1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma Scan - Fragen danach

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Süpi, 4. Dezember 2011.

  1. Süpi

    Süpi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2010
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    hallo ihr lieben,

    ich hab da mal wieder eine frage.
    das ich eine kollagenose habe, steht nach aussage des rheumadocs fest. nur eine differenzierung ist bisher noch nicht gefunden. ANA 1:320,fluoreszenz: feingranulär

    am freitag wurde bei mir ein rheuma scan von den händen gemacht, mit dem neuen verfahren (infrarot). erwartet hatte ich nichts, aber siehe da, 9 finger sind alle durchgehend rot im scan (nicht nur im gelenksbereich). auf dem scan sind unter anderem im bereich der handfläche etliche gelbe und rote linien zu sehen.
    der doc meinte hierzu die finger und sehnen wären entzündet und auch das rechte handgelenk. er drückte mir in erwartung einer schmerzanzeige sämtliche fingegelenke durch. ich habe aber keinen druckschmerz in den gelenken (da ist auch nichts dick oder rot, dickt und rot sind die gesamten finger). vielmehr tun mir in den händen die weichteile ständig weh. manchmal ist der handteller (innenseite) geschwollen. des weiteren hab ich ständig blaue flecken an den beinen, muskelschmerzen überall, einmal blutigen schnupfen, und die allgemeinsyptome wie müdigkeit grippegefühl
    bisher habe ich nur voltaren gegen die schmerzen bekommen. gestern verschrieb er mir mydocalm dazu, ein mittel zur muskelentspannung.
    nun habe ich mir gestern den scan genauer angesehen und festgestellt die gelben und roten linien sind größtenteils nicht die sehnen, sondern die blutgefäße die auf der handoberfläche unter der haut verlaufen (bei mir gut sichtbar). diese schmerzen auch manchmal. ist das unter den umständen normal?
    nun bin ich ein wenig ratlos, was ich tun soll.

    kennt jemand das medikanent mydocalm? ich habe es gestern abend das erste mal genommen und fühle mich heute morgen total tatterig und kraftlos. läßt das nach mit der zeit? ich weiß nicht wie ich so auf arbeit kommen soll, geschweige denn den arbeitstag durchstehen.

    muss ich mir wegen den offensichtlich entzündeten blutgefäßen sorgen machen
    ? ich denke da in richtung vaskulitis. oder kann man das erst mal außer acht lassen? ich hatte bereits einen schlaganfall und habe angst vor einem weiteren.
    hab schon überlegt ob ich mir kurzfristig nochmal einen termin beim doc hole, will ihm aber nicht "übern mund fahren" bzw seine diagnose in frage stellen. der nächste termin ist aber erst im märz.

    irgendwie kreiselt es grad nur in meinem kopf und ich bin total verunsichert. das einzig wirklich positive, ich konnte beweisen, dass ich nicht spinne. doc war ja immer bissl ungläubig, wegen der fehlenden druckempfindlichkeit an den gelenken

    ich wollt eigtl den scan hier einstellen, leider spinnt mein drucker und ich bekomm es nicht eingescannt.

    vielen dank schonmal

    Süpi
     
  2. zickenhochdrei

    zickenhochdrei zickenhochdrei

    Registriert seit:
    21. Februar 2011
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fheuma Scan

    Hallo Süpi,

    Sag doch mal wer welcher Rheuma doc hat es dürchgeführt ! Liege zur Zeit mit meiner Kleinen in der MAE in Erfurt.
    Sie hat Morbus Still was wieder ausgebrochen ist und jetzt Vd. a Tbc .
    Kannst du mir diesen Doc nennen ?

    LG.Zickenhochdrei:vb_redface:
     
  3. Süpi

    Süpi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2010
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    hallo zickenhochdrei,

    ich habe dir eine pn geschickt.
     
  4. Süpi

    Süpi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2010
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    ich schubst das mal nach oben.
    hat denn keiner einen rat wegen der blutgefäße? wenn das an den händen so ist, könnte es am rest des körpers (habe ja überall schmerzen) auch so sein? heute morgen sind wieder die handflächen rot geschwolllen und schmerzen besonders doll. ich wollte schon im vaskulitis forum nachfragen, aber ich bin wohl zu blöd mich da zu registrieren.

    bezüglich des mydocalm kann ich sagen, dass es sich nun gut eingepegelt hat. das tatterige ist weg, ich merke das die muskeln entspannter sind, aber das wars auch schon. schmerzen hab ich immer noch.

    wenn ich stärkere schmerzen habe, kommt auch immer der durchfall. gestern war es so schlimm, dass ich den weg auf arbeit nicht geschafft hätte. musste mir einen tag frei nehmen.

    ab 19. habe ich urlaub (hoffentlich), da werde ich meine hausärztin mal um rat fragen.
     
