1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reha

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von gudrun70, 27. November 2009.

  1. gudrun70

    gudrun70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!
    Auf Vorschlag unseres Rheumatologen werden wir nun eine Reha für unseren Sohn ( 12 Jahre ) beantragen.
    Wer bzw. welches Kind war entweder mit Begleitung oder ohne schon einmal in einer Reha und wenn ja wo?
    Freuen uns auf Erfahrungsberichte.
    Danke und Grüße
     
  2. ramonalienshoeft

    ramonalienshoeft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gadebusch
    Hallo Gudrun,

    unsere Tochter war in diesem Jahr das erste Mal zur Reha. Sie ist 13.
    Die Reha wird von der Rheuma-Liga Brandenburg, dem Carl-Thieme-Klinikum Cottbus und dem Reha-Klinikum "Hoher Fläming" in Belzig organisiert. Es gibt 2 Durchgänge (jeweils 50 Kinder je 3 Wochen) in den Sommerferien (Brandenburg). Diese Reha wird seit 15 Jahren speziell nur für rheumakranke schulpflichtige Kinder organisiert. Es wird in der Reha-Klinik in Belzig eine komplette Station für die Kiddies frei gemacht.
    Unsere Tochter will auf jeden Fall nächstes Jahr wieder dort hin. Es war für sie sehr wichtig zu sehen, dass Rheuma bei Kindern doch gar nicht so selten ist. Außerdem hat sie dort neben Ergo- und Physiotherapie auch an Patientenschulungen teilgenommen. Also ich kann diese Reha wirklich nur weiter empfehlen. Unserer Tochter hat diese Zeit wirklich sehr gut getan und sie zehrt heute noch davon. Wir haben dort viele Kinder und Jugendliche kennengelernt, die z. T. schon 12 mal da waren. Es wurden sogar Ausflüge nach Berlin und Leipzig gemacht.

    Aus welcher Region kommt ihr denn?

    Liebe Grüße
    Ramona
     
  3. gudrun70

    gudrun70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort, wir sind aus Süddeutschland.
    Genau um das, was deine Tochter erfahren hat, geht es uns bei dieser Reha, dass er intensiv physiologisch betreut wird und dass er sieht, dass es auch noch andere Kinder mit Rheuma gibt und die mit den ähnlichen Problemen wie er zu kämpfen haben.
    Nur wird diese Reha in Brandenburg dann für uns nicht in Betracht kommen, aber ich denke da finden wir schon noch was.
    Liebe Grüße
    Gudrun
     
  4. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Grudrun,

    mein Sohn war bereits 2 mal in der Reha der Rheumaliga Brandenburg. Es hat ihm jedes mal seeehr gut gefallen und ihm gesundheitlich sehr gut getan.
    Für die Schulkinder wird in den Ferien ein ganzer Flügel geräumt, die die Kids dann 'belagern'.
    Klasse ist, dass neben den Therapien auch klar ist, dass es sich um die Sommerferien der Kinder handelt, dass heißt es wird ein sehr breites Freizeitangebot angeboten. Ist eigentlich wie ein Ferienlager mit sehr gutem Therapieangebot. Was auch klasse ist, ist das es sich um eine reine Kinderrheumakur handelt. D.h. alle Kids haben Rheuma, die verstehen sich blind, wenn es darum geht, dass der eine oder andere etwas nicht mitmachen kann. Und sie lernen auch voneinander, was man halt doch totzdem auch alles machen kann.
    Wichtig finde ich auch, dass die Kids ohne Eltern dort sind. Zum einen beschäftigen sie sich intensiver mit sich und dem Rheuma, da sie dann dort für sich selbst verantwortlich sind (und nicht Mama immer alles im Griff hat) zum anderen können sie sich ohne Eltern an der Seite viel freier Bewegen. Und wenn du ehrlich bist, wir Mütter von Rheumakids neigen doch eher mal dazu etwas überbesorgt zu sein. Von daher tut es den Kindern mal ganz gut auf eigenen Beinen zu stehen.

