1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma? Szinti? Sicca? Gelenkschmerzen aber nicht durchgehend -Erfahrung gefragt

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von friedi, 2. Januar 2007.

  1. friedi

    friedi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ein gutes neues Jahr erst einmal Euch allen!
    Ich (w., 35 gefühlte 65 an manchen Tagen) bin ansich über Infos über Ganzkörperszintigramm hier gelandet.
    Je mehr ich gestöbert habe umso mehr frage ich mich:
    + Kann ich Rheuma haben auch wenn keine Faktoren nachweisbar sind und die Schmerzen nicht durchgehend sind. Schmerzen heißt: Intensives Ziehen (hat was von Zahnschmerzen/Nervenschmerzen) die sachte anfangen und dann in ein ca. 1-2 Stunden heftiger werden und für ca. 1/2 - 2 Tage bleiben. Beginnen tut es meist mit den Füßen oder Knien und wandert dann in Schultern und Ellbogen um dann bei den Händen zu enden. Wärme hilft. Auslöser sind m.E. Kälte und Anstrengung. 2-3 im Monat findet das Ganze statt. Jeder Infekt geht auch über die Gelenke - fies! Meine Wirbelsäule hat an ein paar Stellen Knochenveränderungen durch Abnutzung -ich glaube Osteochondrosen oder so, Stoß- Schlag intensiver Sport ist leider nicht mehr, da es danach wehtut :o( Durch die verwurksten Halswirbel, habe ich auch ab und an Kopfschmerzen. Kann das in Zusammenhang zu den Gelenkschmerzen stehen? Tritt nicht zusammen auf.
    Da in letzter Zeit die Schmerzen öfter auftraten und länger blieben, habe ich mich auf die Suche gemacht.
    +Meine HA sucht noch und will jetzt auf Rat des Radiologen hin nach aussagelosen Röntgenaufnahmen (tausenden;o)) ein Ganzkörperszinti machen..ehrlich gesagt fühle ich mich ein bisschen wie Futter für die Apparatemedizin - Hauptsache was abzurechnen..oder tue ich den beiden Unrecht? Borrliose, Arthrose sind ausgeschlossen (Röntgen und Blut) Fällt Euch sonst noch was zum Ausschließen ein? Die Kopfschmerzen haben das Etikett Migräne vom Neurlogen bekommen und vom Ortho Steilstellung und Osteochondrosen mit eingeengteren Wirbelräumen.
    + Aber zurück zu den Gelenkschmerzen: Was bringt mir das Szinti, wenn man im Forum hier liest, dass es bei einigen doch nichts gezeigt hat ? Gibt es da eindeutigere Methoden?
    + Hat jemand von Euch chronische Schilddrüsenentzündung und Rheuma in Kombi?
    + trockene Augen und trockener Mund was heißt das -gar keine Tränen und immer trocken? Nachts wache ich zumindest immer mal mit hängengebliebener Zunge auf und mein Mund ist puptrocken und meine Augen -mit Kontaktlinsen (Maulwurf at work) - sind fast durchweg gereizt -gerötet aber nicht schmerzend, weil sie eben recht trocken sind - morgens sind sie oft verklebt. Ist das schon dieses Sicca von dem hier geschrieben wird. Wie wird das diagnostiziert?
    +Ausserdem frage ich mich, was die Untersuchngen noch bringen sollen...ich habe schon 2 Wochen Ruhe vor Schmerzen, da werde ich frotzelig ;) wenn sie wieder da sind werde ich kleinlauter...aber im Ernst. Was passiert denn, wenn Rheuma diagnostiziert wird -Tablettenfuttern auch wenn keine Beschwerden da sind? Wie war das bei Euch? Ich würde das Ganze gern mit Ernährung und Gymnastik und weiß dem Kuckuck was in den Griff bekommen aber nicht mit Medikamenten -habt ihr Tipps? Es wirken übrigens immer noch problemlos die gängigen Mittel (Ibuprofen handelsüblich) - geht das überhaupt bei Rheuma oder heißt das, es ist kein Rheuma?
    + Gibt es die Möglichkeit eines Neustarts des Immunsystems um den ganzen Kladeradatsch loszuwerden ?
    Ich hoffe ihr antwortet bei dem langen Sermon hier....
    Danke schon mal vorab vom Neuling
     
