1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reha- wer zahlt

Dieses Thema im Forum "Rente und Rehabilitation" wurde erstellt von Petra16, 7. September 2010.

  1. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich fang nun als Österreicherin bald in in Bayern zum Arbeiten an.

    Hab seit langem RA und war hier in Ö schön ein paar mal auf Reha.

    Wenn ich nun in D rentenversichert bin, müssten die das doch bezahlen, oder? Krankenversichert bin ich dann bei der AOK- hat die da auch was zu bezahlen? oder zum mitreden?
    Wie läuft das bei euch?
    Muss man vll auch noch x- Monate/ -Jahre eingezahlt haben, um eine Leistung zu bekommen?

    Der INternetdschungel diesbezüglich ist sehr dicht...
    Danke für die Hilfe!

    Lg Petra
     
  2. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Hallo Petra

    Bei mir war das bisher so ,ich war 3x in der Reha ,den Antrag mußte ich jeweils mir bei der Krankenkasse holen, die Äezte mußten das beführworten, und das okay gibt aber immer die Rentenversicherung.bei meiner Anschlußheilbehandelung jetzt bei Rheuma machte es der Rheumaarzrt und die Sozialstation. Aber alles lief über den Rententräger,und der wolte immer wissen, ob ich 5 Jahre gearbeitet habe und somit Rentenversichert war.

    Also in Deinem Fall bin ich mir nicht so sicher, weil Du den Rententräger ja Wechselst .Zumal wenn Du den Antrag selbst stellst,denke ich mir das es schwieriger wird.
    Am Besten sich mit dem Rententräger oder AOK in Verbindung treten, wer nicht fragt der nicht gewinnt.
    Viel Glück....

    LG. Margitta

    Lassen wir die Sonne :a_smil08: in unsere Herzen
     
  3. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    danke für deine hilfe!

    bislang hatten mir am telefon immer so schwammige aussagen entgegengebracht... da ich ja auch noch nicht in d versichert bin.

    noch ist gottseidank auch nicht die rede von "gleich auf reha"... aber ich hätte es doch gerne gewusst ;) ansonsten bleib ich auch in österreich krankenversichert- freiwilligerweise- denn ich möcht gerne dort in behandlung bleiben wo ich es bislang gewöhnt war. was durch das grenzgebiet auch kein problem ist. nur die gkk zahlt die rehaaufenthalte leider nicht (ausser man ist mitversichert mit jemandem).

    also ich bin gespannt :)

    danke! lg petra
     
  4. Syde

    Syde Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Hallo Petra,

    interessantes Thema, bei mir sieht es genau umgekehrt aus, wohne in D und arbeite in Ö!
    War heute hier zur Rentenversicherung, weil ich einen Antrag auf Reha stellen will, meine Rentenversicherung wird sich kümmern wer für die Kosten aufkommt, die Unterlagen muss ich ausfüllen und nach Berlin schicken.

    Warum bleibst du freiwillig in Ö krankenversichert?? Kostet doch mehr Geld für dich oder??
    Du bist durch die EU-Regelung in D versichert.

    Alles Gute für deinen Neubeginn

    martina
     
  5. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo syde,

    ich bleib deshalb freiweillig in ö versichert, weil ich meinen wohnsitz dort behalte, öfters dort bin, und auch in ö bei den gleichen ärzten bleiben will wie bisher. ich areite eigentlich mehr über der grenze als sonst was ;-)

    meine telefonischen fragen hatten bislang bei de jeweiligen institutionen auch wenig ergeben- sind alle sehr auf "sie sind (noch) nicht bei uns versichert" bzw. "wir sind da nicht zustädnig- stellen sie einfach mal eien antrag" eingestellt.
    aber jetzt gad will und brauch ich ja auch keine reha ;-)

    bin gespannt wie das bei dir sein wird! drück dir die daumen, dass alles problemlos klappt!

    willst du eigentlich in d auf reha gehen (weil du vll schon öfters dort warst und immer alles supi war), oder eh in ö?

    lg petra
     
  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Es gibt ein Krankenkassenforum.de in dem auch solche Länderübregreifenden Fragen diskutiert werden. Wär vielleicht eine Möglichkeit dort nochmal nachzuhaken.

    Gruß Kuki
     
  7. Syde

    Syde Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Hallo Petra,

    also weil ich in D wohne und in Ö arbeite, werde ich auch in D in eine Reha gehen.
    Meine Rentenversicherung wird sich mit der in Ö auseinandersetzen und ich warte nun mal ab.

    Zahlst du in Ö weiterhin freiwillig Geld in die Krankenkasse?? Das wollte ich in meiner obigen Frage wissen.

    Ich zahle alle meine Sozialversicherungen in Ö, ist alles EU-mäßig geregelt. Habe hier in Deutschland auch noch eine KK, aber die macht für mich gar nix mehr. Schicke meine Krankmeldungen direkt nach Innsbruck und bekomme von dort mein Krankengeld.
    Gehe hier in D zu meinen Ärzten und es hat sich nix verändert.

    Mach dir keinen Kopf wegen einer Reha, auch du wirst eine bekommen wenn Not an den Gelenken ist ;)

    Alles Gute wünsche ich dir!!
    Wo arbeitest du in D? Kannst mir gern auch eine PN schreiben, interessiert mich einfach?

    LG
    martina
     
  8. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    kukana- danke für deinen tipp!

    syde.... bei mir (uns österreichern!?) ist es so, dass wenn man in d arbeitet, aber in ö wohnt, gibt es die möglichkeit sich gratis in ö weiterversichert zu werden. das is wohl irgendso ein "grenz"abkommen. auf ale fälle zahl ich nix!
    ich muss nur vorlegen, dass ich in ö nachwievor meinen hauptwohnsitz habe.

    habe nun meinen antrag in d auch schon abgeschickt. hab da die info erhalten, dass ich ja nun dann in d krankenversichert bin und ich daher primär in d zur reha komme wenn ich sie benötige. in ausnahmefällen werden auch rehaaufenthalte in ö bezahlt. aber das müsse man dann konkret machen....

    also soviel weiß ich bislang... und alles weitre wird sich dann zeigen ;-)

    lg petra
     
  9. Syde

    Syde Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Hallo petra,

    wollte dir berichten, gestern kam meine Zusage zur Reha von meiner deutschen Rentenversicherung.
    Die Reha wird in Deutschland statt finden, der Termin steht noch nicht fest.

    Bei welcher Institution hast du deinen Antrag eingereicht, KK oder Rentenversicherung? Verstehe nicht so ganz, warum du in D zu einer Reha verpflichtet werden könntest??

    Alles Gute weiterhin
    martina