1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

*reinschleich*

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von :UnMensch:, 28. Juni 2008.

  1. :UnMensch:

    :UnMensch: Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    ...und das im wahrsten Sinne des Wortes.

    Guten Abend.

    Mein Name ist Yves, ich bin 33 Jahre alt und die Diagnose "Rheuma" wurde bei mir noch nicht gestellt.
    Allerdings habe ich die Befürchtung, das sich das mit meiner Überweisung nächste Woche in die Uni-Klinik Düsseldorf ändern wird.

    Vor etwa 7 Wochen begannen bei mir heftige Gelenkschmerzen, die ich zunächst ignorierte. Ausgehend von der linken Hüfte sowie dem rechten Fuß humpelte ich mich durch meinen Urlaub. Zunächst schien es besser zu werden, jedoch war ein normales Laufen ohne humpeln nicht möglich.

    Eines schönen Dienstags erwachte ich durch kreischende Schmerzen in der linken Hüfte. Ein Laufen war fast gar nicht möglich, die Hüfte wurde zusehends steif und das erste Mal in meinem Leben weinte ich aufgrund körperlicher Schmerzen. Irgendwie schaffte ich es ins Krankenhaus. Blutabnahme, Ultraschall, Punktierung. Danach entließ man mich, jedoch nicht, ohne für den nächsten Tag einen Termin für eine MRT gemacht zu haben. Nach der Punktierung und Schmerzstillung durch 100ml Irgendwas intravenös besserte sich der Zustand meiner Hüfte. Die Blutwerte wiesen eine Entzündung nach, das Kontrastmittel machte sie sichtbar. Diagnose: Begleitarthritis zu einer Virusinfektion. Rest der Woche Krankschreibung, alles in Butter. In einer Woche sollte das weg sein. Medikation: Voltaren.

    Erneut humpelte ich etwa 2 Wochen durch das Arbeitsleben, dann der nächste Ausfall. So wie ich eines Morgens aufstand, lag ich gleich wieder auf der Schnauze. Rechter Fuß geschwollen, berührungsempfindlich, nicht zu bewegen. Der Weg führte mich zum Allgemeinmediziner, der mich aufgrund meines Krankenhausberichtes zunächst krankschrieb. Erneute Blutabnahme, Test auf Rheuma und Gicht. Beides negativ. Überweisung zum Orthopäden. Medikation: Ibuprofen600.

    In der Zwischenzeit bekam ich einen Erguß im rechten Knie.
    Der Orthopäde wollte mich aufgrund fehlender Befunde aus dem KH erst nicht behandeln, überlegte es sich nach einem Blick auf mein Knie jedoch anders. Erneut wurden 3 Blutproben und 80ml Punktat mit Eilkurier ans Labor geschickt. Krankschreibung bis Ende des Monats. Medikation: Celebrex200.

    Beim vorgestrigen Termin kam das Ergebnis des großen Blutbildes auf den Tisch. Nichts. Abgesehen von einem erhöhten Leukozythenwert aufgrund der sich ausbreitenden Entzündung. Getestet wurde auf sämtliche Viren, Bakterien, Strepto-und sonstige Kokken, ohne Ergebnis. Punktatergebnis steht noch aus.
    Ratlose Gesichter, Abgabe der Verantwortung durch den Orthopäden. Erneute Krankschreibung 14 Tage, Vorbereitung für die Überweisung in die Uni-Klinik Düsseldorf, z.Hd. Frau Dr. Fischer-Betz.
    Medikation: erneut Celebrex200. (Wird langsam echt teuer, gibts da keine Familienpackung von?)

    Betroffene Gelenke:
    beide Füße (Mittelfuß + Zehen, 7 Wochen)
    beide Knie (rechts 7 Wochen, links 1 Woche)
    beide Hüften (7 Wochen)
    Kiefergelenk links (2 Wochen)

    Oberarm rechts (sog. "Weichteil", glaube ich, 3 Wochen)

    Seit einigen Tagen:
    Seitenbänder der Knie beidseitig geschwollen
    Schmerzen im Sprungbein rechts (also jetzt der komplette Fuß, quasi)


    Ich merke gerade, was ich hier für einen Roman verfasst habe, aber irgendwie geht es mir jetzt besser. Es ist für mich noch nicht ganz zu begreifen, was mich erwarten könnte. Ich habe mich aufgrund mangelnder ärztlicher Diagnose hier mal schlau gemacht und meine Beschwerden decken sich zu fast 100% mit dem Krankheitsbild der seronegativen chronischen Polyarthritis, sieht man mal von "Nebensächlichkeiten" wie überwärmten Gelenken oder leichtem Fieber ab. Ich würde mich nicht als Hypochonder bezeichnen und warte deshalb einfach mal die Ergebnisse der Untersuchungen ab...

    Vielleicht gibt es ja jemanden, der mit dem von mir Beschriebenen etwas anzufangen weiß, oder dem es ähnlich erging und es sich dann doch als was ganz Einfaches rausgestellt hat. :D
     
  2. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo UnMensch

    Herzlich willkommen bei Ro:a_smil08:.Deine Beschwerden hören sich ja gar nicht gut an:(.Hier bist du jedenfalls gut aufgehoben,und paß auf,RO macht süchtig:D.Ich denke mal,das es einige hier gibt,denen es ähnlich ergangen ist wie dir und du bekommst sicher noch viele Antworten.Zumindest scheinst du bei deinen Ärzten in guten Händen zu sein.:)
     
  3. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo Yves!!

    Herzlich Willkommen!!!!

    Hört sich alles nicht so toll an was du da hast :eek: aber es klingt so als würde erstmal alles getan um eine Diagnose und somit eine Medikation für dich zu finden. Ich drück dir mal die Daumen.

    Leider kann ich dir mit den Symptomen so nicht weiterhelfen ... bei mir ist es eine Mischkollagenose mit etwas anderen Symptomen
     
  4. :UnMensch:

    :UnMensch: Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Guten Morgen.

    Vielen Dank erstmal für die netten Worte.
    Bei der Sache mit den Ärzten bin ich auch ganz froh, wenn ich sehe was einige für einen Jahre dauernden Leidensweg hinter sich haben wird mir ganz anders... :uhoh:
     
  5. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo nochmal

    Ich denke,Werbelinks machen sich hier nicht so gut...:rolleyes:
     
  6. Bernd-67

    Bernd-67 Guest

    Hallo :UnMensch:

    willkommen bei RO ....
    mal abgesehen vom Rheuma - bist da ja offensichtlich zunächst in guten Händen ...

    ... deine Seite find ich gut !

    Gruß Bernd
     
  7. :UnMensch:

    :UnMensch: Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Das war jetzt natürlich nicht Sinn der Sache, aber Vielen Dank trotzdem.
    *g*
     
  8. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Herzlich Willkommen hier bei uns und fühl Dich einfach wohl hier....

    Hoffentlich erhälst Du eine schnelle Diagnose inkl einer schnellen Therapie, damit Du Deine Schmerzen und Beschwerden los bist.

    Viele Grüße
    Colana
     
  9. :UnMensch:

    :UnMensch: Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Das hoffe ich auch, Vielen Dank dafür... :)