1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma? ...guter Arzt in Wien?

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von light, 27. September 2005.

  1. light

    light Guest

    Hallo

    Ich hab seit Jahren chronische Nasennebenhöhlenentzündung.(habe wo gelesen dass da ein Zusammenhang zu Rheuma sein kann ??)

    Seit einiger Zeit merke ich auch dass mir zB (vermehrt bei kühlem Wetter) die Ballen an den Handinnenseiten wehtun.
    Meine Finger sind auch ziemlich steif, und ein wenig das Gefühl als wären sie geschwollen, wenn ich ne Faust machen möchte...
    Heute zB tut mir auch mein linkes Knie etwas weh...

    Da ich aber was solche Sachen angeht, relativ schmerzunempfindlich bin, und mich mit Rheuma noch nicht wirklich auskenne, bin ich mir unsicher ob es schmerzt, oder blos so "normale Steifheit" in den Fingern ist?

    Nun würde ich das gerne mal austesten lassen...

    Welchen Rheuma Arzt würdet ihr mir da empfehlen, und kennt jemand einen guten in Wien??

    Wäre euch wirklich sehr dankbar!!!

    lG
     
  2. Sylvia_cP

    Sylvia_cP Das Froschi

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Ursprung: Steiermark
    Hallo ligth !

    Ich habe seit 22 Jahren cP und bin seit 17 Jahren in der Rheumaambulanz Lainz eher unregelmässig als regelmässig in Behandlung.
    Lainz ist nicht jedermann(-frau) Sache da du dort meist jedesmal einen anderen Arzt zu Gesicht bekommst. Ich war dort aber auch schon stationär, die kennen mich auch schon sehr lange da und nach dem Reden nach soll Lainz nach wie vor was das Gesamtbild mit allen rheumatischen Erkrankungen betrifft die meiste Erfahrung haben.
    Schaue auch einmal bei www.rheumaarzt.at das ist eine Ärztin die auch sehr gut sein soll. Ebenso habe ich hier aus dem Forum von der Rheumaambulanz im Sanatorium Hera und Wilhelminenspital schon Positives gehört.
    In Lainz bzw. in Rheumambulanzen (auch im AKH und im Hanuschkrankenhaus gibt es nach meinem Wissen eine Solche) musst du auch generell mit einer langen Wartezeit (mindestens 4 Wochen) bei der Terminvergabe rechnen.

    Was sagt dein Hausarzt zu deinen vorliegenden wiederkehrenden Beschwerden ? Wurde schon dein Blut auf Entzündungswerte untersucht, wurden schon Röntgenbilder von den betroffenen Gelenken gamacht ?

    Drücke dir - hier von meienr Rehab/Rheumakur in Baden bei Wien - die Daumen dass es dir bald besser geht.
     
  3. light

    light Guest

    Hi

    Danke für die Antwort. Gibt es so keine guten Ärzte ausser in Spitälern? Krankenhäuser liegen mir nicht so :-(

    Ja, habe das Jahr schon 3 mal Blut abnehmen lassen, und bei allen 3 x waren die Entzündungswerte zu hoch.
    Röntgenbilder wurden noch keine gemacht.

    Meine Ärztin macht mittlerweile gar nix mehr dagegen.
    (Beschwerden sind übrigens nicht wiederkehrens, sondern mittlerweile ständig da, ohne Unterbrechung, und da Antibiotika nicht bei mir anschlägt, weiss die Ärztin auch nicht weiter, und macht auch nix dagegen...)
    Ich habe seit ca. 10 Jahren chron. Nasennebenhöhlenentzündung, seit mind. schon 2 Jahren geht die gar nicht mehr weg, sondern ist ständig die Nase zu, entzunden usw

    Ärztin meint, *wahrscheinlich* wären die Entzündungswerte deshalb erhöht...
    Toll, aber von dem Ausspruch kann ich mir nix kaufen :-(
    Deshalb wollte ich wissen ob so ne Entzündung auch ne Art Rheuma sein kann, da ich von Weichteilrheuma gelesen habe...und auch von ner Art die verschiedene Entzündungen hervorbringen kann...



    lG
     
  4. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo,
    kann dir auch www.rheumaarzt.at empfehlen,
    keine sehr lange Wartezeit für ersten Termin,sehr freundlich, bemüht -und wie ich bis jetzt glaub-auch kompetent. War allerdings selbst erst 2 x dort.
    Wünsch dir alles Gute und vor allem, dass es zu einer klaren Diagnose kommt, damit eine adäquarte Therapie begonnen werden kann!
    lg ivele
     
  5. light

    light Guest

    Hi

    Danke für den Link, dachte mir anfangs das wäre eine Liste mit lauter Rheumarärzten, hab mir die Seite erst nachdem ich gepostet hatte angesehen.

    Und gleich nen Termin für nächste Woche bei ihr gemacht...bin schon gespannt.
    Mir tun seit 2-3 Tagen die Hände weh (seitdem es hier kälter wurde) fühlt sich an wie ne leichte Sehnenscheidenentzündung oder so und das Handschreiben geht nicht mehr so locker wie früher...ich bin wirklich gespannt ob sie was bei mir findet, oder nicht...