  2. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Friedi,

    erstmal Herzlich Willkommen hier :) .
    So viele Fragen :D warte...mal gucken ob ich etwas Licht ins dunkle bringen kann.
    Also Schilddrüsenentzündungen kommen gerne mit Rheuma daher (die mögen sich sozusagen).
    Ich habe eine Hashimoto-Thyreoiditis dazu.Welche hast Du?
    Ich habe auch ein Sicca-Syndrom(bei mir ist es allerdings nicht so das zu wenig Tränenflüssigkeit da ist sondern bei mir nennt sich das-Lipidphasenstörung,also zu wenig Fett im Auge,dadurch reißt der Tränenfilm zu schnell)
    Das müßtest Du mal beim Augendoc abklären,denn bei einem Sicca noch Kontaktlinsen tragen ist streng verboten.
    Die Mundtrockenheit kannst Du beim HNO-Doc testen lassen.Und ganz viel trinken ist jetzt Pflicht.
    In der Rheumatologie gibt es über 400 verschiedene "Rheumaformen"...ob Du eine davon erwischt hast kann nur ein guter "Internistische Rheumatologe" rausfinden.Das kann dauern.
    Ich denke mal das Dein HA da schon auf dem richtigen Weg ist und Dir helfen möchte,allerdings finden sich meistens am Anfang keine Gelenkveränderungen im Röntgenbild.
    Bei mir war damals auch das Szinti komplett unauffällig...na ja es war aber dann doch Rheuma.Ob es am Radiologen oder an meinem Körper lag?keine Ahnung.
    Einen Neustart des Immunsystems gibt es leider nicht :D .
    Auch das die Medikamente wirken bedeutet nicht das es kein Rheuma ist...
    es bedeutet aber auch nicht das es Rheuma ist.
    Diese ziehenden und wandernden Schmerzen können allerdings ein Zeichen für Rheuma sein.Hast Du noch andere Symtome?
    Fieber,erhöhte Temperatur,ein Grippegefühl,Müdigkeit/Erschöpfung,Hautveränderungen?
    Mache mal einen Termin bei einem Internistischen Rheumatologen,der kennt sich da doch besser aus als ein HA oder Radiologe.
    Wenn Du eine SD-Entzündung hast wäre noch wichtig zu wissen ob Deine SD-Hormone richtig eingestellt sind(d.h. ob Du evtl.in einer UF bist,denn die kann auch Rheumaähnliche Beschwerden machen).
    Ich hoffe ich konnte ein paar Fragen beantworten.

    Liebe Grüße
    Locin32
     
  3. friedi

    friedi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Unterscheidung?

    Hallo locin32,
    Danke für Deine Antwort! So treffen sich als die Hashis ;) , wobei ich beide Antikörper im Angebot habe (+Basedow) es aber mehr nach Hashi aussieht. Das mit Augen- und HNO-Arzt werde ich mal in Angriff nehmen. Rheumatologen-Termin habe ich jetzt im März. Ich werde mal noch mit meiner HA reden, ob sie die SD-Werte macht...aber ansich sind die gezielt ein bisschen im Keller, da die Normaldosierung (nach Blutwerten)Herzgestolpere bei mir macht. Wie kann ich denn die Beschwerden unterscheiden, ob nun SD oder Rheuma oder sonstwas? Hast Du da Erfahrung? Wie hast Du denn die Szinti vertragen? Mir ist etwas mulmig bei dem Gedanken, jodhaltige Mittel gespritzt zu bekommen, da schon Jodsalz zum Herzstolpern reicht...?!
    ...
    Sonstige Symptome...:confused: Steifigkeit in den Gelenken, manchmal fühlen sie sich heiß bei den Schmerzen an, und matschig bin ich ansich ziemlich oft auch außerhalb der Schmerz-Tage. Linsentrübung hätte ich auch noch im Angebot falls es da Zusammenhänge gibt.

    Wie hat sich das denn bei Dir entwickelt, wenn Du sagst nix auf dem Szinti und Hashi...was hat dann zur Diagnose Rheuma geführt? Wie geht es Dir so im Alltag?



    LG friedi
     
  4. Bonny

    Bonny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der schönen Wachau in NÖ
    Hallo friedi!:)

    Habe soeben Deinen Beitrag gelesen, und ich kann Dir sagen, dass ich die gleichen Gedanken bzw. Ängste hatte, was das Szinti betrifft!

    Ich habe seit Februar 06 Morbus Basedow und seit Sommer die Diagnose: reaktive Arthritis. Musste auch zum Szinti - und es wird kein jodhaltiges Mittel gespritzt - sondern, so bei mir jedenfalls (99m Tc HDP - schwach strahlendes Mittel, das man auch für SD-Szinti benutzt) - also von dieser Seite her brauchst wirklich keine Angst haben - ist wirklich alles harmlos!

    Alles Gute
    und lg bonny!:)
     
  5. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Friedi,

    ja so kann es gehen :D .
    Es gibt hier auch noch mehr von uns...:) .
    Bei mir hat es wohl 96 mit dem Hashi begonnen,gesagt hat man mir das aber erst 2003 und natürlich auch erst da behandelt :rolleyes: .
    Die Gelenkbeschwerden hat man dann ganz lange auf den Hashi geschoben.
    Die Diagnose wurde erst Anfang 2006 richtig gestellt,nachdem ich drei Rheumatologen und zwei versch.Endokrinologen besucht habe.

