Rheuma und Rauchen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kukana, 15. November 2018.

  1. Lisa4720

    Lisa4720 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2018
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    318
    da was dran Kukana,
    mein Hausarzt hat schon vor Jahren gesagt, der erhöhte Rheumawert käme wohl vom Rauchen und soll aufhören.
    Dann habe ich mich entschlossen das auch zu versuchen.
    Ich kann mich an eine Nichtraucher-phase von 3 Wochen erinnern, da ging es mir so gut wie nie zuvor.
    Mehr habe ich dann leider nicht geschafft und der Schweinehund Sucht hatte mich wieder im Schlepptau..
    Diese Sucht ist einfach schrecklich und es wäre schon sinnvoll die Kippen in die Tonne zu kloppen.
    LG
    Lisa
     
  2. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    2.747
    Zustimmungen:
    1.361
    Ich hatte vor den Folgen meiner Krankheit soviel Respekt, dass ich tatsächlich seit meiner Diagnose nur einmal ein Glas Sekt getrunken habe, und sofort aufgehört habe zu rauchen.
    Mein Rheumatologe wies auf die aggressive Form der RA hin und sagte, dass die beste Behandlung nix hilft, wenn man weiter raucht. Das hat gesessen.

    Vorher (b)rauchte ich ca. 33 Jahre lang täglich mindestens 30 Stück. Bei Feiern am Wochenende wurdens auch mal 10 mehr. Und das Feierabendbierchen oder das Verdauungsschnäpschen waren ebenfalls kein Thema mehr.
    Ich hatte keinerlei Entzugserscheinungen, weil ich gleichzeitig die Ernährung umgestellt habe und garkeine Zeit hatte, auf sowas zu achten. Ich wollte halt alles richtig machen und kein Risiko eingehen.

    Ob es an den weggelassenen Kippen liegt, dass ich bisher noch keine starken Schmerzen hatte, weiß ich natürlich nicht.
    Es kann auch die Ernährungsumstellung sein, oder einfach meine Rheumaart.
    Oder weil ich erst am Beginn der Erkrankung bin und außerdem die Basismedikamente wirken.

    Egal. Ich bin stolz drauf, dass ichs durchgezogen habe. Und mein Mann schraubte seinen Konsum ebenfalls auf 4-5 tägl. runter, die er aber nie in meinem Beisein raucht. Das hat mir natürlich auch geholfen.
     
  3. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Norddeutschland
    Als ich 2006 aufgehört habe, stand diese Diagnose noch nicht zur Diskussion. Ich hatte aber schon den Hashimoto und die stark geschwollen Hände und anderen Gelenke schob man auf die Borreliose.

    Mein Körper hat gejubelt, nachdem ich Suchtknochen (mehr als 30 Kippen am Tag) den Entzug hinter mir hatte. Der war richtig heftig, aber das war mir egal. Krank und Rauchen passte nicht mehr zusammen. Krank, rauchen und kein Geld noch viel weniger.
     
    Lisa4720 gefällt das.
  4. Mara1963

    Mara1963 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    2.276
    Zustimmungen:
    613
    Ort:
    Bayern
    Rauchen ist nicht gut, ich bewundere alle, die aufgehört haben.
    Ich rauche 4 - 5 Zigaretten am Tag und habe noch gar nicht mal probiert das aufzuhören, da ich gerne rauche; hat für mich was mit Genuss zu tun, wie auch ab und zu ein oder zwei Gläser Wein.
    Während der Schwangerschaften und der Stillzeit habe ich nicht geraucht, war aber nicht schlimm für mich.
    Wird jeder selbst entscheiden müssen, was er tut.
     
    Pasti und Finn89 gefällt das.
  5. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Norddeutschland
    DU rauchst 4-5 Zigaretten am Tag und mokierst Du Dich hier seitenweise über böse Medikamente und Formaldehyd in Grippeimpfmitteln?

    Ohne Worte, echt jetzt und wenn ich mir 'ne Abmahnung einfange...
     
    Mona-Lisa, Silvi, Rotkaeppchen und 2 anderen gefällt das.
  6. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    4.262
    Zustimmungen:
    1.970
    Ort:
    Da wo die Schnepfen hausen......
    Das stimmt, Mara - mich wundert nur, dass Du gerne rauchst, obwohl (!) Du ja für Deine Raynaud-Problematik sogar Ilomedininfusionen im Krankenhaus bekommst......das widerspricht sich doch ein wenig, meinst Du nicht?
    Rauchen macht eine Vaskulopathie und Raynaud IST eine Vaskulopathie - beides zusammen verschlechtert die Durchblutung im Bereich der Schlagadern, kann das Risiko für Geschwüre (schlecht heilend...) an den Fingern und Zehen/Füßen, für Herzinfarkte und Schlaganfälle massiv erhöhen und verursacht teils kaum beherrschbare Schmerzen.
    Wie passt die diesbezügliche Ausblendung in Deine Ablehnung von Medikamenten, die angeblich ihrerseits ach so schlimme Dinge verursachen?
     
    Silvi, Uschi(drei), teamplayer und 3 anderen gefällt das.
  7. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    4.972
    Zustimmungen:
    627
    Ort:
    Schweden
    Ich habe NIE geraucht. Darüber bin ich total froh. Als ich mit den ersten Anzeichen von Raynaud beim Arzt war, bekam ich die Antwort: Hör auf zu rauchen! Tja, da konnten sie das nicht draufschieben.

    Mara, haben Deine Ärzte nie etwas dazu gesagt? Du bekommst ja schliesslich Ilomedin und ich glaube auch Sildenafil wegen des Raynauds… Da bin ich erstaunt, dass die Ärzte das gutheissen.
     
