1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Resochin und MTX?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Margit, 1. Dezember 2004.

  1. Margit

    Margit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fehring
    Hallo ihr Lieben,
    wieder mal eine Aufregung mehr für mich. War gestern beim Rheumatologen, da sich mein cP Verlauf entschieden verschlechtert hat, habe ich zu meinen 20 mg MTX auch noch Resochin 1 Tbl. tägl. sowie einen Cortisonstoss verordnet bekommen.
    Da ich wegen der vielen Medis ja doch im wahrsten Sinne Bauchweh hab, wollte ich euch fragen ob jemand auch diese Therapie mit MTX und Resochin hat und wie sie vertragen wird, bzw. wie sie angeschlagen hat.
    Also momentan bin ich schon in ein schweres seelisches Tief verfallen, da die Krankheit einfach nicht besser sondern immer schlimmer wird. Nächste Woche steht mir auch noch der Termin beim Orthopäden wegen meiner Handgelenksprobleme ins Haus. Bin gespannt, was es da für tolle Nachrichten gibt.
    Ich danke euch jetzt schon für eure Antworten eure verzweifelte Margit.
     
  2. fishwoman

    fishwoman Guest

    hallo margit,

    die kombination mtx und resochin (bei mir ist es quensyl, ist aber das gleiche) nehme ich auch seit august. ich hatte zuerst eine basis nur mit quensyl, musste dann wegen meiner augenentzündungen noch mtx dazunehmen.

    vertragen tu ich beides gut, ich habe sogar gehört, dass die beiden medikamente in kombination besser verträglich sein sollen als einzeln.

    bis letzte woche hätte ich auch gesagt, die wirkung ist gut. meine gelenke schmerzten nur ganz dezent und die augen sind friedlich.

    jetzt hatte ich allerdings einen ziemlich schmerzhaften schub, der zwar nur das rechte schultergelenk und das linke knie betraf, mir aber trotzdem ziemlich zu schaffen machte.

    du musst das einfach ausprobieren.

    ich wünsch dir alles gute
    fishwoman
     
  3. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Margit,

    dass hört sich ja garnicht so prall an. Sei ganz vorsichtig von mir in den Arm genommen. Zu Deiner neuen Medikamentenkombination kann ich aber leider nichts sagen, da ich lediglich MTX (25 mg) mit Remicade kombiniere und auch sonst keine Erfahrungen mit Resorchin habe.
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo margit,

    ich habe rund 2,5 jahre mtx 20 mg und resochin genommen.
    ich hatte keine nebenwirkungen, wenn man mal von kleineren
    bauch/magen-wehwehchen absieht. insofern, mach dich nicht
    verrückt, mtx und reso bekommen viele. allerdings musst du regelmäßig
    deine augen kontrollieren lassen, reso kann u. u. die augen schädigen.
    genaue infos dazu findest du ja in deinen beipackzetteln.
    wenn du insgesamt engmaschig kontrolliert wirst, kannst du erstmal
    ruhig beginnen :)

    lg marie
     
  5. Ulla

    Ulla "hessische Hexe"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen


    Hallo Margit,

    seid September nehme ich Resochin und MTX, und vertrage es gut.
    Unter der Kombi Azulfidine und MTX hatte ich ziemlich Magenprobleme, jetzt nehme ich trotz o.g. Medis und 15 mg Kortison nichts mehr für den Magen.

    Lieben Gruß

    Ulla
     
  6. Annette1

    Annette1 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Margit,

    ich (habe cP) nehme MTX seit fast 5 Jahren und Resochin dazu seit 3 1/2 Jahren, weil MTX alleine für mich nicht genügend Wirkung gehabt hat. Bei der 1. Tablette Resochin hatte ich arge Magenschmerzen, aber seither nie wieder. Mit dieser Kombination brauche ich so gut wie keine Schmerzmittel mehr. 2-3x im Jahr muss ich mir beim Augenarzt die Augen kontrollieren lassen. Ich musste mir außerdem vor der erstmaligen Einnahme die Augen kontrollieren lassen, ob etwas gegen die Einnahme sprechen würde.

    Also, probier's einfach aus; vielleicht hilft es dir so gut wie mir.

    Herzliche Grüße und alles Gute
    Annette
     
  7. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo Margit,
    ich nehme Resochin seit Mai diesen Jahres. Zusammen mit MTX, Azulfidine, Katadolon und Cortison. Mir gehts nicht wesentlich besser dadurch, allerdings konnte ich das Cortison in dieser Zeit um 3 mg reduzieren. Das ist ja auch schon etwas. Es tut mir leid, dass es Dir zur Zeit so schlecht geht. Aber gebe die Hoffnung nicht auf. Manches braucht lange um zu wirken und im Moment ist das Wetter auch nicht gerade Rheumatikerfreundlich. Lass einfach mal die Seele baumeln, dass hilft oft auch schon. Übrigens: Seit ich vor 3 Monaten angefangen habe 5x die Woche 900m zu schwimmen (Rückenschwimmen), geht es mir besser. Vielleicht hilft es anderen auch?
    Lass es Dir gutgehen,