1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma + Gewichtszunahme?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Juny86, 25. Juli 2010.

  1. Juny86

    Juny86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    habe hier bereits einen thread eröffnet - http://www.rheuma-ticker.com/phorum/showthread.php?t=43453. meine diagnose steht noch an. leider ist der termin beim rheumadoc erst am 25.8. :(

    momentang eht es mir nicht so gut. ich habe im thread glaub ich bereits geschrieben dass ich auf einmal innerhalb weniger wochen 14 kg im letzten jahr zugenommen habe - trotz gesunder ernährung und vorherigert gewichtsreduzierung von 110 auf 78 kg in knapp 2 jahren (ernährung nach dge weitgehend). habe an der ernährung nichts geändert und auf einmal war das gewicht wieder drauf. vom abnehmen kann es nicht sein, denn ich habe nie unter meinem grundumsatz gegessen.

    da ich damals die diagnose diabetes insipidus bekam und mit dem hormon minirin (desmopressinacetat) behandelt wurde, dachte ich zunächst, das käme davon. mein behandelnder internist der auch endokrinologe ist, meinte, dass das nicht davon kommen könne. zum gleichen zweitpunkt hat bei mir das dolle kribbeln in den füßen und später in den händen angefangen. deswegen soll ich jetzt zum rheumadoc (vaskulitis???). dann wurde bei mir en oraler glucosetoleranztest gemacht und eine insulinresistenz festgestellt. bekam metformin und mein arzt meinte dass die gewichtszunahme von der insulinresistenz kommen könne.

    nun nehme ich seit februar metformin, mittlerweile 3x500mg und ich habe noch nicht abgenommen. mein höchstgewicht waren mal 92 kg nach der zunahme, mit metformin habe ich auf ca. 79 kg abgenommen. aber seit einigen tagen bin ich wieder am zunehmen obwohl ich noch mehr auf meine ernährung achte und kalorien zähle. außerdem sind meine rhrumatischen beschwerden schlimmer geworden.

    heute morgen habe ich mich gewogen und hatte 91,6 kg auf der waage!!! :sniff: gibt es da vllt einen zusammenhang zu ner rhrumatischen erkrankung oder vaskulitis? muss dazu sagen dass ich gestern abend zum 1. mal so etwas wie einen "anfall" hatte. plötzlich (nach dem sex mit meinem freune - weiß nicht ob das auch mit anstrengung oder so im zusammenhang stehen kann??) kribbelten meine beiden füße und hände so doll wie noch nie, ich hatte keine farbe mehr in der hand und den fingern, hatte kaum mehr kraft in den händen, war sehr schwach und von zeit zu zeit haben meine hände und figner sehr doll gezittert. bis heute hält dieses dolle kribbeln an, fühle mich schwach. ob ich wieder farbe in den fingern hab kann ich nicht sagen, aber das zucken und zittern ist weg.

    sehr ihr da irgendeinen zusammenhand?

    hier nochmal die medis die ich zur zeit nehme:

    - minirin 0,1mg tabletten 2 stück am tag (diabetes insipidus)
    - siofor 500, also metformin, 3 stück am tag, also 1.500mg (insulinresistenz)
    - diclac 75 mg, 1 am tag, wegen schmerzen in gelenken, sehnen, rücken (vom hausarzt vorläufig bekommen bis zum rheumadoc-termin)
    - ass ratiopharm protect 100mg, 1 am tag, wegen kribbeln in füßen und händen, auch nur vorläufig bis zur rhrumadoc-diagnose.

    ich wäre echt für jeden hinweis dankbar. das mit dem gewicht nimmt mich wirklich sehr mit, da ich nur 1,70m große bin und endlich mal normalgewicht haben wollte. es macht mnich auch sehr traurig wieder zugenommen zu habwen bzw. zuzunehmen wo ich die jahre über so diszipliniert war. :sniff:


    lg
    juny
     
  2. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    102
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    Hallo Juny,

    leider kann ich dir keine Antwort bezüglich deiner Gewichtszunahme, Medis usw. geben.

    Kann aber sehr gut deinen Frust darüber verstehen und bewundere deine Disziplin.
    Unter Cortison muss ich immer auf meine Freßattacken achten und ich weiß ja den Grund.

    Ich hoffe sehr, dass du bald eine Erklärung bekommst und wünsche dir,
    vor allem auch für die Schmerzen, Besserung und alles Gute!

    [​IMG] Blumen für Dich GB Pics
     
  3. Cailean

    Cailean Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    0
    lass mal die schilddrüse testen. oft hat man zum rheuma auch eine schilddrüsenkrankheit.