1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma und Multiple Sklerose! Verwechslungsgefahr?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Hanna*Banana, 23. Februar 2011.

  1. Hanna*Banana

    Hanna*Banana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Ich hab eine Frage:

    Ähneln sich die Symptome beider Krankheiten so das eine "Verwechslungsgefahr" besteht?

    Liebe Grüße Hanna
     
  2. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Hanna,
    meine Tante hat MS, aber ich erinnere mich an kein Symptom dass
    wir gemeinsam hätten. Ausser dass Stress bei beiden Krankheiten
    einen Schub auslösen kann.
    Wie ich das mitbekommen habe, hatte meine Tante und auch eine
    Nachbarin keine Gelenkschmerzen sondern eher Taubheitsgefühle in
    verschiedenen Regionen.
    Und vor allem wird, soviel ich weiss, MS ja über die Rückenmarksflüssigkeit
    diagnostiziert.
    An welche Symptome denkst Du genau?
     
  3. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo Hanna,:)

    Meine Mama hatte 16 Jahre MS. Es sind wirklich ganz andere Symptome als bei Rheuma. Ms läßt sich auch schneller und besser feststellen.

    Lg. Adolina :a_smil08:
     
  4. Iti

    Iti Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    ROW
    Hallo

    Es gibt über 400 verschiedene Rheumaformen und bei einigen, insbesondere bei den Kollagenosen und Vaskulitiden kann es auch ZNS-Beteiligungen (Zentrales Nervensystem, Gehirn), Beteiligungen von kleinen Nerven, Innenohrbeteiligungen (Gleichgewichtsorgan), Augen u.s.w. geben. Wenn diese Krankheitssymptome insbesondere gleich zu Beginn der jeweiligen rheumatischen Erkrankung da sind kann es schon zu Verwechslungen kommen bzw an eine MS gedacht werden.
    Der Nachweis einer einer rheumatischen ZNS-Beteiligung erfolgt auch mittels Rückenmarkflüssigkeit. Bei diesen Rheumaformen sind in der Regel auch keine Gelenke betroffen.
    Ich hoffe ich habe dir jetzt keine Angst gemacht. Detalierte weiter Infos kannst Du z.B. auch hier bei RO unter Rheuma von A - Z finden.

    herzliche Grüße
    iti
     
  5. Marietta_OWL

    Marietta_OWL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die Weser einen großen Bogen macht
    Ja, ich würde auf jeden Fall eine Lumbalpunktion (Rückenmarkswasserentnahme) machen. Ich habe es auch in einem Krankenhaus machen lassen. Man kriegt zwar einen gehörigen Schrecken, wenn man das Blatt unterschreiben soll und liest, was alles mit dauerhaften Folgeschäden passieren kann, mit Lähmung und solchen Sachen. Ist ohne Nakose. Aber mein damaliger Doc im KH sagte, da könne man auch feststellen, ob man früher schon mal Entzündungen in den Nerven gehabt hätte. Ich würde es jederzeit wieder machen lassen.
     
  6. Hanna*Banana

    Hanna*Banana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten und entschuldigt bitte das ich erst jetzt schreibe,mir gehts nich so gut. Nunja eigendlich war es nur ein Gedanke von mir.... Aber ihr schreibt ja das des völlig andere Beschwerden und so sind.Ich war neugierig
    Danke:)
     
  7. Pitty78

    Pitty78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Hanna
    sowohl MS als auch Rheuma hat zig Gesichter.

    MS kann man allerdings (sofern schon Schübe vorhanden waren oder sind) meist im MRT Schädel und einer Liquorpunktion erkannt werden.
    Im Schädel sieht man meist kleine Entzündungsherd oder Narben von abgelaufenen Entzündungen und im Liquor (Rückenmarkswasser) sind so bestimmte Anzahlen von Eiweißzellen, die zB bei einer MS auffällig sein können.

    zur ZNS Beteiligung bei Rheuma kann ich leider nichts sagen - habe davon aber schon gelesen.

    Lg
    Pitty
     
  8. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.445
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    schaue mal hier

    Vielleicht kannst du hier mehr bezgl. MS erfahren.

    Dieses Forum hatte mir auch sehr geholfen, als bei mir die Frage MS im RAum stand.
    Hat sich ja gottseidank nicht bestätigt.

    LG