1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma und Zugluft

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Seesternchen, 26. Juni 2004.

  1. Seesternchen

    Seesternchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Umfrage an alle !

    Könnt ihr Zugluft vertragen ????

    Ich habe festgestellt das ich überhaupt Keine Zugluft mehr
    vertrage , und wenn es auch nur 5 Min sind,bekomme
    direkt einen Steifen Hals und Tierische Schmerzen in den Schultern.
    Die Schmerzen ziehen zum Teil bis hinter die Ohren hoch.

    Hab ihr auch solche Probleme mit Zugluft ??
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Seesternchen,

    da geht es mir genauso. Früher hatte ich im Auto stets die Fenster offen und fand es herrlich. Seit dem Rheuma kriege ich schon beim geringsten Zug eine steife und extrem schmerzhafte HWS. Hatte früher auch gern meinen linken Arm auf dem offenen Autofenster abgelegt, seit dem Rheuma wird das auch schmerzhaft bestraft. Schade, ich fand das ja soooo lässig. :D Autofenster bleiben jetzt also zu ;) .

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  3. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Seesternchen,

    das Problem haben wir zum Glück nicht, wir finden Zugluft eher angenehm, wg.der Kühle an den Gelenken.

    liebe Grüße
    Sabine und Robert
     

    Anhänge:

  4. matrose

    matrose *Festlandmatrosin*

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland (Ö)
    Hallo Seesternchen

    Ich mag weder Zugluft und schon gar keinen Wind !!!!
    Autofenster bleiben zu oder werden nur 2cm geöffnet.
    Ich spüre auf jeder nicht-bekleidetetn Körperstelle jeden *Lufthauch* - egal ob bei Minus- oder bei Plus-Graden. Mag auch Wind bei +30° nicht - weil mir auch bei 30° nicht heiss ist - sonder gerade mal warm.

    Liebe Grüße aus Wien
    von der matrosin
     
  5. Glitzerchen

    Glitzerchen Guest

    Zugluft::::

    Oh ja,
    da kann ich auch ein Lied von singen. Es reicht doch schon, aus der Dusche
    raus und Raumluft zu kalt. Klimaanlagen in Kaufhäusern, die absolute Falle.
    Meine Familie muß leiden, weil ich noch nicht mal mehr vertrage, wenn das Gebläse im Auto auf mich gerichtet ist, es führt garantiert dazu, das sich
    die Gesichtsnerven beschweren. Ich höre lieber auf, denn das ganze
    könnte zu einer endlos Geschichte werden.Habt ein schönen Samstag
    und einen schönen Sonntag.

    Alles Liebe
    Glitzerchen
     
  6. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Hier kann ich mir nur einreihen.
    Besonders Wind ist für mich schlimm, natürlich auch Zugluft. Die letzen Tage war es sehr windig und ich hatte Kopf-, Gesichts-, Nacken- und Schulterschmerzen. Komisch, heute ist der Spuck vorbei. Die Schmerzen waren diesmal heftigst, ich habe sogar die Diagnose Trigeminusneuralgie erhalten.

    Euch allen einen schönen Sonntag.

    Winke
    cher :cool:
     
  7. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.206
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    hallo!

    zugluft und auch wind konnte ich noch nie vertragen,auch vor der krankheit nicht(außer im ganz jugendlichen alter!)mir geht`s so ähnlich wie matrose,kann gar nicht warm genug draußen sein.allerdings merke ich,seit der erkrankung,daß ich autofahren bei hitze plötzlich ganz schlecht vertrage,aber offene autofenster auch nicht.aber diesen sommer war das ja noch kein wirkliches problem....eure ruth
     
  8. Ulla

    Ulla "hessische Hexe"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    meine Gelenke schreien auch nach Kälte, abends liege ich verpackt mit Kühlakkus auf dem Sofa.

    Aber Zugluft kann ich auch nicht vertragen, da wird der Nacken steif oder ich habe im Gesicht schmerzen wie bei einer dicken Nasennebenhölenentzündung.
    Das früher nicht so!!!

    Zum Glück scheint es jetzt ja wieder sommerlicher zu werden.

    Liebe Grüße

    Ulla
     
  9. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    @Berlinchen

    Hi Sabine,

    für mich kann ich dazu nur sagen: Kälte ja, Zugluft nein. Warum das so ist, weiß ich leider auch nicht. Auch bei Wind geht es mir draußen nicht gut. Da kann ich fast drauf warten, dass sich wieder etwas entzündet.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  10. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    also normale Kälte vertrage ich schon, aber Zugluft, da kann ich darauf warten, bis wieder irgend etwas weh tut. Die Zugluft von Klimaanlagen und Wind, auch wenn er warm ist. Ich merke den kleinsten Windhauch sofort auf der Haut und bekomme Probs.