  8. Finn89

    Finn89 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Mai 2017
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    Nrw am Rhein
    Ich rauche auch ca 5 Zigaretten am Tag, manchmal weniger, nur selten mehr...es hat für mich auch was mit Genuss zu tun, ich habe sonst keine Laster, ich trinke nie, esse gesund und eigentlich passt das mit dem Rauchen gar nicht zu mir.
    Ich hab nur eine bestimmte Marke die ich mag...und mein Rheumatologe weiß das, sagt nichts dazu.
    Ich habe mit Nikotinkaugummis versucht ganz aufzuhören, das war eine schlechte Idee denn davon wurde meine Sucht noch stärker.
    Oft rauche ich nur die halbe Zigarette weil ich mir selbst gegenüber ein schlechtes Gewissen habe. Dann denke ich widerrum, ich nehm teilweise soviele Tabletten gegen Schmerzen, da macht das rauchen auch nichts mehr schlimmer ...
    Jetzt rauche ich seit Dienstag nicht mehr weil meine Mandeln entfernt wurden und es fehlt mir schon...ich hab richtig starke Kopfschmerzen.
    So eine Sucht ist nicht zu unterschätzen.
     
    Pasti, Alexa83 und Mara1963 gefällt das.
  9. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Norddeutschland
    Toll, dass Du ohne durchhältst, Finn, gerade bei Deinen Ängsten.

    Das, was in den Zigaretten und (Tabakbeuteln) steckt, ist so denaturiert und voller Zusatz- und Aufbereitungsmittel, dass es kaum noch was mit Tabak zu tun hat, überspitzt gesagt.

    Vielleicht mögen die Raucher hier ja Thymian, Huflattich, Salbei oder eines der anderen geeigneten Kräuter rauchen oder im Vaporizer verdampfen.
     
  10. Mara1963

    Mara1963 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    2.276
    Zustimmungen:
    613
    Ort:
    Bayern
    Das war mir klar, dass ich mir postwendend eins aufn Deckel einfange :smash: nachdem ich das hier schrieb; wollte aber dennoch ehrlich sein.

    Ja, da habt ihr Recht, das mag sich widersprechen und idiotisch anhören, für mich ist Tabak natürlicher als Chemie.
    Ich rauche gerne, ja, ich genieße das, auch wenn ich weiß, dass es förderlicher wäre für mich aufzuhören damit.
    Deshalb habe ich das längst reduziert auf 5 Zigaretten am Tag, früher waren das 20.
    Wenn ich daran glauben würde, dass es mir ohne diese 5 Zigaretten besser ginge würde ich aufhören.

    Es gibt viel was Menschen gerne tun, viel zu viel essen --> Übergewicht, zu wenig Bewegung und viel zu viele Medikamente schlucken; das alles finde ich aus meiner Sicht schlimmer.
    Meine Gedanken zu dem großen Medikamentenkonsum den einige betreiben sind mindestens ebenso skurril.

    Gruß Mara
     
    Pasti und Alexa83 gefällt das.
  11. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    4.972
    Zustimmungen:
    627
    Ort:
    Schweden
    Hmm Mara, das ist ja nicht reiner Tabak, sondern da sind hunderte von Zusätzen drinnen, die auch Chemie sind! Und es ist faktisch eine Sucht, dafür sorgt die Zigarettenindustrie.
     
    Resi Ratlos und teamplayer gefällt das.
  12. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Norddeutschland
    Rauchst Du natürlichen Tabak oder industriell hergestellte Tabakprodukte?
     
  13. Mara1963

    Mara1963 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    2.276
    Zustimmungen:
    613
    Ort:
    Bayern
    Ich verwende selbstverständlich Tabak ohne Zusatzstoffe. Sicher bin ich ein bisschen süchtig, es gibt auch Tage an denen ich nicht rauche, da bemerke ich keine Entzugserscheinungen, außer das Gefühl des Appetits darauf.
     
  14. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.260
    Zustimmungen:
    1.081
    Ort:
    Köln
  15. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    4.972
    Zustimmungen:
    627
    Ort:
    Schweden
  16. Mara1963

    Mara1963 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    2.276
    Zustimmungen:
    613
    Ort:
    Bayern
    Ich kaufe mir reinen Tabak ohne Zusatzstoffe, Zigaretten ohne Zusatzstoffe rauche ich selten.
     
  17. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.260
    Zustimmungen:
    1.081
    Ort:
    Köln
    Mara , da ist dann immer noch Teer und Nikotin drin, was die Gefäße beeinträchtigen. Das mit dem "reinen Tabak" ist Augenwischerei.
     
    Resi Ratlos, Mimmi und Rotkaeppchen gefällt das.
  18. Mara1963

    Mara1963 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    2.276
    Zustimmungen:
    613
    Ort:
    Bayern
    Das weiß ich.
     
  19. Lisa4720

    Lisa4720 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2018
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    318
    Thymian, Huflattich, Salbei rauchen?
    Stimmt, da gibt es in der Apotheke ja Kräuter-Zigaretten zu kaufen zum abgewöhnen.
    Ich stelle mir grad vor wie ich mit ner Shisha im Wohnzimmer sitze und Vanille verdampfe.:grdmartien::twinkle:

    Wie Finn schon bemerkte,das ist nicht zu unterschätzen was da noch körperlich abgeht beim Entzug.
    Ich wusste überhaupt nicht mehr wohin mit mir als ich aufhörte und es war grausam,seine Zeit neu einzuteilen,die man mit Rauchen verbrachte.
    Immer wenn ich rauchen wollte bin ich los gerannt und habe gestrickt für einen Schal zu Weihnachten.
    Mein Antirauchschal schaffte es dann doch nicht und flog in die Tonne.
    Kopfschmerzen und Aggro:poke2: gegen den Rest der Welt.:lsvader:
    LG
    Lisa
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden