1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma und Kinderwunsch

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von Icy, 25. Dezember 2009.

  1. Icy

    Icy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo, ich bin 25 Jahre alt und habe JIA seit ca 15 Jahren. Momentan geht es mir dank MTX 20 mg und Sulfasalazin Kombi endlich mal gut. Dazu kommt, dass sich bei mir so langsam der Wunsch nach einem Kind bemerkbar macht. Das heißt man denkt so über die Zukunft nach. Dass man nicht einfach so schwanger werden kann ist schon klar. Wie lange muss man denn das MTX absetzen vor einer Schwangerschaft? Bzw. kann man das Sulfasalazin weiternehmen oder gar nix? Da ich jetzt gut eingestellt bin, wäre es ja doof, das wieder aufzugeben. Meine Rheumatologin hat jetzt schonmal angesprochen, das MTX zu reduzieren. Also lieber noch ein paar Jahre warten und nichts überstürzen? Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kind von mir auch Rheuma bekommt?
    Ich mach mir echt einige Gedanken im Moment. Würde mich über eure Erfahrungen freuen.
    Gruß Icy
     
  2. zorro

    zorro Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe seit meiner Kindheit CRP. Bin mit 25 Jahren Mutter einer kerngesunden Tochter geworden.
    Hatte natürlich auch bedenken bezüglich der Medis. Hab aber mit allen Ärzten gesprochen die mir alle das selbe sagten, es ist immer ein Risiko dabei.
    Doch das war es mir wert!!!!!
    Versuche allerdings seit 5 Jahren ein zweites Kind zu bekommen, was mir leider nicht so recht gegönnt wird. Es klappt einfach nicht. Auch deshalb bin ich froh schon recht früh Mutter geworden zu sein.
    Hab Mut. Die Medis wirst du ein Leben lang nehmen müssen, warum warten?

    Grüsse Zorro
     
  3. little_hope

    little_hope Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eppstein
    Hi,

    meine Ärzte unterstützen meinen Kinderwunsch voll, allerdings muss ich auch meine Tabletten absetzen.

    Ich würde niemals unter MTX schwanger werden, da die Gefahr einer Behinderung zu groß ist.

    Meine Basis ist Arava. Im März fangen wir das Auswaschen an. Und dann kann ich im Sommer anfangen. :a_smil08:

    Natürlich muss man mehr planen, aber das ist halt so und wenn die Ärzte mitmachen auch nicht problematisch.
     
  4. knoeppie

    knoeppie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Icy,

    wenn Du Zeit hast, solltest Du mal hier im Forum unter der Suchfunktion nachschauen, da sind Fragen zu MTX eigentlich ziemlich häufig und vor allem auch umfassend beantwortet worden. Bei mir war es so, dass mein Doc meinte, ich müsse MTX eigentlich nur 3 Monate vorher absetzen, habe dann aber doch - um auf Nummer sicher zu gehen - 6 Monate abgesetzt.
    Wenn es Dir gut geht und Deine RA ziemlich beruhigt ist, dann kann es auch in der SW recht ruhig bleiben (muss aber natürlich nicht). Alles in allem sind die 40 Wochen aber auszuhalten, weil Du ja weißt, wofür Du das Ganze auf Dich nimmst. Ich war/bin immer auf 10 mg Cortison (nur ganz kurz etwas mehr), so dass ich noch wenigstens halbwegs beweglich war/bin.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass Dein Kind Rheuma haben wird, ist wohl erhöht. Es ist als komplexe Erkrankung anscheinend ein erblicher Faktor in Verbindung mit Umweltfaktoren ursächlich, die dann zu einem Ausbruch der Krankheitsymptome führen. Da ich mit dem Rheuma aber unter Medikation recht gut leben kann und man ja ohnehin keine Sicherheit hat, dass ein Kind keine Krankheiten bekommen wird, leben wir eben mit dem Risiko. Wenn man mich im Nachhinein fragen würde, ob ich trotz des Rheumas nochmal geboren werden möchte, würde ich außerdem immer "Ja" sagen.

    Viele liebe Grüße
    Knoeppie
     
  5. Icy

    Icy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hi, danke für die Antworten.
    Mich würde auch mal interessieren ob man auch das Sulfasalazin absetzen muss...kann mich nicht mehr erinnern, was in der Packungsbeilage stand.
    Mit der Suchfunktion werde ich machen, hab auch schon ein bißchen was gelesen.
    Gruß Icy