    Ich habe sogar durchgesetzt das ich im Büro, das wärmste Plätzchen habe. Wenn die Kollegen mal die Fenster öffnen (meistens zieht es dann), merke ich davon überhaupt nichts.

    Liebe Grüße
    gisela

     
  11. Seesternchen

    Seesternchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Dankeschön

    für eure Antworten , das hat mir Heute mal wieder bestätigt ,das ich mit diesem

    Problem nicht alleine da stehe.

    Habe wohl Heut Mittag beim Autofahren , den Zug mal wieder abgekriegt

    obwohl das Fenster nur ein Kleines Stück offen war.

    Nu sitze ich hier mit Schal und Wolldecke, und trotz Medi schmerzt es Höllisch

    habe vorhin auch schon vor dem Rotlicht gesessen.

    Was hat ihr den so für Geheimrezepte dagegen ???



    [​IMG]
    Ausser Warm anziehen ! Einreibe-Technisch mein ich oder so
     
  12. Seesternchen

    Seesternchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Büro

    Hallo Gisela


    Ja, das Büro ist auch so ein Problem

    Ich war Jahrelang von mehreren Seiten der Zugluft ausgesetzt an meinem

    Arbeitsplatz.
    Irgendwann fingen dann die Gesundheitlichen Probleme bei mir an .
    Schulterschmerzen ,Steifer Nacken, dazu kam das ich ziemlich Schwere Arbeit verrichten musste.
    Dann war ich vor ca 2 Jahren so Krank mit den Nasennebenhöhlen,da tat die Zugluft natürlich auch noch ihren Teil dazu.
    Nach Gesprächen mit der Geschäftsleitung, (Warum ich den immer zum Arzt gehen würde usw)
    Brach ich wärend soll eines Gespräches in Tränen aus , und beklagte mich auch über die ewige Zugluft.

    Unser Personalchef der auch an diesem Gespräch mit teilnahm,ging mit mir darauf gemeinsam zu meinem Arbeitsplatz,und sah sich alles genau an.
    Er meinte : Der Durchzug muss abgestellt werden.
    Er würde mit den Handwerken sprechen ,die sollten das ändern.Nach einigen Wochen wurde dann etwas geändert ,aber nur ETWAS .

    Der Durchzug blieb !!!

    Ich habe immer Hochgeschlossen Jacken und Halstücher angehabt,aber trotzem half es nichts.

    Auch andere Kolleginnen litten unter der Zugluft .
    Ich könnte jetzt hier etliche Seiten schreiben,über das was dann alles geschah.

    Mobbing ,von anderen, ich hätte Depressionen , und es würde nicht ziehen und und und.

    So, dann kam eine Begehung vom Betriebsrat und Betriebsarzt.
    Dabei kam dann raus, das die Räumlichkeiten, eigentlich nur als Lagerraum gedacht waren.
    Als der Betriebsarzt dann meine mir gegenübersitzende Kollegin fragte ob es ihr auch ziehe bekamm er zur Antwort :Ich weiss garnicht was es bedeutet " Es Zieht " ???
    Ich dacht ich bin im falschen Film!!!!!

    Nun denn nach endlosen gequengel meinerseits,von wegen ob man den nicht jemand anders an diese Stelle setzten könne,dem Zugluft nichts ausmacht,bekamm ich zur Antwort :ja wen den?
    Und ob man einen Glaskasten um mich herumbauen solle !
    Laut Baufirma ,die dann doch irgendwann mal auf den Plan gerufen wurde,
    heisst es wohl die Wände seien ebenfalls durchlässig.
    In dem befinden sich vier Türen und Fenster, die fast immer offenstehen.

    So,das Ende vom Lied ist , ich sitze jetzt in einem anderem Raum,wo allerdings

    auch des öfferen länger die Fenster auf sind ,genau in meinem Rücken.Schliesse ich oder Meine andere Kollegin (Der gehts genauso wie mir ) wird direkt gemault .
    Ich weiss echt langsam nicht mehr was ich tun soll, der kleinste Lufthauch ist für mich schon ein Problem .
    Es können draussen 30 grad sein ,mir ist dann auch warm, aber wenn noch wind dazu kommt ist es aus ,sobald die Fenster Länger aufsind.Und bis sich das mit der HWS dann wieder beruhigt hat das dauert.
    Bin nicht in der Lage dann zu Arbeiten,habe das Gefühl es wird immer schlimmer .


