1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma-oder doch vielleicht nicht

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von BrunhildeS., 14. Februar 2005.

  1. BrunhildeS.

    BrunhildeS. Guest

    :confused: Hallo @Alle,
    ich bin neu hier und begrüße alle.:)

    Im Januar hatte ich anderthalb Tage eine leichte Schwellung mit anderthalb Tagen massiver Bewegungseinschränkung an einem,dann am anderen Handgelenk.
    Vergangenen Samstag musste ich zum Notdienst,weil meine li.Schulter unbeweglich war-sowohl Rotation als auch Armheber- und ich vor Schmerzen um 4.30Uhr morgens aufgewacht war.
    Dazu ergänzen möchte ich,dass in unserer Familie einige meiner Geschwister erhöhte Rheumafaktoren haben,aber keine deg.Gelenkveränderungen oder sonstige Einschränkungen....
    Ice-pack hat etwas geholfen,Ibuhexal nicht, 20mg Hydrotcortison- etwas.....

    Ich bin ganz schön fertig ob dieser Diagnose- hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht und mir ein paar Tipps geben,was ich für mich tun könnte?
    (Ich bin 40J.alt)
    Gruß
    Brunhilde
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Brunhilde,

    na dann bist Du hier ja genau richtig: Sei herzlich willkommen!

    Falls Du es nicht schon bist, würde ich mich unbedingt in die Betreuung eines internistischen Rheumatologen oder einer Rheumaambulanz begeben. Je früher eine chronisch-entzündliche rheumatische Erkrankung erkannt und adäquat behandelt wird, desto geringer sind die zu erwartenden Schäden an den Gelenken.

    Liebe Grüße von
    Monsti (cP, weiblich, 49 J.)
     
  3. BrunhildeS.

    BrunhildeS. Guest

    danke,Monsti

    Hallo Monsti,erst mal danke.
    Ja,genau das hab ich vor,Termin ist Ende April in der Uniklinik-Rheumaambulanz.
    Übermorgen gehts erst mal in Urlaub -melde mich Ende März wieder-wenn ich zurück sein werde.
    einstweilen Grüße B.
     
  4. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    erst mal herzlich willkommen bei ro.
    ich denke auch, genau wie monsti, daß du zum rheuma-doc gehörst.
    deine beschwerden sind mir gut bekannt, denn so ähnlich fing es bei mir auch vor 1 1/2 jahren an, allerdings hat in meiner familie keiner rheuma.
    letztes jahr hatte ich auch starke beschwerden in der schulter, konnte den arm nicht mehr schmerzfrei bewegen und hatte auch einen ruheschmerz. physiotherapie machte ales nur noch schlimmer. oral geschlucktes kortison half zwar gegen alle anderen gelenkbeschwerden aber kaum gegen die in der schulter. die docin machte daraufhin eine sono und stellte fest, daß es sich um eine schleimbeutelentzündung(bursitis) handelte. die wurde dann punktiert und corti reingespritzt und alles war gut. auf den röntgenbildern war die entzündng allerdings nicht zu sehen.
    naja, vieleicht hilft dir das weiter...

    liebe grüsse:)
    lexxus