1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma & Gründe

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Uschi, 27. November 2010.

  1. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Hi, ich habe was Interessantes gefunden - paßt nicht auf alle, aber lest mal.

    Gruß PUMPKIN

    Eine australische Studie hat herausgefunden, dass Menschen, die eine genetische Anfälligkeit für rheumatoide Arthritis haben, und hatten engen Kontakt mit Katzen in ihrer Kindheit, sind signifikant erhöhtes Risiko für rheumatoide Arthritis (RA) im späteren Leben.
    Die Forscher in Südaustralien studierte zunächst 122 Personen mit RA und 114 Kontrollpersonen gleichen Alters um festzustellen, ob Tiere oder tierische Erzeugnisse das Reservoir für einen umweltbedingten Auslöser für die RA, die in der Kindheit wirkt sein könnten.

    Das Team in dieser Phase dem Schluss, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Ausmaß der früheren Exposition gegenüber Katzen und RA und eine schwächere Assoziation zwischen früheren Exposition gegenüber Vögel, Wellensittiche (Sittiche) im Besonderen und RA.

    Leiter der Rheumatologie an der Royal Adelaide Hospital Professor Les Cleland, der die Studie leitete, sagte, dass für die aktuelle Studie, seinem Team die Leute, die an den ersten Recherchen fand und fand revisited, dass für diejenigen die Durchführung der RA Suszeptibilitätsgene, intensive Exposition Katzen früh im Leben (die in der Pubertät waren am stärksten gefährdet) hatten mehr als 24 mal das Risiko der Entwicklung RA später im Leben als diejenigen, die nicht ausgesetzt.
     
  2. Dreamy

    Dreamy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das ist ein wirklich interessanter Bericht! Auch meine Eltern hatten
    immer Katzen als ich noch Daheim wohnte. Also von Baby an bis zu
    meinem 19 Lebensjahr waren immer Katzen da. Der Verdacht liegt
    bei mir momentan auf RA.

    Ich selber hatte bis vor 1 Jahr auch noch eine Katze.

    LG Dreamy
     
  3. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Rheuma

    Hi,

    nicht mißverstehen! Nicht das Halten von Katzen nach der Jugend, sondern DAVOR scheint mit ein Faktor zu sein.

    Ich habe seit 42 Jahren Katzen ! Heute geht mein Rheuma langsam zurück !

    Es geht hier um die Findung der Gründe, warum jemand im Alter Rheuma bekommt - denn eine Vererbung ist ja ausgeschlossen und die sogenannten Eröffner sind ja vielseitig.

    Gruß
    Pumpkin
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hi Uschi,
    Ich könnte mir vorstellen dass fast alle die Katzen halten oder gehalten haben eine Infektion mit Toxoplasmose hatten. Somit befinden sich Antikörper im Blut die evtl. unser fehlgeleitetes Immunsystem irreführen könnten. Somit könnte es wie jede andere Infektion auch als Auslöser für einen Schub verantwortlich sein, aber als genereller Auslöser- so lese ich das nicht in dem Bericht.

    Gruß Kuki
     
  5. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Uschi,

    meine Eltern hatten schon eine Katze als ich geboren wurde. Und seither bis heute bin ich immer wieder mit Katzen in Berührung gekommen. Bei mir ist allerdings nur der Verdacht von rA...

    Auf Kukanas Hinweis wegen der Toxoplasmose:
    Vielleicht sollte das dann standardmäßig in die Blut-Ugs mit einfliessen, das wäre jetzt meine Idee...

    Und ja: ich hatte Erreger der Toxoplasmose schon gehabt
     
  6. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Und nun???? Großflächiger Katzen-Mord??? :eek:
     
  7. pat_blue

    pat_blue Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Katzen

    Ich hatte als Kind nur selten Katzen um mich. Zu Hause hatten wir nie eine. Bin eher ein Hundemensch, das war ich schon immer. :a_smil08:
    In einem halben Jahr bin ich 30 und habe seit März 2008 RA.
    Solche Studien sind interessant zu lesen. Noch besser wäre es, sie hätten DAS Wundermittelchen gefunden :top: :a_smil08:
     
  8. liliana

    liliana Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    abenberg
    hmm, also ich bin als kind nieee mit katzen in berührung gekommen.
    naja, vielleicht mal eine gestreichelt;)
     
  9. schusti

    schusti Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2009
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    w

    Hallo,

    sehr interessant! Habe RA und hatte früher immer Katzen und habe auch jetzt eine.
    Bin allerdings, das weiß ich aus der Schwangerschaft, Toxoplasmose negativ!
    Nur mal so, zum weiter definieren!

    LG
     
  10. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Wir hatten früher auch keinen Kontakt zu Katzen, Toxoplasmose hatte ich auch noch nie.
    Daran kann es bei euch nicht liegen.
    Wobei ich an so was ehrlich gesagt auch nicht glaube.
     
  11. roco

    roco Guest

    hääää?:eek:

    warum nicht? es heisst ja nicht, das katzenkontakt "ein muss" für ne rheumaerkrankung ist. oder toxoplasmose...

    nach der studie besteht halt ein größeres risiko....

    ich hatte katzenkontakt aber keine toxoplasmose... und ra wird immer mal wieder als möglich erwähnt und ausgeschlossen und erwähnt und....

    egal, jedenfalls bin ich froh, das immer weiter geforscht wird... irgendwann findet man das richtige...

    eine schöne woche gewünscht:a_smil08: