1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

reha kliniken, bitte alle user mitmachen!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bise, 4. März 2008.

  1. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    bitte nennt hier doch mal die rehakliniken - nicht die akutkliniken -, in denen ihr nur gute erfahrungen gemacht hat;
    kliniken, die auch behinderte rheumis akzeptieren; kliniken, in denen das personal nicht sofort meutert, sobald rheumis auftauchen;
    kliniken, in denen rheumis willkommen sind, die dank verschiedener hilfsmittel ein weitgehend selbstbestimmtes leben führen;
    kliniken, in denen ein hilfebedürftiger rheuma patient auch mal um hilfe nachfragen darf, ohne sofort angeblafft zu werden, diese klinik ist keine rheuma klinik;
    kliniken, in denen die docs und das übrige personal nicht sofort denken, da kommt ein kostenfaktor auf uns zu und diese meinung auch dem patienten gegenüber sofort zum ausdruck bringen;
    kliniken, in denen der patient auch mal sagen darf, was ihn bewegt, ohne dass sich anschliessend schwestern hinsetzen und ein ausführliches protokoll erstellen, das dann bei einem späteren aufenthalt patient unter die nase gehalten wird;
    kliniken, in denen patient bei nachfrage: wie geht es ihnen denn heute? durchaus antworten darf, nicht so gut, ohne gleich als jammerlappen hingestellt zu werden.
    kliniken, die den patienten unterstützen;
    kliniken, in denen das personal freundlich ist;
    kliniken, in denen patient "offen" die ihn bewegenden probleme ansprechen darf, ohne dass anschliessend sofort überlegt wird, wie man patienten am besten los wird;
    bitte nennt die für euch ideal gewesene klinik. solche kliniken muss es doch auch geben. oder irre ich mich so sehr?
    gruss
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo bise,

    seit über 1 jahr gibt es eine zusammenfassung im repertorium!!!

    zusammenfassung reha / kliniken

    was du an forderungen formulierst ist überhaupt nicht machbar!
    ...da niemand gleich reagiert. was für den einen völlig ok ist,
    ist für den anderen unter aller kanone.

    schau doch mal in die liste, dazu ist sie ja da.

    lieben gruss marie

    (im übrigen kann die liste auch vervollständigt werden....
    anregungen erwünscht)
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    bise,

    merkst du eigentlich nicht, dass du ununterbrochen
    verallgemeinernd meckerst? hattest du nicht zu einigen punkten deiner "liste" schon äusserst kontroverse diskussionen?
    ich erinnere mich doch ganz gut......

    ehrlich, ich hab einen hals..........
    was du dem personal, den schwestern usw im umkehrschluss alles unterstellst ist unglaublich.
    klar, es gibt immer dinge die nicht sein müssten und dürfen,
    aber so wie du es formuierst ist es einfach..........zensiert.


    marie
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    liebe marie,

    bitte, rege dich nicht auf,- es ist es nicht wert...

    es wird immer wieder menschen geben, die nur fordern und nichts geben.
    die mit allem unzufrieden sind, denen man nichts recht machen kann.
    die unhöflich sind, und sich dann darüber beklagen, dass man sie nicht mag.
    die die krankenkassen ausnehmen und keinen cent zuzahlen wollen.
    die zu hause von brot und wasser leben, im kh aber ein 4 gängiges menü einfordern.
    die das personal wie dreck behandeln, aber ihrerseits auf händen getragen werden wollen... :o
    die die schuld an ihrer krankheit immer bei den anderen suchen, - verbittert mit sich und ihrem leben sind.., usw.
    die rundum seeeeeeehr nette, angenehme patienten sind :D

    wer empfängt solche pat. nicht mit kusshand? :o

    klar, kommen auch begebenheiten vor, die nicht korrekt sind, die sollen auch aufgezeigt werden, aber am besten gleich in der klinik selber....

    warum muss es eine raha sein? warum keine kur?- weil man dafür einen beitrag leisten muss?

    meine meinung: behandlle dein gegenüber so, wie du auch selber behandelt werden willst....

    so, und jetzt kann dieser thread von mir aus wieder gelöscht werden, so wie immer....
     
  5. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Mein Gott, ist man nicht Erwachsen oder was. Streitereien sind unnötig. Sie bringen rein garnichts, außer Herzrasen und hohen Blutdruck. Also TAKE IT EASY!!!
     
  6. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hmmm,

    hab grad gedacht ob hier irgendjemand eventuell zu heiß gebadet hat...

    schliesse mich kristina's (schwesterchen) aussage an!!!

    oder macht doch einfach im kaffeeklatsch einen thread auf:

    "hier bitte köpfe gegenseitig einhauen" wäre ein guter name.

    ansonsten würde ich es auch begrüßen, das dieser thread geschlossen wird.
    dieses gezanke wird sonst nur noch peinlich...

    liebe grüße
    laface
     
    #6 4. März 2008
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2008
  7. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    alles klar.......
    also, damit ich das richtig verstehe, verallgemeinerndes
    alround-gemecker ist ok, wer sagt, also ich, dass das nicht ok ist,
    hat zu heiss geduscht und agiert peinlich.

    aha....na gut, gut zu wissen.

    gruss marie
     
  8. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Meine Fresse, wenn so etwas ist, dann müssen sich manche auch nicht wundern das einige User weglaufen!!!!!!! Darüber sollte mal nachgedacht werden. Das Forum ist zum Austausch gedacht, und ich verstehe nicht warum auf BISE so reagiert wird. Es ist IHR Wunsch, darauf vernünftige Antworten zu bekommen und kein gezanke. Das ist klein Mädchen kram.

    Denkt mal nach! Wir sind ERWACHSENE Menschen oder nicht? Also wie gesagt, eine Stufe runterfahren und cool bleiben, wenn der ein oder andere mit dem Thread nicht einverstanden ist dann kann man das für sich wegklicken und nicht drüber nachdenken und nicht mit sinnlosen zeug Antworten.

    So genug gesagt Schnuckis.
     
  9. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hi kristina,

    bitte immer recht höflich bleiben.
    ich bin niemanden sein "schnucki"...

    mich stösst schon sehr lange auf, dass dieses forum zu einem "meckerforum" verkommen ist.

    wenn das so weiter geht, werde ich mich auch hier zurück ziehen.

    so, jetzt denke mal du nach...
     
  10. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hi marie,

    wollte eingentlich nicht drauf eingehen aber ich versuche mal die wogen zu glätten. wir beide hatten uns in letzter zeit ja wieder lieb ;) und so solls ja auch bleiben.

    zu einem hatte ich mit dem baden (nicht duschen), laut gedacht und meine gedanken freien lauf gelassen.. persönlich hatte ich niemanden angesprochen.
    ich meinte damit eher: "och nöööö.. nicht schon wieder ärger bei r-o"!!! das ist nicht gut für das forum.

    und das mit dem peinlich sollte bedeuten, das es wenn es so weitergeht peinlich für das forum wird. viele lesen hier halt mit.

    ich weiß nicht warum du das auf dich bezogen hast. war jedenfalls nicht meine absicht. schriftlich kommt eh vieles ander rüber als man denkt.

    ABER:

    meine persönliche meinung.

    @marie2

    deinen ersten beitrag fand ich sehr nett und ok zum thema.
    den 2ten beitrag hättest du ihr lieber per pn schicken sollen. so etwas gehört halt nicht öffentlich ins forum. ich denke mit dieser meinung stehe ich nicht alleine. bin auch ein harmonie-bedürftiger mensch. also fühle dich bitte nicht gleich angegriffen.
    hab eh kopfweh durch einen steifen (nacken) :D

    alles liebe
    gruß
    laface
     
  11. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Lilly,

    wenn du sagst das ICH nachdenken soll, nehme ich an es liegt alkles an mir. Alles klar:D. Du hast recht und ich hab meine ruhe. Ich verstehe nicht was an das Wort "schnucki" so schlimm ist. Also das ist jetzt reine KINDERKRAM. Und auf sowas albernes habe ich kein Bock.

    Eigentlich nehme ich das Wort "Schnucki" für Leute die ich mag. Aber wenn man nicht gemocht werden will kann ich es auch sein lassen.
     
