1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma und Reiten

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Tata, 9. Dezember 2011.

  1. Tata

    Tata Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Meine beiden Töchter reiten seit ein paar Wochen. Ich mag ja alle Tiere unwahrscheinlich gern und es sieht immer so schön aus wenn sie reiten, so dass ich richtig Lust bekommen habe selber zu reiten. Ich habe die Reitlehrerin gefragt und die meinte ich müsste das erst mit dem Arzt absprechen, da Reiten ja sehr anstrengend sei.

    Reitet jemand von Euch?

    Danke für Eure Antworten und einen schönen Schmerzfreien Tag
    Tanja
     
  2. Mutz

    Mutz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Tata,

    Ich bin ein paar Jahre geritten. Es hat mir immer sehr gut getan. Ich habe allerdings auf Galopp verzichtet, war mir zu gefährlich, runter zu fallen. Weiß ja nicht, ob Du auch unter Osteoporose leidest. Aber im Schritt und Trab in der Halle und durch den Wald, das war das Schönste überhaupt. Und für die Muskulatur gibt es nichts Besseres.Ich war in einem Reittherapiezentrum. Die Pferde waren sehr gut ausgebildet. Dort konnte man auch als Mensch mit Behinderung, bzw. Handicap richtig reiten. Nicht das Reiten auf Rezept, wo man nur an der Longe geführt wird. Das wäre nichts für mich. Leider kann ich es nicht mehr machen, weil ich durch die Osteoporose schon einen Wirbelbruch habe, der einfach so kam. Also runterfallen ist zu gefährlich, und ich bin schon Rollifahrerin. Wenn ich könnte, ich würde sofort wieder anfangen.Probiere doch einfach, wie es Dir bekommt. Nach den ersten Muskelkatern wird es Dir sicher gut tun. Man beansprucht wirklich jeden Muskel mit Spaß und Freude, ohne mit Gewichten zu arbeiten. Und für eine gute Haltung sorgt es ganz automatisch. Außerdem hat das Reiten och einen wirklich tollen Effekt auf die Psyche und seelische Verfassung, durch den Intensiven Kontakt zum Pferd!Viel Spaß wünsche ich Dir!Mutz
     
  3. Candela

    Candela Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Hallo

    ich kann Dich auch nur bestärken, es mal zu versuchen.
    Ich habe selber 2 Pferde und bin früher auch auf Springturnieren unterwegs gewesen. Mittlerweile geh ich das Ganze ruhiger an, aber dennoch tut es mir sowas von gut.......!
    Für die Muskulatur ist es echt super, ja und für die Psyche erst recht :):):)!

    Probier es doch einfach mal aus. Sicherlich wirst Du anfänglich ziemlich Muskelkater haben, aber das gibts sich mit der Zeit.
    Und auch die Bewegeung an der frischen Luft wird sich sicher positiv auswirken. Auch wenn Du Dir vielleicht nicht gerade die gemütlichste Jahreszeit zum Anfangen ausgesucht hast :rolleyes:!

    Wünsch Dir ganz viel Spaß!!

    VG Candela
     
  4. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,
    meine Tochter reitet auch seit vielen Jahren und es klappt meistens gut mit Ihrem Rheuma.
    Ich würde es versuchen. Reiten bewirkt viel im Körper.
    Aber lass es langsam angehen und suche dir am besten einen Stall, wo auch therapeutisches Reiten angeboten wird, dann kannst du mit den Therapeuten besprechen, was du hast und sie können das geeignete Pferd für dich aussuchen.
     
  5. Petzi1

    Petzi1 Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Worms
    Rheuma und reiten

    Hallo Tata,


    ich selbst gehe schon seit 11 Jahren reiten. Seit diesem Jahr habe ich Rheuma und mir tut das reiten sehr gut. Ich merke das ich durch das reiten sehr viel beweglicher bin. Auch der Galopp stellt für mich kein Problem da. Meine Reitlehrerin weiß über meine Erkrankung bescheid und sagt das ich so mitreiten soll wie ich kann. Ich möchte das reiten nicht mehr missen es tut mir körperlich und psychisch sehr gut. Durch das reiten bleibt man in Bewegung. Gibt es mal einen Tag an dem ich das Pferd nicht allein fertig machen kann bekomme ich von den anderen reitern hilfe. Sie sind im Reitstall alle sehr verständnisvoll. Ich bin sehr froh das ich das reiten trotz rheuma nicht aufgegeben habe.

    Liebe Grüße

    Petzi1
     
  6. Tata

    Tata Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Super, vielen Dank für Eure Antworten. Ihr habt mir Mut gemacht!! Mal sehen obs klappt.
    Ich werde aber erst nächstes Jahr damit anfangen...
    :top: Ich freue mich schon drauf