    Die Endos deshalb,weil erst ganz genau geguckt werden mußte ob die SD richtig eingestellt ist.
    Ich war auch ANA positiv,um auszuschließen das die SD dahintersteckt mußte beim Endo nochmal alles durchgetestet werden,um zu sehen wie aktiv die Entzündung gerade ist,schau mal hier:

    http://www.rheuma-online.de/archiv/rheuma-news/newsarchiv/2002-2005/ansicht/news/401.html?encryptionKey=k3j4h&cHash=46583933b6

    Wie gesagt die SD kann auch Gelenkprobleme machen,schau mal hier:

    http://www.rheuma-online.de/a-z/h/hashimoto-thyreoiditis.html

    Nachdem klar war das die Beschwerden nicht mehr von der SD kommen kann wurde weitergesucht.
    Die Szinti wird nicht mehr mit Jod gemacht,also keine Angst davor.Aber bitte trotzdem immer ansprechen das Du einen Hashi hast.
    Meinst Du mit Linsentrübung den grauen Star?
    Das Schwierige an der Geschichte ist halt,das wenn man eine Autoimmungeschichte hat,gerne noch welche dazu kommen.
    Deswegen sind die Ärzte manchmal ein bißchen überfordert damit.
    Da genau zu sagen welche Beschwerden von wo kommen...
    sehr schwer.
    Das Szinti damals war jedenfalls negativ und ich fühlte mich dem Simulantenstatus wieder näher...
    Mein dritter Rheumadoc hat mir dann wirklich helfen können indem er mich 1.Ernstnahm (das war eine Erleichterung)
    2.mich mal richtig auf den Kopf gestellt hat
    3.mir eine Basistherapie gab und mir meine Beschwerden uneingeschränkt geglaubt hat.

    Ich bekomme jetzt seit Mai 2006 Sulfasalazin was mir allerdings in der Enddosis auch Herzprobleme macht.(Woher kommt es?Sulfa,SD oder doch wieder was anderes?)
    Leben tue ich damit ganz gut,ich bin nur nicht mehr so belastbar wie früher.Kann aber auch am Alter liegen :D (bin 34).
    Wenn Du Fragen hast nur her damit :) .

    Alles liebe
    Locin32
     
  6. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo friedi,

    zuerst herzlich willkommen bei uns und frohes neues jahr!

    ja! guckst du..... seronegativ

    dann hast du nicht die positiven berichte gelesen...:D
    nicht immer vom negativen ausgehen oder negatives erwarten! ;)

    sicca diagnostiziert der augenarzt.
    diese symptome gehören aber auch zu sjögren....Sjögren-Syndrom

    ich wünsche dir alles gute, marie
     
  7. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Hallo liebe friedi,

    nun will ich doch noch mal hier reinschreiben. Hatte Dir ja schon eine Pn geschickt.
    Ich glaube, ich bin ein "gutes" Beispiel für die Szinti...:D

    Angefangen hat alles vor etwa 5 oder 6 Jahren. Hier mal ein Zicken, da mal ein Mucken in etlichen Gelenken. Dann bin ich zu meiner HÄ, die mir zunächst erst mal diclo verschrieben hat (+Blutabnahmen). Da sich trotz diclo aber nichts gebessert hat, bin ich weiter zu meiner HÄ, bis sie mich schliesslich zum Rheumadoc überwiesen hat. Ich muss natürlich sagen, ich hatte auch ein wenig "Glück im Unglück", da meine Mutter auch cP hat.
    Von nun an ging alles recht fix: Erstuntersuchung, Blutkontrollen und dann zum Szinti. Der Radiologe machte mich erstmal stutzig. Ich hätte zwar etliche Entzündungen an diversen Gelenken, aber er fragte sich, warum ich nicht vielmehr über meine Wirbelsäule klagte, denn die sei von oben bis unten entzündet...:eek:
    Wieder bei meiner Rheumaärztin: Die stellte schon nach dem 4. oder 5. Termin die Diagnose cP. Du siehst also, es kann auch sehr schnell gehen.

    Nun muss ich im Februar wieder hin, und da muss ich sie nochmal löchern, was da nun mit meinem Rücken ist. Ihr damalige Antwort war: ach Rheuma kommt nur gaaaaanz selten in der Wirbelsäule. Damit wars für sie erledigt...Aber warum werd ich in der Nacht wach, und wenn ich lauf, also bei Bewegung, geht es denn...


    Wenn es so sein sollte, dass du tatsächlich Rheuma hast, wirst Du leider nicht ums "Tablettenfuttern" kommen. Man kann zwar mit Ernährung und Gymnastik vielleicht ne Menge erreichen, aber stoppen kannst du es nicht allein damit.

    Liebe Grüsse

    suse
     
  8. friedi

    friedi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hilfe tut gut

    Danke für Eure Antworten!
    Inzwischen bin ich auch mal zum Lesen gekommen!;) Früher wäre auch nicht schlecht gewesen, dann hätte ich mir ja einige Sorgen sparen können - von wegens dem Szinti.
    Ausserdem bin ich Euch echt dankbar für Eure Anregungen und geduldiges 'Antworten' - Ihr habt wenigstens Antworten und Anregungen.
    Vielleicht melde ich mich nochmal nach dem Szinti...
    Falls nix rauskommt werde ich eben weiter heiß baden, wärmen und Ibuprofen schlucken :( , wobei das vielleicht besser ist als so manch anderes! Kann man eigentlich die Wasser + Stromkosten von der KK übernemen lassen ;) ?!
    LG friedi