  12. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    @ oh Lilly,
    ob kur oder reha klinik, das ist doch egal. ich habe nicht an die zuzahlung gedacht. das war ganz ohne hintergedanken.

    ich persönlich höre und erlebe immer wieder, wie schwierig es ist, eine klinik zu finden, die jem. so akzeptiert, wie betreffender als behinderter patient ist.
    nix weiter.

    ich gehe davon aus, dass sich jeder höflich und korrekt benimmt. bitte unterstelle mir nicht so ein blödsinniges verhalten.

    kann jem. eine für ihn zu schwere porzellantasse nicht mehr halten, ist er auf eine plastiktasse angewiesen. kann er eine schwere kaffeekanne nicht mehr halten, muss erbitten, ihm einzuschenen. das geschieht nicht aus schikane gegenüber der klinik, sondern weil es für betroffenen unmöglich geworden ist. hat jem keine kraft mehr, ist es ihm bsp. unmöglich, weder eine eingangstür noch eine aufzugstür aufzuziehen. er steht vor hindernissen. die probleme müssen gelöst werden. das hat niemals etwas mit schlechtem benehmen des patienten oder übertriebenen anspruchsverhalten zu tun. hat man so deformierter finger, dass das messer dauernd aus der hand fällt, ist man dankbar, wenn das brötchen geschmiert und das fleisch geschnitten wird. kann sich patient die mtx, humira, enbrel spritze nicht mehr setzen, weil das daumensattelgelenk zu sehr abgeglitten ist, muss er gespritzt werden. da muss er unterstützt werden. hat sich eine patientin für sie recht mühsam bluse, pulli, shirt zugeknöpft, nicht gerade in der passenden reihenfolge, steht es dem betrachter frei, die betreffende zu belächeln, sich darüber zu amüsieren oder evt. zu sagen, moment, das bringe ich schnell in ordnung. die betroffene hat das verhalten nicht erwartet und freut sich über diese kl. aufmerksamkeit, die selbstverständlich weder erhofft noch erwartet wurde. kann man eine tür nur mit grosser kraftanstrengung schliessen und lässt sie daher offen, kann ein dritter darüber denken, "oh gott, was für eine kinderstube" oder aber " es geht eben nicht anders".

    Lilly mir ist sehr bewusst, auf hilfsbereitschaft oder verständnis hat niemand einen anspruch, den er durchsetzen kann!!! doch dieses wissen mit verbitterung gleichzusetzen, finde ich etwas befremdlich.

    kann jem. schlecht laufen, weil die füsse so entzündet sind, sitzt er dann am fenster und schaut traurig oder sehnsüchtig hinaus, sollte er durchaus bei einer frage antworten dürfen, ich wäre so gerne gesund und würde auch hinausgehen können. mag sein, dass der eindruck entsteht, dass manche sich schwer tun, ihr schicksal anzunehmen. doch was ist daran schlimm?

    nix weiter, was soll falsch sein?
    rheuma kann sich zu einer krankheit durch die behinderungen entwickeln, die den betroffenen ausgrenzt, insbesondere dann, wenn
    das direkte soziale umfeld jem. nicht auffangen kann - lebenspartner verstorben, kinder nicht vorhanden, schon früh aus dem arbeitsprozess ausgegliedert, so dass wenig finanzielle mittel vorhanden sind, oder aber arbeitslos mit wenig geld, eltern entweder alt und selber gebrechlich oder bereits verstorben, weitere familienangehörige fehlen. es gibt so unendlich viele konstellationen im sozialen umfeld für die betroffener nix kann. dies alles führt zu einer isolation. wird man dann zu einer reha, kur udgl. geschickt, ist man zunächst nur glücklich, dieser für einen selber bedrückenden situation für kurze zeit
    entronnen zu sein. man ist froh und dem schicksal für die abwechselung sehr dankbar. ich glaube kaum, dass jemand dann noch gr. ansprüche stellt, es sei denn, der anspruch, so wie man ist, akzeptiert zu werden, wird als "unverschämt" oder "ungehörig" von anderen empfunden.
    im laufe einer langdauernden behinderung mit einschränkungen in der mobilität ist jeder betroffene gezwungen, für sich strategien zu entwickeln, dank derer er sein alltagsleben "meistern" kann. dabei muss er sich auf das wesentliche konzentrieren. manches ist für einen nichtbetroffenen befremdlich, stört vielleicht sogar im ästhetischen empfinden, mag sogar abstossend im auge des betrachters sein und ruft mitunter auch missempfindungen hervor, gebe ich gerne zu. doch solange der betrachter nicht weiter behelligt wird, sollte das ausgehalten und toleriert werden können. schliesslich ist niemand vor einem schicksalsschlag gefeit. es kann jeden treffen.
    ich kann daher nicht oder nur schwer verstehen, was erhoffte toleranz mit anspruchshaltung zu tun haben kann. vielleicht kannst du, Lilly, es mir bitte erklären.

    Lilly, wer sich nicht selber regelmässig mit einer warmen mahlzeit versorgen kann, der mäkelt über das essen nicht. dem schmeckt das essen immer, der isst sich satt, sobald ihm essen vorgesetzt wird. der ist dankbar über diese möglichkeit und meckert nicht herum.

    das sind so meine gedanken, ich tue niemandem weh, ja ich bin behindert, das sieht jede/r mir sofort an, dennoch will ich so akzeptiert werden, wie ich bin. ich will mich nicht verstecken, ich kneife vor keinem hindernis. doch wenn ich etwas nicht kann, will ich es sagen dürfen, damit evt. eine lösung gefunden wird. ich will nicht in die ecke gedrängt werden, "die macht nur arbeit", "die könnte uns zur last fallen", ich weiss was mir gut tut und was nicht, ich habe schon längst meinen weg gefunden,
    wie den alltag ohne belästigung von anderen zu meistern,
    diesen soll man mich gehen lassen. das ist mein anspruch. - mehr nicht, was ist daran so verwerflich?
    gruss
     
  13. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    vielen dank für dein posting, laface, das ist in ordnung!

    +++

    wer mein 2. posting unvoreingenommen liest, wird dort meine meinung finden, die ich äussern darf, aber keine beleidigenden worte.

    es kann nicht angehen, dass nur 1 meinung erlaubt ist, nämlich die
    kritisierende und die andere nicht.

    im übrigen schliesse ich mich posting 9 an.

    gruss marie

     
  14. Geli07

    Geli07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zollern Alb Kreis
    Hallo Bise,
    das trifft sich gut.War gerade für 4Wochen in einer Reha wegen meiner Ra. Dort hat man dann auch Fibro festgestellt.
    Ich war in Bad Buchau in der Federseeklinik. Das ist eien Reha aber dort gibt es auch eien Akkutklinik dabei.
    Ich kann nur Lobeshymnen drauf singen. Das ganze Personal von der Raumpfegerin bis hin zum Chefarzt einfach super nette Leute. ich hatte in den 4 Wochen mehre Probleme aber niemand hat mich als Jammerlappen gesehn. Sie haben sofort reagiert.
    Der Aufenthalt war sehr erfolgreich für mein Wohlbefinden an sich.
    Es gab immer eine Anlaufstelle. Die Stationsärztin holte ebi Bedarf,wenn sie nicht mehr weiterkam gleich den Oberarzt.
    Allso,ich war zufrieden und werde nächstes Jahr wieder hingehn.


    Grüßle von der Alb
    Angelika
     
  15. Geli07

    Geli07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zollern Alb Kreis
    mir reichts....................

    hm,ich bin schockiert wie hier miteiandner umgegangen wird.
    Kennt ihr euch alle so gut, dasss eich hier jeder anmaßt über den adneren zu schimpfen.
    Vergesst nicht, hier liest sich so manches anderst, weil man schwer in was geschreibenen Emotionen und Gefühle reinbringen kann.
    Ich dachte, das hier jeder mit sich genug zu tun hat.Jeder hier ist doch anderst. Der eine kann mit seiner schon umgehen der andere nicht. MAn ist oft verzweifelt oder traurig,wenn man hier was schreibt oder einfach nur frustriert.Aber habt ihr das wirklich so nötig sobald man hier was schreibt über denjenigen herzufallen.Man könnte echt meinen das hier jeder einzelne nicht genug am Hals hat. Ich bin nun auch schon ein Jahr hier und lese fast jeden Tag hier was so abläuft. Bei manchen ist es ein Hilfeschrei.Sie brauchen das hier,das sie mit ihrem Rheuma leben können.
    Das nächste was sich hier auftut,ist. Es ist doch sowas von egal wie lange jemand schon hier. Oder gibt es besondere Privilegien die man hat wenn man länger hier ist? Ich sehe diese Seite für mich als Informationsseite.Eine Seite wo ich gleichgesinnte treffen kann.Wo ich infos bekomme.
    Die tatsache aber das man jemanden fertig macht sobald man hier im Forum was schreibt schockiert mich.
    Weil ich mir nicht vorstellen kann,dass man den anderen so gut kennt um sich das zu erlauben, was sich hier einige rausnehmen.Was das tollste ist,das jeder einen Spruch in seinem Fenster zeigt aber ihn wohl noch nie gelesen hat und sich noch nie Gedanken darüber gemacht hat(eine Zierde halt).Eine seriöse Seite für seriöse Menschen.Menschen die genau wissen warum sie hier sind.Nämlich um besser mit ihrer Krankheit klarzukommen aber nicht um sich zu zerfleischen.Was für ein Kindergarten.

    Vertragt euch doch.Das Leben ist viel zu kurz um sich dem hinzugeben,was Menschen nur noch mehr Leid bringt

    Liebe Grüße von der Alb
    Angelika
     
  16. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Dem schließ ich mich an. Danke Geli. Einen schönen Abend noch;)

    Lieben Gruß von

    Kristina
     
  17. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    @ Gelio 07
    vielen dank für den hinweis. sind dort die türen automatisch oder muss man sie "aufstemmen"?
    genau diese infos such(t)e ich.
    in welcher klinik wart ihr so zufrieden, dass ihr jederzeit wiederkommen würdet?
    gruss
     
  18. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bise,

    ich war letztes Jahr 4 Wochen im Rehazentrum Bad Eilsen. Es war meine vierte Reha. Es war PERFEKT. Die Therpeuten, Schwestern, Ärzte, alle sehr zuvorkommend und nett. Es wurde alles mit einem durchgesprochen, man wurde gefragt welche Therapien man haben möchte und dann wurde es besprochen. Man wurde von allen ernst genommen. Einen Therapeuten war unsere "Grinsebacke". Hat viel Spaß gemacht.

    Die Türen gingen Automatisch auf, es gab keine Schlüssel, sondern jeder hat eine Karte, die man vor seiner Zimmertür hält und sie geht dann auf. Auch das Essen sucht man mit de Karte aus, dafür gibt es dort einen Automaten, davor hält man die KArte, einen wird sein NAme angezeigtr und die Menüs der nächsten 3 Tage, dann wählkst du zwischen 3 Gerichten aus und es wird auf der Karte gespeichert, damit erhälst du dein Essen. Total Genial.

    Ins Schwimmbad kam man auch nur mit der Karte. Es war alles sehr gepflegt und sauber. Einen sehr schönen Kurpark direkt am Haus. Weserbergland vor der Tür. Ich persönlich würde jederzeit wieder ins Rehazentrum fahren. Für die Aufnahmeuntersuchung hat sich der Doc bei mir ganze 2 Stunden Zeit genommen:eek:. Wahnsinn.

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  19. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    vielen dank für den tipp. werde ich mir merken.
    bitte liebe user weitermachen.

    und eine kurze frage an alle jene, die sich über mich "aufgeregt" haben. warum wird mir ein bösartiges verhalten unterstellt mit meiner frage? als schwerstbehinderte, gezeichnet von den medis, in desolatem gelenkstatus, durch ständige augenentzündungen nicht mehr gut sehend, durch pnp nicht mehr den boden fühlend, bin ich auf toleranz und aktive unterstützung angewiesen .
    die unterstellung, die kasse ausplündern zu wollen zu lasten anderer, trifft in meinem fall nicht zu und verbitte ich mir.

    gruss
     
  20. Geli07

    Geli07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zollern Alb Kreis
    guten Morgen Bise,

    Es gibt in Bad Buchau keine Türen wo gestemmt werden müssen.Das einzige was man stemmen muss,sind die Kamillenkisschen beim Fibro sport (spässle). Im Speisesaal ist nur platz für Rollstuhlfahrer oder die auf Krücken laufen müssen. Denen wird das Essen an den Tisch gebracht. Sie geben sich ordentlich Mühe. Sie haben behinderte Gerechte Zimmer die größer als nomale sind und die sind dann auch näher an den Anwendungen dran als die anderen.


    Liebe Grüße
    Angelika