1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma ohne Blutuntersuchung ?!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von sanma, 4. Juli 2009.

  1. sanma

    sanma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    ich bin neu hier.
    Mein Name ist sandra und ich bin 40 Jahre.

    Ich hätte gerne mal eure meinung gehört.

    Ich besuche gerade einen täglichen Computerkurs,
    nach eine woche tat die rechte hand weh, offensichtlich von der Maus.
    Der Mittelfinger zog sich in die Handfläche und die ganze Hand schwoll an und tat höllisch weh.
    der schmerz zentrierte sich in die handinnefläche.

    Der wochenendarzt meine es sei gicht, ich schluckte und hatte alpträume.

    am montag dann ging ich zu meinem hausarzt, er drückte an der hand rum und meinte dann es sei ein knöchelchen in der handwurzel verschoben.
    Er drückte rum, es knaxte und ich konnte sofort die finger wieder ausstrecken.

    Am nächsten tag schwoll die hand wieder, am tag darauf konnte ich den finger wieder nicht mehr ausstrecken und die hand war dick wie nie zuvor.
    Nun meint mein arzt das wäre eine akuter rheuma-anfall.

    Beim Röntgen gab es keine besonderen ergebnisse, keine arthrose.ich bekam Tabletten namens diclac.
    Meiner hand geht es jetzt, nach 6 tabletten und drei tagen wieder relativ gut.
    Der arzt meinte wir brauchen das blut nicht untersuchen, da man im anfangsstadium eh nichts im blut sehen kann.
    er meinte ich solle heim gehen und beten damit sowas nie wieder passiert.

    Toll !

    stimmt das ?

    ganz liebe grüße
    sandra
     
  2. kälble

    kälble Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    keine Kollegenschelte, aber..

    ... vielleicht eine kleine Kritik am System: Also ich arbeite in einer Arztpraxis und sehe öfter Patienten mit unklaren Gelenkbeschwerden. Ich mache IMMER ein Rheumaprogramm (steht auf unseren Laborzetteln) wenn ich den Verdacht habe. Nun ist sowas aber auch immer eine Sache des Budgets. bei uns haut es ja meist alles noch hin aber man mus wissen: Für einen Kassenpatienten kriegt man so 30,81 eus im Quartal und für Hausärzte sieht es am Quartalsende oft richtig zappenduster aus!!! Besonders auf dem Lande - das Praxensterben ist leider keine Legende! wenn ich du wäre, würde ich am Quartalsanfang einfach zu einem Rheumatologen gehen und mich mal checken lassen. Falls Du nix hast, kannst Du Party machen, falls doch, kann man frühzeitig was machen. Und falls Du noch Fragen hast: the buffalo-doctor is in! (Der Büffel-Doktor ist da)

    kälble
     
    #2 4. Juli 2009
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2009
  3. Daria

    Daria Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    nicht alle beschwerden müssen gleich rheuma sein. ich würde die sache beobachten und wenn wieder probleme auftauchen, kannst du ja einen termin beim rheumadoc machen!
     
  4. kälble

    kälble Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    auch eine möglichkeit

    auch eine Möglichkeit -

    ich wünsche Dir natürlich, daß nix mehr nachkommt, und wenn Du unsicher bist, kann man ja durchaus noch einiges machen . Ich war oft in Afrika und bin oft dankbar, wieviel hierzulande noch geht, trotz Krise usw
     
  5. juguja

    juguja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Canada bis 2013, jetzt wieder Deutschland
    Hallo Sandra,

    das, was du beschreibst, könnte auch eine Überlastung der Hand durch die tägliche Arbeit mit der Maus sein. Google mal nach Mausarm, bzw. RSI (Repetitive Strain Injury), da kannst du viel finden, vor allem auch Dehnübungen, die du vor, während und nach der Computerarbeit immer wieder machen solltest, um eine Überlastung zu vermeiden.

    Viele Grüße aus Canada,

    Jutta
     
  6. sanma

    sanma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    erst einmal vielen dank für die vielen antworten :a_smil08:

    ich habe mal im netz wegen einem mausarm geschaut, ich fand das eine äußerst interessant möglichkeit.
    am montag geht der kurs weiter und ich werde sehen ob die schmerzen wieder schlimmer werden, das wäre da ein kleiner beweiß das es nur eine überlastung der hand wäre, aber eine ziemlich heftige meiner meinung nach...
    ...nehme dann halt das touchpad, sowie zu hause.

    ich habe auch mal nach gesehen was diclac ist, und es ist ein allgemeiner enzündungshemmer.
    ich dachte das dieses medikament bei mir wirkt ist der beweiß für rheuma wäre :confused:
    lag ich wohl falsch.

    toll, ein gruß aus canada, war mal in vancouver, schön, schön, schön...
    liebe grüße aus bayern zurück.

    sandra
     
  7. Cailean

    Cailean Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    0
    Hi, ich hab mir ein gepolstertes Mousepad gekauft. da ist eine dicke, weiche Gelfläche wo der untere Handbereich aufliegt. Vorher hatte ich auch solche Beschwerden wie du, mit dem Gelkissen unter dem Bereich ist alles weg.
    Ich denke das kommt eher von Überbeanspruchung durch eine neue Handhaltung.

    Diclofenac ist einfach ein entzündungshemmendes Schmerzmittel, wird auch bei rheumatischen Beschwerden eingesetzt, aber auch bei anderen Sachen wie Schmerzen am Bewegungsapparat und nach Operationen.
     
  8. sanma

    sanma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Guten morgen,

    na das is ja ein super tipp, ich habe zuhause ein kühlkissen für die kinder bei blessuren.
    das nehme ich morgen mit :a_smil08:

    Gestern abend habe ich viel im netz gemacht und auch texte getippt, heute ist der finger wieder schlimm, trotz touchpad.

    ist kein rheuma:D

    danke nochmal, kannte das maus-syndrom nicht.

    grüße sandra
     
  9. kälble

    kälble Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    diclac ist kein Beweis für Rheuma, genau

    Nein, diclac ist einfach ein Schmerz- und Entzündungshemmer. dein Arzt hat Dir sicher auch erzählt, daß die den Magen angreifen und sogar Magengeschwüre machen. Deshalb kombinieren viele Ärzte die mit Magenschutzpräparaten. auf jeden Fall ist es nix für den Dauergebrauch, frag einfach nochmal Deinen Hausarzt wenn Du unsicher bist. Denn: ich darf hier zwar allgemeine Ratschläge und statements abgeben, aber nix diagnostizieren oder behandeln. will ich auch gar nicht. Aber ichwünsche Dir daß der Kurs gut weitergeht, Kühlpack hab ich bei gelenkanspruchsvollen Arbeiten auch oft griffbereit...

     
  10. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln

    Die Maus kann wirklich schlimme Probleme machen an Daumen und Zeigefinger, deshlab haben auch schon viele junge Leute dort Probleme mit Entzündungen ohne Rheuma zu haben.
    Ich selbst sitze täglich beruflich 8 Std. am PC und meine Finger erholen sich nur wenn ich absolute Pause mache mit PC / Maus. Sobald ich da mal eine längere Zeit zuhause am Tippen bin, fangen die Entzündungen neu an. Bei mir ist es nun definitiv rheumatisch, aber in dem Moment eben auch Überanspruchung.

    LG Kuki *die übrigens zur Zeit fast täglich Diclo einwirft- noch ohne Magenprobleme zum Glück