1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma Klinik Minden seit 1 Woche

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von 63126, 3. Oktober 2003.

  1. 63126

    63126 Guest

    Hallo Leute.
    Ich bin seit 1 Woche in Minden mit Verdacht auf seronegatives Rheuma. Habe vorher schon etliche Rheumatologen aufgesucht ohne Befund.
    Leider konnte mir auch dort bis jetzt nicht geholfen werden, denn Blut, Urin usw. deuten nicht auf Rheuma hin.
    Mittlerweile habe ich auch schon eine Magen und eine Darmspiegelung hinter mir, Ergebnisse bekomme ich am Montag oder Dienstag.
    Ich habe das Gefühl, dass die Ärzte sich keine Mühe mehr geben, seit sie Wissen, das ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung habe, und auch Leistung beanspruche für die letzten Monate, denn ich kann seit Wochen kein Auto mehr fahren, und habe keine Kraft mehr in Händen und Armen.
    Ausserdem schlafen die oberen Gliedmassen auch immer ein und schmerzen in den Gelenken. Am schlimmsten sind Finger, Handgelenk und manchmal Ellenbogen.
    Ansonsten ist die Klinik ganz gut, denn die Ergotherapeuten und Krankengymnasten geben sich wirklich Mühe und haben auch meinen Verdacht bestätigt, das manchmal die Blutzufuhr in den Armen gestoppt wird, was das Einschlafen und Kraftverlust verursacht.
    Es wird echt Zeit, dass etwas gefunden wird, denn jetzt, wo es wieder kälter wird und feucht ist, habe ich besonders starke Schmerzen.
    Wer von euch hat ähnliche Erfahrungen, und wie lange hat die Diagnose bei euch gedauert? Knochenszinti und alles andere ohne Befund.
    Ich muss wieder in die Klinik.
    Bis denn
    Olli
     
  2. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Klinik

    Hi Olli, was sagen sie denn zu "seronegativ"? Das mit dem Nachweisen ist nämlich so eine Sache. Vieles wird erstmal nicht gesehen oder ist nicht nachzuweisen und trotzdem steckt was Greifbares dahinter. Frag einfach mal an. Gute Besserung und noch eine angenehme Kur "merre"
     
  3. esined

    esined Guest

    Hi Olli

    Das war/ist bei mir genauso. Sinti war ohne Befund. Habe seit drei Jahren den Befund cP und seit zwei noch dazu sekundäre Fibromyalgie. Besser ist es bei mir in all den Jahren nicht geworden leider stetig schlechter. In Bad Säckingen gibt es eine tolle Reha Klinik www.Parkklinik.de oder in Sendenhorst das Nord-West-Deutsche-Rheumazentrum als akut Klinik.

    Nehme mitlerweile wegen der Schmerzen 200mg Valoron morgens und abends und zur Nacht 25mg Amitriptylin.

    Arbeiten kann ich leider nicht mehr und gelte auch als unvermittelbar und jetzt gehts auf die Rente zu.

    Ich wünsche Dir einen besseren Weg und eine Schmerzfreie Zeit.

    Gruß Denise;)
     
  4. **ina**

    **ina** Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    die Ungewissheit ist wirklich am schlimmste....

    Hallo Olli,

    klick doch oben (direkt unter Rheuma-online) mal auf OMORA, vielleicht kann Dir das weiterhelfen, die neuesten Blutwerte hast Du ja sicher parat.

    Viele Grüße und gute Besserung und daß "sie" bald mal etwas Konkreteres sagen können,

    ina

    Verstärkte Schmerzen haben im Moment viele, ich hatte z.B. viele monatelang Ruhe und seit es so naßkalt ist (gut 10- 14 Tage), blüht es im negativen Sinne wieder an allen Ecken und Enden auf. :mad:

    P.S. ich hab (c)P, aber bei mir weisen u.a. auch die Werte darauf hin.