1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reha Bad Pyrmont-wer war dort?

Dieses Thema im Forum "Arzt- und Klinik/Reha-Suche" wurde erstellt von snoopy10, 19. Januar 2011.

  1. snoopy10

    snoopy10 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südniedersachsen
    Hallo zusammen,

    fahre vom 1.2. bis wohl 22.2.11 nach Bad Pyrmont das erste Mal zur Reha. Wer war dort schon? Wie war es? Was passiert alles bei einer Reha? Hat man auch Freizeit? Wer fährt vielleicht auch zu dieser Zeit, und man könnte sich eventuell dort treffen?

    Viele Grüße
    von
    Snoopy10
     
  2. Syde

    Syde Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Hallo snoopy,

    ich war dort für 4 Wochen bis zum 24.11. und würde jederzeit dort wieder hinfahren!!!
    Im Vorfeld, die Klinik ist sehr groß, die Chance Leute von hier zu treffen ist gering. Die Klinik hat wohl nur 50 Betten für Rheumapat. laut Internet. Aber ich kann dir sagen, der Wohlfühleffekt ist dort einfach super.

    Bin seit einiger Zeit hier vor Ort in einer Klinik bzgl. einer Irena-Maßnahme eingebunden, kein Vergleich zur Orga und dem Auftreten der Therapeuten dort oben, schreibe von oben, ich wohne im Süden des Landes und habe es schon bereut ohne Ende, dass ich diese Klinik für die IRENA ausgewählt hatte. Nun gut so spielt das Leben eben und ich muss da durch.

    Dort in Pyrmont wirst du von einer Schwester aufgenommen, ein Zivi kümmert sich mit dir um dein Gepäck, begleitet dich damit aufs Zimmer, du bekommst eine Arztuntersuchung, dort werden deine Ziele festgehalten, deine Therapien mit dir besprochen und du kannst einfach nur loslassen. Irgendwann kommt die Frage auf Verlängerung, das musst du für dich entscheiden, ich kann es nur jedem raten der dort ist.
    Du hast tolle Therapeuten, tolle Therapien, also geh das positiv an und genieße die Zeit dort!!!
    Gerade heute ging es mir nach dem gestrigen IRENA-Tag ganz schlecht, könnte heulen, aber nutzt nix, habe den heutigen Termin einfach gestrichen und abgesagt. Das habe ich zumindest dank der Psychotherapeutin dort oben gelernt, ich muss nicht mehr müssen!!!!!

    Wünsche dir eine tolle Zeit dort und alles Gute dafür!!
    LG
    martina
     
  3. snoopy10

    snoopy10 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südniedersachsen
    Hallo Martina,

    toll Dein Feedback. Das macht mir doch etwas Mut dorthin zu fahren. Habe echt gemischte Gefühle. Durch dieses Ärztegepfusche bin ich leider ein gebranntes Kind und will nicht wieder irgendwelche blöden nichtsnutzigen Untersuchungen (die alles nur verschlimmern) über mich ergehen lassen. Du hast Recht, man kann doch auch einfach mal NEIN sagen...

    Ich lass es jetzt auf mich zukommen und sperr mich nicht dagegen. Danke:D

    Aber nun noch ne Frage: Was ist IRENA? :confused: Das es Dir davon so schlecht geht ist gar nicht schön. Menno, es soll doch helfen und nicht noch verschlechtern.

    Ich habe im Moment 2 x die Woche Funktionstraining in einer Gruppe mit 8 Personen und jeder hat eine andere Krankheit. Gar nicht so einfach die ganzen Übungen mitzumachen. Da musste ich auch schon oft sagen, dass ich dieses oder jenes nicht bewältigen kann. Man wird erst mit einem lächeln gemustert, dann mitleidig beäugt und nach dem 5. Mal einfach akzeptiert. Immer kämpfen geht mir auch auf den Keks.

    Viele Grüße
    Snoopy10 (Kati)
     
  4. Syde

    Syde Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Hallo Kati,

    IRENA ist im Amtsdeutsch der Rentenversicherung: Einleitung einer Leistung zur intensivierten Rehabilitationsnachsorge :a_smil08: Gut gell???

    Habe mir gerade die Unterlagen dazu hergekramt, sonst ist es für mich immer die Rehanachbehandlung. Ja sollte mir gut tun, aber die Fibro verträgt das Pensum dazu leider nicht. Hänge jetzt den dritten Tag in den Seilen, hin und wieder bekomme ich etwas gebacken, aber dann ist immer etwas Ruhe angesagt.

    Ach Kati, weiß nicht ob ich dir das schon geschrieben hatte, das war auch meine erste Reha.
    Du musst dich auch wirklich gegen nix sperren und sollte dort irgendetwas nicht rund laufen in deinem Sinne, selbst der leitende Arzt plädiert dafür, die Pat. müssen sich ihre Dinge einfordern. Niemand von denen kann Gedanken lesen und vieles wird wirklich möglich gemacht!!

    Das wird schon, weißt du in welches Haus du kommst??

    Schönes WE wünscht dir
    martina