1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rhea abgelehnt

Dieses Thema im Forum "Rente und Rehabilitation" wurde erstellt von Postmarie, 15. Juni 2009.

  1. Postmarie

    Postmarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo Fuchs und Hase guten Nacht sagen
    laut Tel. ist meine Rhea abgelehnt weiß noch nicht warum muß den Bescheit abwarten.
    Habe ich erwartet, war heute wieder beim Rheumadoc und neue Schmerzmittel bekommen und meine Hände und Füße wurden geröntgt Blut abgenommen und das wars, warum sind Sie noch nicht auf Kur war die Frage ach Leute was mach ich jetzt
    Postmarie
     
  2. mausbaer_1970

    mausbaer_1970 liebt das Leben

    Registriert seit:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neu-Ulm
    auf jeden Fall Widerspruch einlegen.
    Dir ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen.
    Liebe Grüße
     
  3. Meggie

    Meggie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterfranken
    Na klar Postmarie, umgehend Widersrpuch eingelegen. HAb ich bei meiner ersten Reha auch gemacht und dann gings.
    Der aRzt kann ja noch sein Befürworten schriftlich fixieren und dem Widersrpuch beilegen.
     
  4. moknika01

    moknika01 die leseratte

    Registriert seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo postmarie. sofort wiederspruch einlegen, laut eines arztes lehnen die erstmal 80% aller anträge ab, wobei die wiedersprüche zu 90% genehmigt werden,
    so kann man auch geld sparen. wehr dich, dein arzt muß dazu dan noch was schreiben, er muß das dringend machen, sonst kann es ein halbes jahr dauern, bei mir hatt es nach dem wiederspruch 5 monate gedauert,
     
  5. Tupp

    Tupp Tupp

    Registriert seit:
    24. Juli 2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37574 Einbeck
    Hallo Heidi,

    das tut mir echt für Dich leid. Bitte reich sofort den Widerspruch
    ein!!! Hoffentlich hast Du dann Erfolg.

    Ich wünsch es Dir.

    Viele liebe Grüße

    Heike
     
  6. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Heidi !

    Nicht so hin nehmen, sondern gleich Einspruch einlegen. Drück Dir dafür kräftig die Daumen :top:

    Liebe Grüße von
     
  7. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Reha-Ablehnung

    Ging mir mit meiner AHB/Reha genauso...Aussage einer Mitarbeiterin des Rententrägers "immer Widerspruch einlegen"...
    Man versucht es ersteinmal und hofft es wird so hingenommen.
    Nicht die Ablehnung hat mich "sauer" gemacht sondern das wie, ein einfaches Schreiben wo man sieht hier wurde sich nicht mal die Mühe gemacht das genau anzusehen.
    Achja das Krankenhaus hat Beschwerde eingelegt...leider ist nun viel zeit verstrichen, so daß ich Probleme mit anderen Arzt/KH Terminen bekomme, aber warten wir erstmal ab.

    Viel Erfolg "merre"
     
  8. Postmarie

    Postmarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo Fuchs und Hase guten Nacht sagen
    Danke Ihr Lieben für euer Mitgefühl, die Begründung für die Ablehnung habe ich immer noch nicht,werde aber natürlich Einspruch einlegen. Werde noch einen Hautarzt dazuziehen und natürlich meine Neurologin vielleicht noch den Orthopäden, nur wenn ich dort hin gehe macht er wieder eine Spritzenkur mit mir im Krankenhaus, dass ist nicht so angenehm. Melde mich wieder wenn ich weiß warum die BFA meine Kur abgelehnt hat, bin ganz schön sauer
    Liebe Grüße Postmarie
     
  9. Postmarie

    Postmarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo Fuchs und Hase guten Nacht sagen
    :rolleyes:
    Seit Ende der letzten Leistung zur RHA sind noch keine 4 Jahre vergangen und die Gesundheitsstörungen sind nicht so schwerwiegend, dass eine vorzeitige Leistung zur Rhea aus gesundheitlichen Gründen dringend erforderlich ist.

    So das heißt ich häte keine Schmerztableten nehmen sollen und dafür lieber zu hause Krank sein sollen. Gut werde ich mich dran halten. Natürlich werde ich Einspruch einlegen mit meiner Ärztin, die die lange Bearbeitungszeit eh schon bemängelt hat!
    Es ist doch frech wie können die meine Schmerzen und die entzündeten Gelenke so abtun.
    Danke fürs lesen wünsche allen einen schönen schmerzfreien undBeamtenfreien Tag