    Wo ihr herkommt ist eigentlich egal. Wir kommen aus Hamburg, der Weg ist dann halt ein wenig weiter. Aber wir haben die Abholung dann mit einem 2-Tägigen Berlinbesuch verbunden... Bei uns hat die Krankenkasse (TK) den Antrag jedes mal ohne Probleme genehmigt. Ich habe noch von keiner vergleichbaren Einrichtung in Deutschland gehört.

    Gruß
    anko
     
  5. Steff

    Steff Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Wenn ihr aus Süddeutschland kommt, könntet ihr auch nach Garmisch-Patenkirchen zur Reha fahren. http://www.rheuma-kinderklinik.de/
    Dort gibt es auch ein Haus für Eltern, wo du in der Anfangszeit wohnen könntest.
    Ich war immer allein zur Kur (auch in Garmisch), aber es kommt darauf an, was für ein Typ dein Kind ist. Ängstlich, sensibel, oder selbstbewusst und neugierig ; )

    Viele Grüße
    Stefanie
     
  6. gudrun70

    gudrun70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    momentan sieht es so aus, wie wenn er nach Bad Kösen in die Klinik am Nicolausholz alleine in die Reha geht.
    Wenn es geht, dass er dort seinen momentanen Medikamente bekommen kann.
    War schon mal jemand dort?
    Freue mich auf Antworten.
    LG Gudrun
     
  7. Sooonnenschein

    Sooonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo Gudrun,

    ich habe zwar selbst kein Kind. Aber ich war vor 20 Jahren selbst als betroffene Patientin (Kind) in Garmisch-Partenkirchen zur Behandlung in der dortigen Rheumakinderklinik. Damals durften die Eltern noch nicht mit. Aber das hat sich mittlerweile geändert.

    Der Vorteil dort ist, dass auch eine Schule angegliedert ist, damit man danach nicht alles nachholen muss. Fand das damals immer ganz schön dort, und auch die Ärzte, die Physios und die Behandlungen und Schwestern waren super!!

    LG
    Andrea
     
  8. gudrun70

    gudrun70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ja Garmisch ist uns bekannt, aber genau als wir dort im Urlaub waren, hat seine Krankheit angefangen, wobei wir dies da noch nicht wussten was er hat, war ein totaler Chaosurlaub, von daher verbinden wir mit dem Ort selber nicht so viel positives.
    Mit der Klinik haben wir keine Erfahrungen.
    Trotzdem danke für die Antwort.
    Wobei unser Sohn bewußt alleine in die Reha will.
    Gruß
    Gudrun
     
  9. ramonalienshoeft

    ramonalienshoeft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gadebusch
    Hallo Gudrun,

    als wir im letzten Jahr die Reha für unsere Tochter beantragten, bekamen wir den ersten Bescheid auch für Bad Kösen. Was mich daran störte, dass dort nicht nur Kinder mit Rheuma, sondern eben auch mit anderen Erkrankungen behandelt werden. Du hast dir sicherlich schon mal die Website der Klinik angeschaut. Nachdem wir Widerspruch einlegten, bekamen wir den Bescheid für Belzig.
    Ich kann euch wirklich nur empfehlen, euch mal über die Kinderreha in Belzig zu informieren. Ich weiß, dass im letzen Jahr auch ein Mädchen aus Köln dort war.
    Seit der Reha geht unsere Tochter viel entspannter mit ihrer Erkrankung um. Sie kann sogar Witze darüber machen. Sie ist ein sehr positives Kind, aber ich bin froh, dass sie sich jetzt zugesteht, auch mal zu jammern, wenn es ihr nicht gut geht. Und wie schon mal erwähnt, ganz wichtig war für sie die Erfahrung, dass sie nicht das einzige Kind mit Rheuma ist.

    LG Ramona
     
  10. gudrun70

    gudrun70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns gibt es bezüglich der Medikamente Probleme, werde mich wegen Belzig schlau machen.
    Unser Sohn bekommt Biologicals und die sollen für den Zeitraum der Reha einfach abgesetzt werden, aber so einfach geht das nicht, ja und dann sind da wohl auch eher wenig Rheumakinder, mal sehen was dabei rauskommt.
    Danke und Gruß
    Gudrun
     
  11. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Grudrun,

    das geht ja gar nicht. Zur Kur fahren und die Medis für die Zeit absetzten...
    In Belzig wird am Tag der Ankunft eine Aufnahmeuntersuchung gemacht, noch mit den Eltern dabei. Die Medis die die Kinder einnehmen, werden auch weiterhin verabreicht. Mein Sohn bekommt Enbrel und konnte diese während der Kur weiternehmen. Aber wir mussten seine Medis für den gesamten Zeitraum mitbringen. Ich glaube während einer Kur haben sie etwas an den Schmerzmitteln geändert, die er noch zusätzlich genommen hat. Aber das war auch alles.

