1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma oder nicht???

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von bibi74, 12. Januar 2009.

  1. bibi74

    bibi74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,meine Tochter 5 jahre alt hat seit über einem jahr schmerzen in den beinen manchmal mit fieber,langsam kommen auch schmerzen in den Armen und händen dazu,War beim Rheumatologen in der uniklinik da wurde festgestellt das der Ana wert bei 1:640 ist die Lymphozyten bei 65 % sind aber der rheumafaktor nur bei 9,5 und crp bei 5.Habe jetzt einen arztbrief bekommen wo drinnesteht das sie eine therapie mit nsaid bekommen soll,was soll das bedeuten?Ansonsten kommt mir das so vor als denkt die rheumatologin ich spinne aber mich macht das fertig mein kind so leiden zu sehen sie hat sogut wie jeden tag schmerzen.Borreliose wurde getestet ist negativ.Habe mir jetzt noch bei einem anderen rheumaarzt einen termin geholt,meine frage bei den werten ist ob es sich nun um rhema handelt,früher hat sie auch gerne gemalt 2-3 std am tag heute macht sie grad mal 10 minuten dann schmerzen im handgelenk,hoffe auf viele Antworten,vielen dank


    Gruß bibi74 mit laura
     
  2. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Bibi
    Nsaid sind nicht steroidale Antirheumatiker,das heißt Cortisonfrei(also Schmerzmittel).Schau mal hier http://www.rheuma-online.de/a-z/n/nicht-steroidale-antiphlogistika.html .So fängt man eine Behandlung gegen Rheuma meist an,bis man zu einer endgültigen Diagnose kommt.Das bei deiner Tochter der Rheumafaktor negativ ist bedeutet im Grunde nichts,wichig sind vor allem die Entzündungswerte und die sind eindeutig erhöht.Wurde sie auch auf andere Bakterien getestet? Z.B. Yersien,Salmonellen etc.
    Ich denke auch nicht daß deine Rheumatologin glaubt du spinnst,Rheuma ist ein Ausschlußdiagnose,d.H. daß erst alles andere ausgeschloßen werden muß.Und dann muß man eben sehen wo es herkommt und ob die Möglichkeit besteht daß es eben durch Bakterien ausgelöst wurde.
    Schau am besten mal links oben in der Leiste unter Rheuma von A-Z.Da steht auch alles über zB. reaktive Arthritis,ANA's usw. Wenn du dich bei eurer Ärztin nicht gut aufgehoben fühlst ist es auf alle Fälle ratsam noch eine Zweitmeinung einzuholen.:) Wenn du noch Fragen hast dann frag einfach.Ich hab übrigens selbst ein Rheumakind und weiß wie es ist sein Kind leiden zu sehen.

    Noch was,sind ihre Gelenke auch heiß oder sichtbar geschwollen?Wenn ja dann leg ihr Coolpacks auf,bis zu dreimal täglich 10 Minuten und achte unbedingt darauf das Eis nicht direkt auf die Haut zu legen.
     
    #2 12. Januar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2009
  3. bibi74

    bibi74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,nein ihre Gelenke sind nicht geschwollen vielleicht mal etwas heißer als sonst ,also heißen diese Schmerzmittel einfach nur sowas wie Nurofensaft für kinder,einen anderen hat sie mir noch nicht gegeben???Der hilft nämlich sogut wie garnicht,habe übrigens auch noch einen Termin am 3.2.09 beim anderen rheumatologen.

    Gruß Bibi mit laura
     
  4. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hm,im Prinzip ist es schon wie Nurofen.Meistens wird den Kids Proxen oder Indopaed gegeben.Kannst du denn nicht nochmal zum Arzt und was stärkeres verlangen?Kühl ihre Gelenke,das kann ihr viel helfen.Was genau hat die ärztin denn gesagt bezüglich einer Diagnose,bzw. wie soll das weitere Vorgehen aussehen?
    So wie du das beschreibst mit dem Malen-das kommt mir sehr bekannt vor.Meine Tochter war auch nicht in der Lage einen Stift zu halten oder eben nicht richtig.Hier hilft Ergotherapie.
     
  5. dragonheart1856

    dragonheart1856 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84177 Gottfrieding
    Hallo Bibi

    es ist immer schwer zu sehen wenn das eigene Kind leidet, aber du wirst sehen wenn erst einmal die richtige Diagnose steht kann ihr auf den Punkt geholfen werden.
    Ich selber habe auch ich glaub midestens drei rheumatologen gehabt bevor ich mich mit meiner kleinen wohlgefühlt habe.
    rheuma ist leider eine krankheit die ja sehr sehr viele verschiedene faktoren habt und das alles zu testen Dauert. ich wünsch euch viel kraft. Fakt ist auf jeden fall wenn diene tocher sagt sie hat schmerzen, dann hat sie die auch. das sagte uns letztens ein Proffesor nochmal ganz klar und deutlich. weil ich zu ihm meinte das ich oft nciht weiß ob ihr das echt weh tut. Wie schon sabsi schrieb immer wieder mal kühlen am tag.


    was ich auch mitbekommen habe was meiner gut tut wenn z.b die hände nicht heiss und geschwollen sind aber trotzdem schmerzen. kennst du diese taschenwärmer? wenn man die knickt wird das warm wenn du es nach dem knicken gleicht knetest wird das schön weich und es ist ( für meine) so toll wie es einfach warm und trocken ist . Beim bewegen z.b der finger tut ihr das warme eher gut ( wie gesagt nur wenn nix geschwollen ist und heiss ist.... weil wenns geschwolen oder heiss ist ist kühlen viel besser.
    was ihr auch noch hilft sind in weissen bohnen baden. hört sich lustig an, das sind weise bohnen so 1500 g gibts im supermarkt und die in der mikro in einer schüssel erhitzen für ca 2-3 min und dann eben mit den händen drinnen rumwühlen. es ist auch warm bewegung für die finder die nicht weh tut....
    uns hilft es vielleicht euch ja auch