1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rest-less-leg-Symdrom

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von delphin, 7. September 2010.

  1. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    War heute beim Neurologen
    Es wurde das Rest -Less-Leg -Syndrom fest gestellt,immer wieder was neues .Jetzt weiß ich warum meine Füße brennen ,weh tun und so unruhig sind, hoffe das die Medikamente helfen und ich wieder einmal richtig schlafen kann.Soll nicht mehr weg gehen.Der Rheumaarzt vermutete das es vom Arava kommt,zu mindest soll es mit dem Rheuma zusammenhängen. Wer hat das auch ?und Kann Erfahrungen weitergeben?
     
  2. vroni `72

    vroni `72 war mal eine tänzerin ;-)

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mittelhessen
    also....ich hab ähnliche beschwerden....
    allerdings wurde kein rls diagnostiziert, und der neurologe hat auch nix gefunden....
    aber: erstaunlicherweise habe ich nach dem absetzen von arava seit ca. 5 wochen nachlassende beschwerden....
    die brennenden fersen können auch mit meinen fersenspornen zusammenhängen...die unruhigen beine, und die eingeschalfenen gliedmassen sind viel besser geworden....
    arava bleibt ja recht lange im körper....ich bin gespannt, ob sich das noch weiter minimiert....
     
  3. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Ohh, das kenne ich!!!
    Aber bei mir weiss ich, dass es nicht mit Arava zu tun hat, weil ich
    das schon vorher hatte.
    Bei mir trit es auf, besonders wenn ich gerade einen PSA-Schub habe, aber auch, wenn ich sonst unruhig oder einfach übermüdet bin.
     
  4. vroni `72

    vroni `72 war mal eine tänzerin ;-)

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mittelhessen
    hm...ich hatte es auch schon vorher,hatte aber den eindruck, das es seit arava wesentlich schlimmer war.
    arava hat auch nicht die gewünschte wirkung gezeigt.
    vorher hatte ich mtx, welches aber nach einer lungenentzündung abgesetzt wurde....
    jetzt nehm ich resochin....mal abwarten, ob das hilft...hab erst vor ner woche damit angefangen...
    ansonsten hab ich die gleichen symptome wie du... :-(
     
  5. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    1.653
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    http://www.rheuma-online.de/a-z/r/restless-legs-syndrom.html

    hallo delphin,

    die im link beschriebene genetische disposition kann ich (für mich) bestätigen.
    ein zusammenhang mit medikamenten ist mir nicht bekannt.

    welche medikamente bekommst du, welche helfen dir, was tust du zur linderung deiner beschwerden?

    bei mir helfen Kneipsche Güsse sehr gut und Franzbrandwein zur Kühlung.
    naja und wenns ganz schlimm ist, nur noch laufen, laufen, laufen!
     
  6. vroni `72

    vroni `72 war mal eine tänzerin ;-)

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mittelhessen
    also in den nebenwirkungen von mtx und arava steht schon, das es zu missempfindungen in den akren führen kann....
    vielelicht verstärkt es ja auch nur, was schon in geringem maße vorhanden ist....? naja egal, hauptsache,man wirds wieder los...
     
  7. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Kroma,

    bei mir ist es auch genetisch, seit 3 Generationen. Der Neurologe meint, RLS ist zu 90 % genetisch.

    Ich habe mehrere medis ausprobiert, denn man kann ja nicht die ganze Nacht laufen oder auf dem Ergometer sitzen :D, selbst langes Sitzen ging nicht mehr.

    Seit ich Sifrol nehme, brauche ich Nachts nicht mehr raus und die Schlaflosikeit deswegen ist Geschichte. Du solltest mit Deinem Doc sprechen, denn unbehandelt wirds auf Dauer schlimmer.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  8. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    1.653
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    guten morgen allen!

    hallo heidesand,
    war vielleicht etwas unklar ausgedrückt. ich habe medikamente, restex, bin damit zufrieden. einschlafen, durchschlafen - kein problem, zumindest nicht wegen RLS.

    einen schmerzarmen tag wünscht euch

    kroma
     
  9. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Hallo und Danke für die vielen Antworten
    Also heute Nacht habe seit langen mal wieder besser geschlafen.Habe auch diese Restex Tabletten bekommen,bis dato habe ich immer mein Schmerzmittel Tilidin genommen. Aber es ist ja so , das ich das auch gegen meine Schulterschmerzen nehme und man außerdem abhängig wird,wenn man das immer nimmt , es kann auch passieren,das man garnicht mehr merkt ob Schmerzen vorhanden sind, deshalb versuche Tilidin zu reduzieren.Wenn ich mit dem Restex wieder schlafen Kann. Der Neurologe ist auch der Meinung das das Arava nichts damit tun hat. Kenne auch keinen aus der Familie der sich damit rum plackt.Aber bei Net Doc im Internet steht bei dem Medikament .....es kann neurologisch sein ,Eisenmangel ,aber es tritt auch bei Polyathrits auf. Ist ja auch wurscht, hauptsache es wird einen geholfen.Mein Rheumadoc wird im Okt. entscheiden ob ein neues Medikament notwendig ist.

    Ich wünsche Euch allen einen schönen schmerzfreien Tag.
    Lg. der delphin

    Lassen wir die Sonne :a_smil08: in unsere herzen