    Danke nochmals für die Antwort :)

    lG
     
  6. christine0301

    christine0301 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bin Suedtirolerin und lebe seit 3 Jahren in Wien
    hallo ivele ........und light

    es freut mich zu hoeren, dass Du mit der Rheumaaerztin zufrieden bist. Ich habe mir schon Vorwuerfe gemacht, da ich von Dir nichts hoerte....!! wie Du mit der Aerztin klar gekommen bist.
    Ich muss sagen Sie ist einfach gut. Ich bin ja mehr Arthrose Pazientin (HWS - HUEFTE beids. und ELLBOGEN) und Sie hat mich meiner sehr angenommen. Wenn ich Schmerzen hatte,ein Anruf genuegte und ich wurde eingeschoben, und mir mit Medikamenten geholfen und zwar die auch helfen!!!! Ich bin auf ihren Rat zu einen bestimmten Orthopaeden und es stellte sich heraus, das ich meine Cox Arthrose(Huefte) operieren muss,( sie hat es vermutet) beim Ellbogen rechts muss ich eine Stosswellen- Therapie machen, wenn das hilft, dann hab ich Glueck und sonst muss ich den auch operieren lassen. Der linke Ellbogen ist schon operiert.
    Wie ich jetzt gelesen hab, hat sich "light" auch angemeldet. Ich wuensche Euch beiden alles Gute und allen ein feines Wochenende.
    Christine0301
     
  7. Brösel

    Brösel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    hallo!:)

    also ich habe eds und cp. bin in der heraklinik (oa dr. mesaric) und im wilhelminenspital (dr. feyertag, dr. hassfeld und dr. maya) in behandlung und super zufrieden. sie nehmen sich wirklich zeit. bei mir wurden innerhalb von 6 monaten beide diagnosen gestellt. im akh haben sie es in 3 jahren nicht geschafft.

    viel glück und lg aus wien
    brösel
     

    Anhänge:

    #7 1. Oktober 2005
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2005
  8. matrose

    matrose *Festlandmatrosin*

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland (Ö)
    Ich...

    ...schliesse mich Brösel´s Aussage über das Wilhelminenspital an.
    Wie ich hier im Forum ja schon öffentlich kundgetan habe ;) - bin auch ich ein Fan vom WSP - und mit Dr. Hassfeld (hat damals meine Diagn. gestellt) und mit Dr. Feyertag sehr sehr zufrieden. ;)

    Kann ich also auch nur weiterempfehlen ! (nicht abschrecken lassen von den Wartezeiten auf einen Termin; ich bin damals einfach ohne Termin hin und hab mich nicht mehr vertreiben lassen :D )

    Dann wünsche ich alles Gute
    Liebe Grüsse
    v.d. matrosin
     
  9. Moloko

    Moloko Guest


    Hallo an alle!!

    Ich bin neu hier & möchte eigentlich die gleiche Frage stellen, bin auch auf der Suche nach einem guten Arzt in Wien. Ich habe mit 12 cP bekommen, bin jetzt 23. Hab unzählige Male den Arzt gewechselt (war bis zum 18. Lj im Kinderspital) und war zuletzt im WSP bei Dr. Feyertag - den ich als echte Erlösung empfunden habe, wirklich sehr sehr nett und kompetent, hat sich auch immer viel Zeit genommen und echtes Interesse an meinem Fall gezeigt.

    Vor kurzem hab ich dann zufällig erfahren, dass er nicht mehr in der Ambulanz arbeitet. Ich war deshalb bei meinem letzten Termin bei einem anderen Arzt (Oberarzt, hab mir den Namen nicht gemerkt, weil ich von der Nachricht, dass Dr. Feyertag weg ist, völlig verblüfft war - hab ihn jedenfalls noch nie zuvor gesehen), der mir nicht besonders sympathisch war.

    Einmal zwischendurch war ich bei Dr. Hassfeld, der schien ganz ok zu sein... würdet ihr ihn (ohne Ergänzung durch Dr. Feyertag meine ich) empfehlen? Ich würde schon gern im WSP bleiben, aber wenn nur noch Dr. Hassfeld und andere nicht so nette Ärzte dort sind, hat man ja keine Garantie, immer zu Dr. Hassfeld zu kommen, oder?
     
  10. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Moloko,
    WSP/Dr.Hassfeld ist ok (kompetent und nett),die anderen Ärzte kenn ich nicht mit Namen,hab zuletzt einfach gebeten zu Dr. H. "gegeben" zu werden..
    das Problem für mich sind nur die langen Wartezeiten - egal ,wie dringend was ist. Daher hab ich mir eine niedergelassene Rheumatologin empfehlen lassen - eben Fr.Dr.Fruhwürth -Pienaar .Dort bekommt man sehr rasch einen Termin, wenns absolut notwendig ist, sie ist auch nett und kompetent , so zumindest mein Eindruck nach 3 oder 4 Besuchen bei ihr.
    Alles Gute und lg ivele
     
  11. Brösel

    Brösel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    hallo!

    also dr. hassfeld ist auch supernett. bei mir ist er automatisch immer dabei. behandelt wird nur nach absprache mit ihm. er bezeichnet mich als schwierigen fall, da ich außer der cp auch eine seltene bindegewebserkrankung (eds) habe. dr. feyertag ist so viel ich weiß jetzt auf station. statt ihm ist jetzt eine sehr liebe und auch kompetente ärztin fr. dr. maya in der ambulanz.
    ich war auch schon bei fr. dr. fruhwürth.pienar. ist auch eine nette und meiner meinung nach kompetente ärztin.

    lg aus wien
    brösel