1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Rheuma Revolution" von Zittlau

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von slobbo, 21. Januar 2006.

  1. slobbo

    slobbo Guest

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe mir das Buch "Die Rheuma- Revolution" von Dr. Jörg Zittlau zugelegt. Bin auch schon fleißig am lesen. Nun interessiert mich eure Meinung. Gibt es hier Leute die es auch gelesen haben? Würde gerne mal eure Meinung dazu hören. Klingt ja alles super in dem Buch. Doch bei mir stellen sich auch gleich Zweifel ein, da man ja versucht sich an jeden hilfreichen Ast zu hängen
    :rolleyes:

    Ich wünsche euch allen noch ein schönes und schmerzfreies Wochenende...

    Liebe Grüße svenja:D
     
  2. Sweety

    Sweety Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Cuxhaven
    hey schnulli

    schön dich zu hören,

    das Buch würde ich auch gerne mal lesen,worum geht es denn da????

    Eine Neue Rheuma Therapie<oder<?Beschreib bitte mal kurz
     
  3. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Noch nie davon gehört.
    Worum geht es denn in dem Buch?

    Dachte schon, du meinst Ottmar Zittlau ;-)

    Lg, KatzeS
     
  4. wanda

    wanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo!


    Habe glaube ich in einem Bericht in einer Zeitung etwas über diesen Mann gelesen.. War aber eher so eine Art getarnte Anzeige, über die ein Medikamt von ihm verkauft werden sollte.
    Ich bin immer eher skeptisch, was solche Wundermittel angeht..??!

    Mein Freund hat neulich mal genauer nachgeforscht, weil ich natürlich auch erstmal die Ohren gespitzt habe, als ich davon gehört habe.

    Hier ein ganz interessanter Link zu einem MB-Forum!

    http://www.dvmb-forum.de/showthread.php?t=4439

    Viele Grüße!
    Wanda
     
  5. slobbo

    slobbo Guest

    Hallo ihr Lieben,

    hab mir mal den Link angesehen. Genau das hatte ich mir doch gedacht. Ich habe mir das Buch ganz günstig bei Ebay zugelegt. Im Laden war es mir auch zu teuer. Naja ich werd einfach mal am 31. meinen Rheumadoc fragen was er davon hält. Kam mir doch gleich so spanisch vor.

    Sweety: servus, also ich schreib dir einfach mal n bißchen was vom Klappentext ab:

    "Kombiniert man den Tomatenfarbstoff Lycopin mit dem Lakritzestoff Süßholz und einem erst kürzlich entdecktem Milchpulver namens Lactalbon, so erhält ma das sog. Vektor- Lycopin."

    Dieses soll erstaunliches bewirken, die Blutsenkung wird besser, die Rheumafaktoren gehen zurück naja und die Entzündungen werden alles in allem messbar weniger. So dass man auf weniger Medikamente angwiesen ist.

    Was ich im ersten Augenblick an dem Buch klasse fand, war die Tatsache, dass Zittlau keinerlei totale Heilung verspricht. Sondern er geht immer davon aus, nur die Medikamente zu reduzieren. Hat sich alles soooo wunderbar angehört. Ich bin ja auch immer skeptisch was solche Wunderheilungen angehet. Aber wenn man das Buch ließt dann bekommt man so einen schönen Ausblick auf das Leben ohne harte Schmerzmittel. Mhhhh ich werd mal schaun vielleicht kommen hier ja noch mehr Antworten...

    Sweety: Ich bringe das Buch mal am 25. mit. Dann kannst du mal reinschauen :) und träumen *lach*

    Dankeschön für die Antworten...

    Lg svenja
     
  6. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Das hatten wir schon mal

    Einen Link dazu habe ich noch gefunden. Es kann gut möglich sein, das ich es in einem anderen Forum auch noch mal gelesen habe. Immer wieder komme ich auf eine Hompage und dort soll ich erst mal ein Buch kaufen. Ich erinnere mich, das es um Tomaten oder so geht.
    Biba
    Gitta
    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=19179&highlight=Lycopin

     
  7. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
  8. Sweety

    Sweety Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Cuxhaven
    Rf

    Was machen aber die Personen,die keinen Rheumafaktor haben?
    Die können gleich auf dieses Mittel verzichten?

    Kommt mir doch ein bißchen komisch vor,oder?

    Würde trotzdem gerne mal in das Buch schauen,<<<<<<<<<slobbo!
     
  9. Studie zu Vektor-Lycopin

    Der Einfachheit halber habe ich mal den wesentlichsten Teil des Threads aus dem MB Forum hier einkopiert, denn das spart Zeit beim Lesen.

    Und da es sich um Uni-Klinikum S.-H. / Lübeck handelt, ist diese Studie und das Ergebnis als durchaus seriös zu betrachten.


    Ergebnisse einer Interventionsstudie zur Therapie rheumatischer
    Erkrankungen.
    A. Kotalczyk und C.-P. Siegers
    Institut für experimentelle und klinische Pharmakologie und Toxikologie,
    Univeritätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck


    Vektor-Lycopin, eine Kombination aus Tomatenextrakt und Süßholzwurzelextrakt, wird als ergänzende bilanzierte Diät für Patienten
    mit chronisch-entzündlichen Gelenkbeschwerden des rheumatischen
    Formenkreises zur unterstützenden Behandlung vertrieben.

