1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reha-Antrag abgelehnt, jetzt Antrag auf EU

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kiks, 11. November 2006.

  1. kiks

    kiks Kiks

    Registriert seit:
    22. Juli 2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Niederrhein
    Hallo ,
    die RV hat meinen erneuten Antrag auf eine Reha abgelehnt,da auch mein Arzt in einer solchen Maßnahme keinen Fortschritt für mich sieht. Habe Arthrose II-IV. Grades im Knie. Jetzt habe ich auf Anraten meiner Ärzte eine EU-Antrag gestellt. Wer weiß was da jetzt auf mich zukommt? Wie lange dauert so ein Verfahren?
    Habe von der RV schon ein Schreiben bekommen,zwecks Arbeitsplatzbeschreibung bzw. ob ich mit einer Kündigung rechnen muß.
    Bin Dankbar für jeden Ratschlag.
    In der nächsten Woche muß ich mich einer weiteren OP am Knie unterziehen und bin auch danach auf unbestimmt Zeit nicht arbeitsfähig.
    Schönes Wochenende Kiks
     
  2. Rizzi

    Rizzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum München/ Augsburg
    Hi kiks,

    will Dich ja nicht bange machen, aber mach Dich auf einen langen Prozess gefaßt.

    Man wird Dich zu Gutachtern schicken und wahrscheinlich ist auch Neurologe dabei, da ja unsere Krankheit mit den Beschwerden psychisch bedingt ist.

    Sie werden Dir dann wohl wahrscheinlich auch erst eine Reha verpassen, auch wenn sie sie vorher schon abgelehnt hatten. Reha kommt vor Rente.

    Kann Dir nur den guten Rat geben, dass Du in einen Sozialverband eintrittst, VDK o.ä., da die täglich mit solchen Fällen zu tun haben und Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.

    Wünsche Dir viel Erfolg
    Rizzi