    So , das musst ich jetzt auch noch loswerden
     
    #12 26. Juni 2004
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2004
  13. Seesternchen

    Seesternchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    ignorieren ?

    Hallo Glitzerchen


    Das mit dem Ignorieren ist aber nicht einfach ,wenn du den Hals nicht mehr
    bewegen kannst und dir die Schultern schmerzen
    ich kann mich dann kaum noch Konzentrieren bei der Arbeit.

    In diesem Raum wo ich jetzt bin (Grossraumbüro)

    hat eine andere Kollegin die auch dort Arbeitet einen Windschutz bekommen,und die Fenster dürfen nicht nach ihrer Seite hin geöffnet werden (Sind Zweiflügelige Fenster) .
    So dass die Fenster jetzt immer so geöffnet werde das es uns in den Rücken zieht.
    Die Kollegin die mit mir die Fenster immer schliesst , hat wohl auch schon einmal wegen so eines Windschutzes nachgefragt , aber Sie bekommt keinen.

    Das verstehe wer will !!:confused:
     
  14. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Seesternchen,
    ich kann Dich sehr gut verstehen.

    Vor Jahren, ganz am Anfang meiner Rheumakarriere sas ich in einem Raum zwar im Eck weit von einem Zug entfernt, aber es zog fürchterlich durch die Mauer. Ich konnte da überhaupt nicht arbeiten.

    Wir sind dann Gott sei Dank bald umgezogen. Dann ging natürlich das gerangel los, wo jeder sitzt. Na ja bei mir ist es so , das meine Kollegen und mein damaliger Chef wussten, das ich Rheuma habe. Ich habe denen dann gesagt, das ich mich nicht ständig mit Schmerztabletten vollstopfen will nur weil es zieht. Da war anscheinend dann für alle klar, das ich das wärmste Plätzchen bekomme, denn meine Kollegen bekommen schon Horrorvorstellungen wenn sie nur an meine Tabletten denken. Ich hatte einfach Glück und vielleicht doch ein paar verständnisvolle Kollegen. Aber das ist nicht immer so. Leider...

    Ich hoffe Du bekommst das auch irgendwie geregelt.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  15. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    bin...

    auch viel empfindlicher geworden. wobei ich nicht weiß, ob viele schmerzen nicht bei unserer klimaanlage im büro auch einiges noch zusätzlich zu tage befördert hat. grundsätzlich bin ich schon diejenige gewesen, die es immer lieber gerne kühl hatte....

    wer weiß....

    eine gute nacht und einen schönen wochenstart wünscht euch

    liebi:)
     
  16. Djanella

    Djanella Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ja, das mit der Zugluft kenne ich - ich muss auch immer höllisch aufpassen. Früher hat mir das nicht so viel ausgemacht. Wenn es draußen ein bißchen warm war: Autofenster runter und die Luft genießen oder die Lüftung auf volle Pulle. Auf diese Ideen komme ich gar nicht mehr.
    Ich habe 2 Jahre in einem CallCenter gearbeitet. Natürlich hatten wir dort auch eine Klimaanlage. Egal, wo man gesessen hat - es zog wie Hechtsuppe. Kolleginnen, die jahrelang nichts mehr mit Nebenhöhlen zu tun hatten, waren dauernd krank. Ich denke, bei mir hat es den akuten Ausbruch meiner Fibro beschleunigt - obwohl ich immer zwischendurch Beschwerden hatte, seit meinem 12./13. Lebensjahr.
    Ich habe selbst im Hochsommer dort mit Strickjacke und Tuch um den Hals gesessen. Als wenn tiefster Winter wäre. Ich fands echt zum k.....!!!!!!
    Jetzt bin ich seit 1,5 Jahren nicht mehr dort, habe aber immer noch Temperaturprobleme.
    Ich wünsche Euch allen wenig Zugluft, ein laues Lüftchen auf dem Liegestuhl im Garten / auf dem Balkon und einen charmanten Tag
    lg
    Djanella
     
  17. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;

    generell hab ich kein Problem mit Zugluft. Ich vertrage nur am Kopf, bzw. an den Ohren überhaupt keinen kalten Zug. Da bekomme ich sofort tierische Schmerzen die dann den ganzen Kopf betreffen. Ich muss also bei Winter- Herbstspaziergängen immer meine Ohren einpacken. Selbst Wind am Strand, im Sommerurlaub, wenn er ein wenig kühl ist, kann schon solche heftigen Schmerzen auslösen, die aber auch sofort wieder verschwinden wenn die Ohren wieder warm sind. Ursache dafür hat sich bisher keine finden lassen.


    Gruss