1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rente/Steuern?

Dieses Thema im Forum "Rente und Rehabilitation" wurde erstellt von puffelhexe, 28. April 2013.

  1. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    Hallo.

    ich glaub, mich tritt ein Pferd.

    da seh ich grade TagesThemen. da kommt
    was von Rente und steuern.

    hatte ich nun hörStörungen? demnach
    verschickt das FinanzAmt Mahnungen,
    weil nach einem neuen gesetz von 2006?
    immer mehr Rentner steuern zahlen müssen.
    auch rückwirkend. und durch RentenErhöhungen seien immer mehr
    Rentner in bestimmte Gehaltsgrenzen
    oder so gerutscht. demnach muss ab
    einer bestimmten EinkommensGrenze nun
    versteuert werden, die nun garnicht mal so
    hoch ist.

    wenn ich nun so kucke, nach dem neuen Gesetz, als ledige, netto und brutto,
    müßte ich nun noch seit 2006 steuern
    Nachzahlen. ich bekomme zwar nicht
    viel Rente, aber würde doch drüber
    weg kommen.

    da freut man sich über Erhöhungen und
    rutscht dadurch langsam aber sicher
    in Steuergrenzen rein.

    kann mir mal bitte einer sagen, ob ich
    spinne oder ob ich das geträumt habe?

    im Bericht im fern müßte ein Ehepaar
    mehrere tausend Euro nachzahlen.

    liebe Grüße von puffel
     
  2. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    !hallo puffel,

    weder träumst du noch spinnst du

    das war damals ganz großes Thema in allen Nachrichten und ist es auch teils

    Heute noch, denn viele Rentner denken nicht daran sich zu informieren, bzw.

    auf ihre Rentenbescheide zu schauen und zu kontrollieren ob sie nach der jährlichen Erhöhung unter die Steuerpflichtigen Renten fallen oder nicht.

    Doch unwissenheit schützt vor Strafe nicht, heißt: man muss allle nicht entrichteten Steuern nach zahlen ! und das kann sehr bitter werden.

    Es vergeht seit dem Gesetz KEIN Jahr wo nicht mindestens 1 mal über Rentner berichtet wird, die teils, für sie unsummen zurück bzw an Steuern nachzahlen müssen.

    Ich rege mich auch noch Heute darüber auf!!

    Wenn man mal nachrechnet WIE oft wir unser verdientes Geld versteuern müssen und auf alles und jedes Steuern zahlen müssen, und dann am Lebensabend (in der Regel) das bereits versteuerte Geld, erneut versteuern muss............da könnte ich k.....!

    Doch wenn wir etwas benötigen, was uns rechtmässig zusteht, müssen wir oftmals hart darum kämpfen und wir können dann nicht sagen:
    jetzt zahlen Sie die Summe X an Verzugszinsen oder was auch immer

    Du solltest dich auf jeden Fall schnellstens informieren ob du wirklich unter die Rentensumme fällst die Steuern zahlen muss!

    Ich drücke dir die Daumen das es nicht so ist"!
     
    #2 29. April 2013
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2013
  3. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    früher war das so, man bekam eine lohnsteuer
    karte zugeschickt, wenn man Steuerpflichtig
    war...

    ich sags ja schon immer. man bekommt paar
    Mark RentenErhöhung und paar Wochen später wird einem das durch irgendwelche
    neue Ideen wieder weggenommen. entweder
    mehr pflegeSatz oder jetzt steuern. und dann
    wird gedacht, wir sind so doof und merken nix.

    entschuldigt bitte den Ausdruck, aber wir
    werden doch wirklich beschissen. so.
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Moin, Lohnsteuerkarten gibts ja schon eine Weile nicht mehr. Heute geht das alles virtuell. Allerdings verschickt das Finanzamt ja die Steuererklärungen, die man auch ausfüllen sollte.

    Da ich als Neu-Halb-Rentner nicht wußte wo ich was eintragen muss, hab ich nachgefragt und auch eine nette Antwort dazu bekommen. Da ich halbtags arbeite muss ich meine Rente anteilmässig (z.Zt. glaube ich zu 64%) versteuern.

    Man kann sich jetzt darüber ärgern, aber letztendlich haben wir ja unsere Regierung gewählt. Man kann sich dann ja bei der nächsten Wahl "bedanken". Ist die einzige Möglichkeit, die Finanzbehörden massiv anzugehen bringt gar nichts.

    Gruß Kukana
     
  5. Angelika Anna

    Angelika Anna Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederselters
    Mein Mann und ich sind 2009 in Rente gegangen und haben in dem Jahr die letzte Steuererklärung gemacht.
    Unser Steuerberater hat gesagt, das wir keine Einkommenssteuererklärung mehr machen brauchen, da wir unter der Grenze liegen, hat dies auch dem Finanzamt bei Abgabe der Steuererklärung mitgeteilt.

    Im Februar 2012 bekamen wir ein Schreiben vom Finanzamt. Wir hätten für 2010 keine Steuererklärung abgegeben, sollen dies innerhalb 14 Tagen nachholen und ein Zwangsgeld von 150 Euro bezahlen.
    Da war ich erst einmal fix und fertig.
    Habe den Steuerberater angerufen und der hat sich schriftlich mit dem Finanzamt in Verbindung gesetzt. Der Bescheid wurde dann im Mai aufgehoben.

    Also wenn ich das alles so höre was unser Staat mit uns macht, packt mich die Wut und das ist noch untertrieben.
    Die Versteuerung der Renten soll nach und nach noch höher werden.

    Da rackert man ein Leben lang, bezahlt Steuern und dann wollen die nochmals Steuern von der Rente.
    Von mir bekommen sie die Quittung bei der nächsten Wahl, obwohl alle Parteien gleich sind. Hauptsache die machen ihre eigenen Taschen voll.

    Angelika Anna
     
  6. Luna-Mona

    Luna-Mona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo und guten Morgen,
    ab 2005 wurde 50 % des Renteneinkommens besteuert (welche Partei hat 2005 regiert?).
    Weil von der Rente kaum irgendwas abzuziehen ist, wie Werbungskosten oder Arbeitnehmerfreibetrag, haben die meisten Rentner auch die Hälfte ihrer Rente versteuern müssen. Seitdem steigt der zu versteuernde Anteil jedes Jahr um 2 %. Als Beispiel: war bei Renteneintritt im Jahre 2010 noch 1360 Euro steuerfrei, sind es im Jahre 2012 noch 1260 Euro. Hierbei handelt es sich um die Bruttomonatsrente. Das bedeutet in Zahlen: Rente im Jahr 2012 von 1300 Euro monatlich gibt einen Jahressteuerbetrag von 36 Euro für einen alleinstehenden Rentner. Die im Fernsehen genannten hohen Summen kommen zustande, weil das Finanzamt rückwirkend ab 2005 (das sind immerhin 8 Jahre) rechnet und einen Säumniszuschlag von 7 % dazunimmt. Maßgebend für die Besteuerung ist aber das Jahr des Rentenbeginns, die Prozente bleiben dann lebenslang gleich.
    Bei Ehepaaren gelten - soweit ich weiß - die doppelten Beträge.

    Ich würde, wenn ich Rentner wäre, mit meinen Rentenbescheiden zum Finanzamt gehen und dort Vordrucke abholen, vlt findet man auch einen netten Beamten, der einem beim Ausfüllen hilft, wenn nicht, zu einem Lohnsteuerhilfeverein damit. Dann spart man zumindest den hohen Säumniszuschlag.

    Ich hoffe wirklich, dass Ihr alle wählen geht, nicht dass bei einer Wahlbeteiligung von knapp über 60 % wieder nur zwei Drittel der Menschen über drei Drittel entscheiden. Hier gilt auch - wie überall - wer lesen kann ist klar im Vorteil: die Parteien haben ihr Programm oneline gestellt, da kann jeder nachlesen, wer was mit uns vorhat.