    Also, ich kann Belzig wirklich nur Empfehlen. Mein Sohn ist mittlerweile nur zu alt dafür geworden...

    Gruß

    anko
     
  12. gudrun70

    gudrun70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anko,
    nun da habe ich mich nicht genau ausgedrückt, er bekommt Remicade und Privigen als Infusion und da es zu allergischen Reaktionen kommen kann ist das halt in so einer Rehaeinrichtung ( ohne Intensivabteilung) problematisch, was uns auch einleuchtet, wobei uns einfach erst gesagt wurde diese Medis können nicht gegeben werden ohne Grund, der folgte dann auf mehrfaches Nachfragen, aber wir sind auf einem guten Weg, dass er diese Medikamente dann am gewohnten Tag in einer nahegelegenen Klinik bekommt.
    Über Belzig kann ich gar nichts finden ist von uns auch sehr weit weg, wir wohnen ganz im Süden von Deutschland.
    Schönen Schneetag
    Gudrun
     
  13. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Gudrun,
    ob Belzig eine solche Intensivabteilung hat, kann ich dir nicht sagen. Da es in der Nähe von Potsdam/ Berlin liegt, wäre so etwas aber vielleicht über eine dortige Rheumaklinik möglich. Kann dir die Rheumaliga aber sicherlich auch bei weiterhelfen.
    Aber hier findest du ein paar Infos über die Reha
    http://www.rheuma-liga-brandenburg.de/home/layout2/reha_54_46.html

    Wenn ihr ganz aus dem Süden kommt, dann ist vielleicht Garmisch-Patenkirchen wirklich die bessere Wahl. Soll eine Kinderklinik mit sehr gutem Ruf sein. War ich persönlich aber noch nie, da weit weg von Hamburg.

    Was den Weg zur Reha betrifft: Das müsst ihr entscheiden, ob euch das den Weg wert ist. Es gibt nicht viele solche Einrichtungen, wenn überhaupt, und man kann es ja mit einem Miniurlaub in Berlin oder Brandenburg verbinden :)

    Gruß

    anko
     
  14. Schlimpi

    Schlimpi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen,

    ich verfolge schon seit Tagen Eure interessante Diskussion über spezielle Reha-Kliniken.
    Da auch wir für unsere Tochter einen solchen Antrag gestellt haben (erst vor 1 Woche), würde mich mal interessieren, ob jemand die Klinik in Bad Brambach persönlich kennt? Uns wurde sie von unserem Rheumatologen empfohlen.
    Kann man da eigentlich mitbestimmen wo es hingeht oder vorschlagen und wie lange dauert denn eigentlich so ein Antrag?
    Vielleicht kann uns irgendjemand unsere Fragen beantworten, wären Euch sehr dankbar dafür.
    Allen noch ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße
     
  15. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    hallo schlimpi,
    du kannst den ort mitbestimmen, in dem du deiner kk sagst da möchte das kind(oder ihr)hin. das ist legitim.
    eine sehr gute ist bei belzig, konntetst du hier verfolgen.
    ich selbst kenne diese reha durch mein schwiegermama, aber in den ferien
    sind dort die kinder und sie fühlen sich dort sehr gut aufgehoben.
    da googel einfach nochmal oder schau hier wo der link steht
    bad brambach wird hier oft kontrovers gezeigt mal ja/mal nein.dazu kann ich dir leider nichts sagen.
    wie lange eure kasse brauch um den zu bestätigen? hängt mit sicherheit von der befundstellung ab, ob sie noch infos von den ärzten einholen usw. aber auch von euch! fragt einfach nach!dann merken sie auch ihr zeigt interesse an eurem kin, dass es sich wieder erholt und sag auch wenn du möchtest, dass das in den ferien sein soll.
    ich wünsch euch alles gute und erfolg!
    saurier, der liebe dino, mit ganz viel kummer
     
  16. Schlimpi

    Schlimpi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo saurier

    genau zwischen den zwei Kliniken schwanken wir. Mal sehen,vielleicht hat ja noch jemand Erfahrungen in Bad Brambach gesammelt.

