1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma, MTX und Durchfall

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Kalu, 30. Oktober 2010.

  1. Kalu

    Kalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Ein ziemlich "peinliches" Thema.
    Donnerstag vor einer Woche fing es an. Mir war übel und in meinem Darm rumpelte es, am Freitag kam es dann zum Durchfall. Ich dachte, naja, wird wohl übers WE verschwinden. Habe dann am Sonntag die MTX weggelassen und bin am Montag zum Doc. Der hat mich arbeitsunfähig geschrieben und Imodium verschreiben, ich solle das aber möglichst nicht nehmen, was raus will, soll raus. Mein Magen war soweit in Ordnung, nur der Darm zwang mich dauernd, bis zu 8x täglich das Örtchen aufzusuchen, oje.....
    Habe mich überwiegend von Bananen, Zwieback, Kamillentee und Elektrolyt und purer Möhrensuppe ernährt.
    Jetzt am Donnerstag, also nach einer Woche war der Spuk dann vorbei...
    Ich kam mir wie neugeboren vor, konnte es kaum begreifen, sah mich eigentlich schon im Krankenhaus.

    Nun meine Frage::uhoh:
    Hängt die Dauer des Durchfalls mit MTX zusammen,
    also mit dem eingeschränkten Immunsystem?
    Ich habe sowas noch nie erlebt.
    Es war nicht ansteckend, sondern ein Virus sagt der Arzt!
    Gibt es hier Meinungen dazu?:uhoh:
     
  2. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Hallo!

    Natürlich setzt MTX das Immunsystem herunter! Aber andererseits bekommt man natürlich auch sowieso das, was man sonst bekommen hätte .. kann also am MTX liegen, dass der Verlauf etwas länger/schwerer ist ... muss aber auch nicht zwingend so sein.