    Schönen Maifeiertag noch für Alle
    :D
     
  7. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    als wenn die Parteien nach der Wahl
    einhalten würden, was sie vor der
    Wahl versprechen...

    trotzdem ist es ne Sauerei, das Rentner
    damals nur im kleingedruckten darauf
    hingewiesen wurden. welche Partei
    das nun damals verzapft hat, ist
    mir diesbezüglich grad sch...egal.

    welche große Partei man letztlich wählt,
    ist im endEffekt doch wurscht. besch...
    tun uns doch irgendwie alle. die eine
    Partei so. die andere so.

    am besten man wählt die deutsche TierSchutz
    Partei oder so...

    den armen alten Menschen, die überfordert mit dem lesen ihren Rentenbescheide
    sind und zudem noch an das gute im Menschen glauben und sich über
    paar Mark mehr im Monat freuen, über
    ein Stück Butter, denen hilft es herzlich wenig, das sie ungläubig vor 2005 ihr Kreuzchen
    bei der verkehrten Partei gemacht haben...
     
  8. Luna-Mona

    Luna-Mona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Wer nicht wählen geht, muss hinterher auch die Klappe halten !
     
  9. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    liebe luna.

    geht das bitte auch in freundlich?

    ich bin schwerkrank. wir alle sind
    schwerkrank. und keiner hat so einen
    respektlosen Ton verdient.

    bitte sei so nett und lies dir meinen
    letzten Beitrag nochmal genau durch.

    ich habe nicht geschrieben, dass die alten
    Menschen evtl nicht zum wählen gegangen
    sind, sondern das sie vielleicht unwissend
    lich ihr Kreuz falsch gesetzt haben.

    und das ich nicht wählen gehe, hab ich auch
    nicht geschrieben.

    liebe Grüße von puffel
     
  10. Bizarro

    Bizarro Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    2
    @Luna-Mona

    moin,
    Deinen Beitrag finde ich äußerst anmaßend und hier hättest Du besser selber Deine Klappe gehalten und nichts geschrieben !

    gruß Frajo
     
  11. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Guten Morgen,

    @Luna bitte einen anderen Ton
    @ alle anderen : hier der Link zur Rentenbesteuerung.
    Besteuerung der Renten
    Dort wird alles in einer Broschüre beschrieben die man sich bestellen kann oder auch als Download speichern kann.

    Ich drucke es mir grad mal aus. Damit ich was zum Lesen habe beim Frühstück :D

    Bis später, Kuki
     
  12. tavvy

    tavvy Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. November 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L-E
    Möchte nur mal klarstellen:
    Die Rentenbesteuerung war eine Forderung des Bundesverfassunggerichtes und musste eingeführt werden. Und ob das nun die Rot/Grünen oder die Schwarz/Gelben waren ist daher wohl wurscht. Man könnte sich eigentlich nur über das handwerkliche ärgern.
    Z.B. krieg ich von meiner Bank eine Steuermitteilung, von der Rentenversicherung leider nicht. Ich denke daher ist einigen Rentnern dieses Thema nicht präsent.


    Und wie schon gesagt Unwissenheit schützt … was man von dem Herrn am Tegernsee wohl nicht behaupten kann.


    Aber was ich nicht verstehe was war den am Ton von @Luna-Mona so ungezogen?
     
  13. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln

    Ganz einfach: Hatte nichts mit dem Thema zu tun und ich möchte dich erleben wenn dir jemand sagt: Halt doch einfach mal die Klappe! Sowas gehört sich einfach nicht. Das kann man mal untereinander sagen, aber nicht in einem Forum in dem Tausende Fremde lesen.

    Kukana
     
  14. Luna-Mona

    Luna-Mona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Zur Klarstellung:
    "Halt die Klappe" habe ich nicht gesagt.
     
  15. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    .... außerdem gibt es noch den Freibetrag für Schwerbehinderte. Der wird von dem zu versteuernden Einkommen abgezogen.

    Wer dann trotzdem Steuern zahlen muss....da werde ich -beinahe- neidisch. Ich hab 35 Jahre auf der Arbeit gebuckelt und bin noch langelangelange nicht steuerpflichtig.

    Also bitte, keine Panik. Wer als Rentner steuern zahlen muss, hat einfach mehr als andere. Die Schere geht auch bei den Rentnern weit auseinander.