1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma und Einsatzschule

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Suzan, 6. November 2005.

  1. Suzan

    Suzan Guest

    Hallo,
    ich bin zur Zeit Referendarin in der Seminarschule und werde ab Februar zu einer Einsatzschule irgendwo in Bayern zugewiesen. Nun möchte ich aber auf keinen Fall umziehen, weil ich aufgrund meiner cP bei meinem rheumatologen in München in Behandlung bin und manchmal schon auf die Hilfe meines Mannes angewiesen bin, was den Haushalt usw. betrifft. Ich habe schon einen Schwerbehindertenausweis 50%, weiß aber nicht, ob das berücksichtigt wird, verheiratet bin ich auch hab aber keine Kinder...Muss das Kultusministerium berücksichtigen oder wie kann ich darauf bestehen, dass ich zu einer Einsatzschule in München oder Umgebung zugewiesen werde.
    Ich bin sehr verzweifelt, weil ich wegen meiner Fächerverbindung (Ma /Psy) keine Chance sehe.

    Liebe Grüße
    Suzan
     
  2. sonnenliebe

    sonnenliebe Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Suzan

    ich mache grad das Ref im 2.Jahr, allerdings in Baden-Württemberg. Du kannst Gründe nennen, warum du in einem bestimmten Ort bleiben möchtest. Ausserdem bist du verheiratet, was auch noch Sozialpunkte gibt. Ich bin 2 mal an meinen Wunschort gekommen und dass nur weil ich verheiratet bin. Habe noch dazu geschrieben, dass wir uns kein 2.Auto leisten können, keine Ahnung ob das was gebracht hat. Ich würde alles aufführen, was wichtig erscheint :)

    Sollte es nicht klappen, dann kannst du immernoch einen Umversetzungsantrag stellen und dann klappt es meistens mit dem Ortswunsch, so zumindest in BW.

    Solltest du noch FRagen haben, meld dich:)

    @ Katta
    bist du eigentlich trotz Krankheit verbeamtet worden? oder was machst du nun nach deinem REf?

    LG, sonnenliebe
     
  3. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Suzan,

    zum einen kann ich sonnenliebe nur Recht geben - Du musst auf jeden Fall schriftlich (im betr. Antrag) begründen warum Du unbedingt in der Nähe von München eingesetzt werden müsstest - Dein Mann arbeitet doch auch - oder??? Das solltest Du auf jeden Fall mit angeben und dass Ihr Euch aus finanzieller Sicht keine doppelte Haushaltführung leisten könnt und vorallem auch, dass Du aufgrund einer chronischen Erkrankung derzeit an den Arzt gebunden bist und das bei einem Einsatzort der zu weit von München entfernt liegt eine kontinuierliche Behandlung nicht mehr gewährleistet ist (lange Wartezeiten bis zu 6-9 Monaten für Neupatienten bei Arztwechsel). Sicherlich kann es Dir trotzdem passieren, dass Du einen anderen Einsatzort erhälst aber ich habe damals in NRW die Erfahrung gemacht (und zwar diesmal auf der anderen Seite - habe mal in der Schulabteilung der Bezirksregierung gesessen) dass solche Wünsche schon berücksichtigt wurden - als letzte Möglichkeit gebe es dann immer noch (wenn denn möglich) den Tausch.

    Noch ein Tipp am Rande: Wenn Du derzeit pflichtversichert bist - bleibe auf jeden Fall in der Versicherung (auch dann wenn diese Super teuer werden würde) - aufgrund Deiner bekannten Rheumaerkrankung würdest Du eine Private Versicherung nur mit ziemlichen Risikoaufschlag erhalten und die bisherigen Erkrankung wären trotzdem nicht mit versichert. Außerdem zeigt die Erfahrung, dass spätere Neuerkrankungen dann immer auf die ausgeschlossene Erkrankung geschoben werden und daher dann auch nicht bezahlt werden (auch wenn die Versicherung vorher etwas anderes behauptet - in diesem Fall lügen die dann).
     
  4. sonnenliebe

    sonnenliebe Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    @trombone

    bei der Versicherung muss ich dir widersprechen! Ich war vorher pflichtversichert, bin jetzt im Ref privatversichert und zahle 30% Aufschlag (wegen der cP), bin aber trotzdem zu 100% versichert. Alle Arztbesuche etc. wurde mir bisher zu 100% gezahlt! Die PKV müssen im Ref (da Ausbildung) komplett versichern, deswegen eben mit Aufschlag. Bei der debeka klappt es, ist aber auch die einzige Versicherung, die das macht. Hinterher kann man wieder in eine Gesetzliche wechseln, das wurde mir zugesichert. Andere Versicherung lehnen dich sofaort ab, ohne genauer nachzufragen, was man genau hat...

    LG, sonnenliebe
     
  5. kate

    kate Guest

    hallo!

    das interessiert mich jetzt auch mal sehr: ich fange nämlich in 10 monaten (bin gerade im examen) mit dem ref. an (da ich aus dem saarland komme, habe ich das problem nicht, dass ich an eine weit entfernte schule geschickt werde, da bei uns alles höchstens 50 minuten entfernt liegt ;-)
    aber das mit der versicherung beunruhigt mich auch: wie habt ihr das denn gemacht? ich bin zur zeit noch über meine eltern privat (und beihilfe) versichert.
    wie sieht das denn bei euch aus?
    sonnenliebe: wie war das denn bei dir, hast du 1000 gutachten anschleppen müssen? ich bin zur zeit bei der DBV und ich glaube nicht, dass die micht, wenn ich mal "raus" bin je wieder versichern würden nach meiner geschichte :-((

    lg von kate
     
  6. sonnenliebe

    sonnenliebe Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Kate

    ich musste nur das Standardformular ausfüllen mit der Krankheitsgeschichte und noch einen Brief vom Krankenhaus (Entlassungsbrief) mitschicken, weil ich dummerweise im Sommer 2004 am Meniskus operiert wurde. Mehr wollten sie nicht sehen.

    Versuch doch bei deiner jetztigen PKV zu bleiben, das dürfte doch kein Problem sein. Die Beihilfe nimmt dich auf jeden Fall, die wollen gar nichts von dir wissen. Ansonsten nimmt dich die debeka, eine andere wird dich voraussichtlich sofort ablehnen :-(
    FRag doch mal unverbindlich bei deiner jetztigen Versicherung nach, ob du während des Refs da bleiben kannst.

    LG, sonnenliebe