfung her? Sonst bitte auch nochmal den impfenden Arzt befragen. Kann ja so nicht richtig sein, wenn es länger anhält.

    Lg Clödi
     
    stray cat gefällt das.
  4. Rheinhessin

    Rheinhessin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    in Rheinhessen ;-)
    Hi,

    bei mir war es ähnlich. MTX war nicht zufriedenstellend, weshalb Benepali (Etanercept) als Biologika dazu kam. Hatte mehr und mehr Probleme mit MTX und gute Erfahrungen mit Leflunomid, weshalb Benepali blieb und ich habe anstelle von MTX dann Leflunomid dazu genommen. Manche haben mit Leflunomid ein Problem.

    Mein neuer Rheumatologe hat jetzt Leflunomid eingestellt und möchte, sollte es sich verschlimmern, auf ein stärkeres Biologika gehen. Das gilt es jetzt abzuwarten. Es ist absolut nachvollziehbar, dass Du von MTX weg willst.

    Ich musste vor der OP im April Leflunomid umfangreich über 2 Wochen auswaschen. Das Biologika musste ich nur absetzen. Das ist für mich auch ein Indikator, dass Biologika nicht ganz so viel Auswirkungen auf die Gesundheit hat, wie bspw. Leflunomid und MTX. Weil unter MTX hatte ich auch schon eine OP und musste da länger pausieren.

    Habe allerdings nur das Benepali bisher als Erfahrung. Das kann vielleicht bei anderen Biologika schon wieder anders sein. Du solltest Dich nicht zum MTX zwingen, wenn es Dich so belastet. Das geht auf Kosten der Lebensqualität.

    Viele Grüße

    Rheinhessin
     
    #4 23. Juni 2021
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2021
    Aida2 gefällt das.
  5. Sarina91

    Sarina91 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    59
    Hallo Vildan95,
    und willkommen im Forum :).

    Wie schon @Birte geschrieben hat, wirken Biologika bei jedem unterschiedlich. Das gilt auch für das MTX. Ich habe 15 Jahre lang MTX genommen und hatte nie größere Nebenwirkungen. Das MTX wurde jetzt vor einem Jahr wegen Kinderplanung abgesetzt.

    Aber zurück zum Thema Biologika. Ich bekomme seit ca. 2008 "Infliximab" als Infusion (alle 10 Wochen). Damit komme ich am besten zurecht und hatte seit dem keinen Schub mehr.

    Zwischendurch wurde Cimzia, aufgrund des Kinderwunsches, ausprobiert. Das Präparat wollte mein Körper anscheinend nicht. Kurz darauf kamen sofort die Schübe wieder durch. Also zack wieder Umstellung zurück auf Infliximab.

    Welches Biologika bei dir am besten wirkt, ist ein Ausprobieren. Aber ich würde auch den Rheumatologen fragen, mit welchem Biologika er zuerst starten würde.

    Viele Grüße
    Sarina
     
  6. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    2.463
    Zustimmungen:
    2.374
    Ort:
    Niedersachsen
    Es ist bei jedem anders. Entscheiden über das richtige Medikament das macht dein Rheumaarzt.
    Das wäre ja sonst ein Wunschkonzert.
    LG Money Penny
     
    Aida2 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden