1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

reha beantragen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Brie, 14. August 2010.

  1. Brie

    Brie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    mein rheuma dc meinte ich sollte zur reha ich habe den antrag vor 14 tagen gestellt heute bekam ich post von der rentenversicherung sie wollen eine klärung meines versicherungskonto ist das der normale ablauf bei einen reha antrag ??habe bis jetzt immer einmal im jahr ein schreiben bekommen wie hoch meine rente ist wenn ich jetzt im rentenalter wäre es hat sich bei mir nichts geändert
    lg bgitte
     
  2. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    es ist dann gut möglich, dass denen Zeiträume fehlen. Die müssen abgeglichen werden. Ich hatte das damals auch mal. Der Witz war, dass es meine Lehrzeit war und dann ein Jahr Arbeitslosigkeit, wo das Arbeitsamt wohl die Sachen nicht weiter geleitet hatte. Aber solche Unterlagen hat man ja zu hause und schickt sie dann zur Rentenversicherung nach.
     
  3. PuhBär

    PuhBär flauschig und gelb :)

    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Bgitte, wie kam es denn dass er dich zur Reha schickte? muss man etwas bestimmtes "erreichen" oder reicht das nachfragen auch schon??

    Danke für deine Antwort :)
     
  4. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Puhbär du kannst jederzeit einen Rehaantrag stellen. Den mußt du eh selber stellen. Formulare dafür kannst du bei der Rentenversicherung anfordern oder auf deren Internetseite ausdrucken.

    LG
     
  5. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo PuhBär,

    die Reha macht aber erst dann Sinn, wenn klar ist, was du genau hast. Denn es soll ja an der Verbesserung der Krankheit(sfolgen) gearbeitet werden.
    Dann gibt es einen Teil, den dein Arzt bei dem Antrag ausfüllt. Also solltest du mit deinem Arzt die Reha auch ansprechen.
    Ich wurde von meiner Selbsthilfevereinigung (habe Bechterew und bin bei der DVMB) darüber aufgeklärt, dass am Krankheitsbeginn/nach Diagnosestellung eine Reha sehr sinnvoll sei, u.a. wegen der Pateientenschulung, sprach das dann beim Rheumatologen an und der unterstützte das sofort. Ich kam dann auch in die Wunschklinik nach Bad Kreuznach (für Bechtis spitze, weil dort viele Bechtis konzentriert werden und in 3 unterschiedlichen, reinen Bechti-Gruppen, üben - je nach "Einschränkungsgrad".)

    Also: Warte auf die Diagnose und je nachdem, dann mit dem Arzt reden und dann den Antrag stellen.

    LG
    Pezzi
     
  6. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    da schließe ich mich meinem Vorredner an. War damals ähnlich bei mir. Meine erste Reha war dann gute 4 Jahre nach der Diagnose. Aber das wäre sicher besser gewesen, wenn es damals zügig nach der Diagnose gewesen wäre.

    LG
     
  7. PuhBär

    PuhBär flauschig und gelb :)

    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Danke für eure Hilfe.. sobald es sicher ist was ich habe, frage ich meinen Rheumatologen mal... vor allem weil ich seit Januar Beschwerden hab, und seit Juni unerträgliche Schmerzen... wo Ibu auch nicht wirkliche gegen hilft :(