1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma und Verhütung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Nise, 10. März 2008.

  1. Nise

    Nise Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo!
    Ich hoffe das ich auch richtig nachgeschaut hab und die Antwort auf meine Frage nicht schon mehrfach beantwortet worden ist ;)

    Also, ich bin 18Jahre und ich suche nach einer sicheren Methode zu verhüten, aber keiner meiner Ärzte kennt sich wirklich damit aus... Ich möchte etwas, dass sich auch gut mit meinen Medikamenten verträgt (Sufasalazin, Kortison und Naproxen) und nicht deren Wirkung einschränkt. Kennt sich jemand damit aus? Denn wie gesagt, meine Ärzte sind sich selbst unsicher und wollen mir keine Empfehlung geben. Ich bin am überlegen die 3 Monatsspritze anzuwenden, die würde ich auch bekommen...

    Freundlicher Gruß,

    Denise
     
  2. Mäuschen1

    Mäuschen1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2008
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Hast du schonmal in der Apotheke nachgefragt? Ich denke, so eine Antwort sollte dir besser geschultes Personal geben, vielleicht kennt sich aber hier auch einer damit aus.
    Ich nehme diese Medis nicht und möchte daher keine Mutmaßungen stellen, was sicher bzw. verträglich ist und was nicht.
    Sonst muss ich später Kindergeld zahlen....:D
    Libe Grüße
    Mäuschen1
     
  3. Mimi B.

    Mimi B. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf Planet Erde
    Hallo Nise,

    also eigendlich dürfte hier die Pille kein Problem sein, ich hätte sie unter deinen Medis (die hatte ich anfangs auch, jetzt MTX und Immunosporin) weiternehmen dürfen. Allerdings habe ich mich dann für den Vaginalring entschieden, da der weniger Belastung für den Körper darstellt und komme damit seit 2 Jahren super zurecht. Die 3 Monatsspritze ist natürlich praktisch, doch wird sie wohl von einigen nicht gut vertragen.....


    lg
     
  4. Nise

    Nise Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    okay, dankeschön ;)