1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma und Fitnessstudio???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lil Romi, 19. Juli 2006.

  1. Lil Romi

    Lil Romi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle was meint ihr bei mir wurde ja nun auch Rheuma diagnostiziert im Fuss bzw. Fusszeh sogenannter Wurstzeh aber auch im Lendenwirbelbereich meine Schmerzen kommen und gehen nun bin ich auch im Fitness studio angemeldet und denke das ich aus dem Vetrag wieder rausgehe natürlich durch ärztliches Attest weil ich einfach den Sport zu unregelmässig machen kann ihr wisst ja Rheuma kommt in Schüben da geh ich lieber mal im Wald laufen wann ich will und muss nix zahlen was meint Ihr???

    Liebe Grüsse
     
  2. ErikaSt

    ErikaSt ErikaSt

    Registriert seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Lil Romi,

    wichtig ist, daß Du Dich bewegst, auch gezielt Übungen zum Muskelaufbau machst. Diese Übungen sollten aber von einem erfahrenen Trainer angeleitet und überwacht werden, am besten einer, der auch Ahnung von Rheuma hat. Solltest Du solche Bedingungen in Deinem Fitnessstudio vorfinden, spricht eigentlich nichts dagegen, mit zu machen, so lange es Dir gut tut.

    Ich persönlich ziehe Unterwassergymnastik im warmen Wasser vor, weil ich da beweglicher bin und dann nahezu schmerzfrei bin.

    Liebe Grüße

    Erika
     
  3. Elfe11

    Elfe11 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW_Niederrhein
    Hallo Lil,

    mir tut das Training im Studio echt gut--habe dort auch jemanden der sich mit Rheuma und bechti sehr gut auskennt--und wenn ich mal nen Schub oder doch so arge Schmerzen habe,dass es mich net auf die Hantelbanken zieht--muss ich nur Bescheid sagen--und ich bekomme --wenns länger als 4 Wochen mal dauert--die Zeit kostenlos hintendran gehängt--
    Ich benerke schon,dass es mir doch alles in allem sehr gut tut--

    LG Elfe
     
  4. Emu

    Emu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Hallo Lil Romi,
    mir geht's auch immer unterschiedlich gut (oder schlecht) und ich versuche möglichst regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen: wenn ich Probleme mit den Händen habe, mache ich kein Krafttraining, dafür geht aber meist Step-Aerobic oder irgendein Gymnastikkurs (Übungen, die gerade nicht gehen, lasse ich einfach aus). Wenn meine Beine mal wieder flau sind oder ich Schmerzen in den Beinen habe, dann geht's eben in den Kraftraum.
    Insgesamt habe ich den Eindruck, daß ich seitdem ich cP habe, sehr viel weniger Kraft habe und mir der Alltag dadurch schwerer fällt. Der Muskelaufbau durch gezieltes Kraftraining hilft mir da schon.
    Falls Dein Studio Pilates anbietet: unbedingt ausprobieren! Man liegt hierbei die meiste Zeit auf dem Boden, belastet die Gelenke nicht und man kann sich dabei nicht ganz so leicht überanstrengen.
    Liebe Grüße vom
    Emu