    Für eine Wirksamkeit dieser Kombination spricht das antioxidative
    Potential von Lycopin, das dasjenige von beta-Carotin oder
    alpha-Tocopherol bei weitem übertrifft, sowie die schleimhautprotektiven
    Eigenschaften von Süßholzwurzel; beide werden unterstützt durch das Milchprodukt Lactalbuminhydrolysat, dass auch die Resorption von Nährstoffen und Arzneimitteln fördert.

    Die Wirksamkeit von Vektor-Lycopin wurde bei 22 Patienten mit rheumatischen Beschwerden in einer Praxis in Hamburg getestet. Vor Studienbeginn wurde die bisherige Medikation abgesetzt (Auslassversuch), Vektor-Lycopin wurde dann in einer Dosierung von
    200 mg Tomatenextrakt (standardisiert auf 5% Lycopin)
    200 mg Süßholzwurzelextrakt (standardisiert auf 20% Glycyrrhizinsäure) sowie
    150 mg Lactalbuminhydrolysarpeptid pro Tag (2 Kapseln/die)
    gegeben. Bei Bedarf wurden zusätzlich nichtsteroidale Antirheumatika/
    NSAR) gegeben.

    Die Testmedikation führte bei 20 der 22 Patienten zu einer subjektiven Besserung (90,9%), die auch in den Laborwerten CRP (42,2%) und Rheumafaktor (40,8%) nachweisbar war.

    Bei keinem Patienten waren unerwünschte Wirkungen zu beobachten,
    die durch Vektor-Lycopin hervorgerufen worden sein konnten; durch NSA hervorgerufene Magen-Darm-Beschwerden besserten sich unter der Therapie.

    Die vorläufigen Ergebnisse dieser Interventionsstudie belegen, dass
    durch die zusätzliche Gabe von Vektor-Lycopin eine Verminderung
    des Bedarfs an NSAR zu erwarten ist.
     
  10. slobbo

    slobbo Guest

    Mhh das ist ja interessant. Ich muss mir das bUch nochmal zur Hand nehmen und es vielleicht auch mal zuende lesen ;-)

    Dann wurden also auch alle Basismedis abgesetzt? Mh hab das aus dem Buch total anders verstanden. Alles ziemlich verwirrend! Muss ich sagen. Naja werde das Thema einfach mal weiter verfolgen. Vielleicht wird diese Art der Therapie nochmal unter die Lupe genommen für eine breitere Menge.....

    Lg svenja
     
  11. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich denke, man sollte den beitrag von hedwig ganz zu ende lesen:

    dieser effekt kann auch durch andern mittelchen zusätzlich zur basistherapie erziehlt werden ;) . ersetzt aber keine basistherapie!

    NSAR= nicht steroide anti-rheumatica= schmerzmittel.....
     
  12. musicandrhythm

    musicandrhythm Don't worry, be happy!

    Registriert seit:
    15. Januar 2006
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Tomaten auf den Augen

    Hallo zusammen,

    nach dem ich heute Vormittag schon in dem Thread „Vector- Lycopin neues Rheumawundermittel“ etwas geschrieben habe, finde ich auch hier schon wieder etwas darüber.

    Aber hier ist es schon eine „Rheuma Revolution“ Das finde ich doch sehr, sehr bedenklich!

    Menschen die an einer chronischen Erkrankung leiden werden fast immer, neben einer Schulmedizinischen Behandlung sicherlich auch „Alternativen“ suchen und auch ausprobieren.

    Und das ist auch gut so! :)

    Bedenklich finde ich es aber wenn man so sehr auf etwas fixiert ist, dass es einem evtl. nicht mehr möglich ist objektiv damit umzugehen.

    Für den einen ist es das „Wundermittel“ für andere nur ein „Diätetisches Lebensmittel“ und für den Hersteller, was ich glaube einfach nur ein „sehr, sehr gutes Geschäft“

    Ich denke man sollte bei RO eine gewisse Neutralität einhalten und sich nicht instrumentalisieren lassen!

    Einen schönen Tag wünscht


    Frank



     
  13. Vektor Lycopin

    Ich habe es mir heute gekauft und fange morgen damit an, 2 Kapseln täglich.

    Bin ja gespannt wie ein Flitzebogen.
     
  14. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo zusammen,

    ein "Wunder" wird vermutlich nicht stattfinden, aber vielleicht schafft Ihr es ja, die NSAR wegzulassen oder zumindest stark zu reduzieren. Das wäre ja schon mal ein großer Schritt.

    Da ich zum Glück allein mit Arava klar komme, muss ich das nicht auch noch testen ... ;)

    Viel Glück und liebe Grüße!
    Monsti
     
  15. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    na dann hat ja die viele werbung über das mittelchen schon einen erfolg gehabt.....
     
  16. Danke

    Im schlimmsen Falle habe ich 48 Euro umsonst ausgegeben, im günstigsten Falle kann ich wieder schmerzfrei die Treppe runter kommen und Ibu weglassen mit der Zeit.

    Danke für die lieben Wünsche.