    Ob Ferien oder nicht, das wäre uns egal.Hauptsache es klappt überhaupt.
    Sind denn dann in einer "nicht-Ferienzeit" auch Rheumakinder bzw.Rheumapatienten in Belzig?
    Unsere Tochter ist 16. Da ist es sowieso so ein Zwiespalt ob Kind oder schon Erwachsener.

    Vielen Dank für deine Antwort

    Liebe Grüße
     
  17. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    schlimpi,
    da müsst ihr gucken. wenn sie zur schule geht und sie vielleicht die schule abschließt, fehlt ihr womöglich unterrichtsstoff. belzig nimmt m.E.n. nur kinder in den ferien.jeweils 3 wochen.
    am besten du fragst dort mal nach?
    lg saurier
     
  18. ramonalienshoeft

    ramonalienshoeft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gadebusch
    Hallo Schlimpi,

    in Belzig wird speziell in den Ferien eine Station für die Rheumakinder geräumt. Es finden 2 Durchgänge jeweils 3 Wochen für 50 Kinder statt.
    Bei der Frage des Kostenträgers würde euch die Rheumaliga Brandenburg unterstützen und ihr braucht dann nur vom jeweiligen Kostenträger einen Reha-Antrag anfordern, ausfüllen, den Befundbericht von eurem behandelnden Arzt ausfüllen lassen und dann alles wieder zurück an den Kostenträger schicken. Bei uns war übrigens der Kostenträger die Deutsche Rentenversicherung Nord. Die Antragsbearbeitung ging relativ schnell, obwohl wir erst einen Bescheid für Bad Kösen bekamen, Widerspruch einlegten, mit der Bitte einen Bescheid für Belzig zu erstellen. Ging alles relativ unproblematisch.

    In der ferienfreien Zeit werden dort nur Erwachsene behandelt und nicht nur Rheuma-Patienten. Ich denke, eine 16jährige würde sich dort nicht sehr wohl fühlen.

    Geht deine Tochter denn noch zur Schule?

    LG Ramona
     
  19. gudrun70

    gudrun70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben uns entschieden unseren Sohn in der Reha in Belzig anzumelden,bzw. Widerspruch gegen Bad Kösen einzulegen und dafür Belzig genehmigen zu lassen, ich denke es ist auch besser wenn da nur Rheumakinder sind, und vom Termin her passt das auch mit den Ferien bei uns in Baden-Württemberg.
    Die Strecke ist im Sommer ja kein Problem und was die Medikamente angeht können wir drei Wochen gut überbrücken, vier Wochen halt nicht.
    Ansonsten hört sich das ja gut an, intensiv Physio und Schulung was die Krankheit angeht.
    Was machen die Kinder denn genau in diesen drei Wochen?
    Freuen uns auf Erfahrungsberichte
    Schönen Sonntag
    Gudrun
     
  20. Schlimpi

    Schlimpi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also wir wollten den Termin eigentlich so schnell wie möglich.
    Genau aus dem Grund, weil unsere Tochter ja Bewerbungen laufen hat.
    Da kann man sowieso nicht richtig planen. Das geht schon mit evtl. Vorstellungsgesprächen los.
    Eigentlich wären nur die ersten Ferienwochen perfekt, da dann der Schulstreß vorbei ist.
    Na mal sehen wie alles läuft. Lassen es auf uns zukommen.Den richtigen Zeitpunkt trifft man eh nie.
    Und wegen der Kliniksuche bin ich noch am überlegen.Aber wir werden wohl mehr zu Bad Brambach tentieren.
    Diese Woche müssen wir nochmal zur Ki-Ärztin, mal sehen was die vorschlägt.Bin auch noch am suchen über Infos im Web.
    Wir möchten schon, das sie mit mehreren Kindern oder Teenies zusammen ist. Zwecks Austausch und Freizeitgestaltung ...
    Danke erstmal für Eure Hilfe
    Liebe Grüße