1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma und Tattoos

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Urmel, 1. Juni 2012.

  1. Urmel

    Urmel Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen

    ich habe seit 16 jahren eine chronische polyarthritis und seit einiger zeit auch fibromyalgie.
    ich bekomme alle halbe jahr mabthera und dazu noch resochin,cortison,azathioprin und bluthochdruck tabletten.

    nun wollte ich mir ein tattoo stechen lassen. das ist mein größter wunsch den ich schon so lange habe!!!! nun wollte ich heute zum beratungsgespräch. leider ging hier heute schon die welt unter da mein arzt mir davon abrät. die infektionsgefahr sei zu hoch....

    was sagt ihr dazu? ich will das ja nicht anzweifeln aber ich suche nach einem strohhalm....verzweiflung!!!!!!!!!:bluecry1::bluecry1:

    liebe grüße
    urmel
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Urmel!
    Zu deinem Leidwesen muß ich deinem Arzt da Recht geben, das Infektionsrisiko ist viel zu hoch, da würde ich "echt die Finger von lassen".
    Wenn sich das infiziert, dann ist das alles andere als schön, weil es je nach größe des Tatoos zu einer großen Narbenfläche kommen kann.
     
  3. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Du solltest auf Deinen Arzt hoeren und nicht was die Leute hier im Forum sagen. Es gibt sicher einige Leute hier, die ein Tattoo haben, aber jeder Mensch ist anders und wenn Dein Arzt Dir davon abraet, solltest Du Dich daran halten.
    Sollte nicht Dein groesster Wunsch sein, gesund zu sein, bzw. nicht noch eine Infektion zu bekommen?
    Das Wort Verzweiflung ist glaube ich auch unangebracht.
    Ich hoffe Du bist mir nicht boese, ich will Dich nicht belehren, aber nur einen muetterlichen Rat geben.
    Nichts fuer ungut.

    Debby
     
  4. Urmel

    Urmel Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    erst einmal danke für die antworten.

    @debby: natürlich ist es mein größter wunsch gesund zu sein. meine gesundheit ist mir durchaus wichtig darum überstürze ich ja auch nichts sondern informiere mich (z.b.: arzt,foren....).
    aber wenn man wünsche hat die man sich nicht erfüllen kann ....wünsche mit persönlichem hintergrund....und nicht weiß was man nun machen soll oder der traum platz dann darf man doch mal verzweifelt sein...

    naja das ist ja auch ansichtssache....
     
  5. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Du Urmel,

    Ich wollte Dir nicht zu nahe treten, das war wirklich nicht meine Absicht.
    Nun bin schon etwas aelter und sehe vieles mit anderen Augen. Ich wuerde aber auf alle Faelle die Warnung des Arztes ernst nehmen, egal was andere Leute sagen.
    Entschuldige bitte, sollte mein Rat falsch ruebergekommen sein.

    Debby
     
  6. Urmel

    Urmel Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    schon gut debby....

    aber ich gehöre nicht zu der unvernünftigen und unüberlegten gruppe ;)

    darum ja auch nicht der erste schritt ins studio......
     
  7. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    hallo urmel,

    da thema gabes schon häufiger hier im forum, gerade erst vor 1-2 wochen, gibt mal unter suche tattoo ein, da kommt ne menge.

    unter bestimmten medikamenten wird auch nicht gestochen. zumindest habe ich das mal auf einer hp eines tattoo shops gesehen.

    als alternative viell ein henna-tattoo ( glaube so hieß es, grübel)
     
  8. homer81

    homer81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Tattoo

    Hey Urmel,

    so sehr ich deinen Wunsch verstehen kann nach einem Tattoo, da ich selbst sehr tätowiert bin, würde ich es unter deiner momentanen Medikation nicht machen lassen, das wäre mir viel zu riskant. Meines wurde und wird gestochen während ich gerade mal Arcoxia nehme und sonst nichts, was die Wundheilung irgendwie verschlechtern könnte. Gerade Cortison und dann noch in Verbindung mit Aza ist sicher nicht gut für die Wundheilung, mal ganz abgesehen von der Infektionsgefahr. Musst du diese Medikation denn dauerhaft nehmen? Sonst könntest du das Tattoo ja vielleicht planen, wenn du weniger Medikamente benötigst, die der Tätowierung abträglich sind. So zumindest handhabe ich das immer. :)

    Grüße
    Chris