  5. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Süpi,

    ich kann Deine Sorgen verstehen, bezüglich des Schlaganfalls. Vielleicht solltest Du den Arzt kontaktieren, der Dich nach dem Schlaganfall behandelt hat und ihm den Scan zeigen. Die kennen sich im Regelfall auch mit Gefässentzündungen aus und können Dir einen Rat geben.
    Bis März würde ich auf keinen Fall warten weil Du vorgeschädigt bist.
    Mein Mann hatte auch einen Schlaganfall und die Ärzte haben uns gesagt, lieber einmal zuviel als zu spät zu kommen.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  6. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    habe ne kollagenose, doch keinen schlaganfall.

    die beschr. probs mit den händen kenne ich bestens; früher habe ich mir darum sorgen gemacht, niemand konnte weiterhelfen; heute rege oder beunruhige ich mich deswegen nicht mehr.

    mydocalm nehme ich bei bedarf, allerdings nicht zu hoch dosiert. 2 tabl. am tag reichen mir aus. es hilft mir.

    druckschmerz? weiss nicht, ich empfinde selten einen; dabei müsste ich aufjaulen. nur bei ganz best. berührungen brülle ich laut los.
    ich glaube, ich habe mich mittlerweile an meinen zustand gewöhnt, baustellen habe ich genug. das reicht mir.

    doch wenn du beunruhigt sein solltest, löchere den doc....

    gruss
     
  7. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    das mit den blauen flecken kenne ich auch. seit einiger zeit ist es so, dass ich, selbst wenn ich mich z.b. nur mal an der brust kratze, ich gleich ein hämatom bekomme, was dann in diesem fall aussieht wie blutige striemen. hatte sowas auch schon an den oberschenkeln. es juckt dann wied hölle, und ich MUSS mich dann kratzen, obwohl ich ja inzwischen weiß, dass ich hinterher etwas merkwürdig aussehe...
    ich habe reaktive arthritis und weiß noch nicht, wo genau es hin geht, habe aber wegen dieser symptomatik und anderen zeichen (couperose, besenreiser) ein bisschen die sorge, ich könnte auch eine gefäßbeteiligung haben. naja, das schöne am rheuma ist ja, dass man eigentlich nie sorge haben muss, man könnte irgendeinen behandlungspunkt verpassen, denn es passiert ja so oder so... finde ich irgendwie auch beruhigend. :)
     
  8. Süpi

    Süpi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2010
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    das mit dem jucken und danach striemen kenn ich auch sehr gut (sind dann striemen aus kleinen pünktchen, hauteinblutungen), habe es aber zum glück nichtz immer
     
  9. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    ja, genau so sieht das aus! kann man dagegen was tun oder es verhindern?
     
  10. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Süpi,

    ich habe eine Mischkollagenose und bzw. mit Vaskulitis.

    Ich denke das sollte schon beachtet werden, ich bekam nach dem es feststand Cortison, Anfangsdosis waren 60 mg und es wurde eine Basistherapie mit Ciclosporin(Sandimmun) angefangen.

    Das Medikament Mydocalm kenne ich, habe es mal kurz genommen, jedoch nicht vertragen, müde oder tattrig hat es mich aber nicht gemacht. Habe davon fürchterliche Schweißausbrüche bekommen.

    Ich nehme jetzt zusätzlich zu einer Dauererhaltungstherapie Cortison und Basismedikament bei Bedarf Novalgin bzw. Metamizol als Schmerzmittel. Das Schmerzmittel alleine reicht nicht zur Therapie meiner Mischkollagenose und Vaskulitis aus.

    Das würde ich machen und nicht bis März warten.
     
  11. Süpi

    Süpi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2010
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    so ich hab es geschafft den schan einzuscannen, hier ist er, vielleicht hat ja jemd. ne ahnung, obs die sehnen oder die blutgefäße sind.

    meine HÄ hat atm Urlaub, muss ich wohl warten bis sie wieder da ist.

    Hand zugeschnitten.jpg
     
  12. Sun62

    Sun62 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
  13. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo süpi,
    hab mir gerade deinen scan angeschaut; scheint ja ne heftige nummer zu sein! :eek:
    kann man diesen scan auch von anderen körperteilen machen? ich hab´s bisher nicht so in den händen, aber meine hüften... :cool:
     
  14. Süpi

    Süpi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2010
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    @kornblume: die seite hatte ich auch schon mal angeguckt, nur leider guck ich da drauf "wie ein schwein ins uhrwerk", trotzdem danke für den tip

    @mimi: das ist wohl ein relativ neues verfahren, welches es mit dem Kontrastmittel und dem Scanner (nach meinen erkenntnissen) nur für die Hände gibt (leider).
     
    #14 14. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2011