1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reha abbrechen?

Dieses Thema im Forum "Rente und Rehabilitation" wurde erstellt von blauermatiz, 1. August 2010.

  1. blauermatiz

    blauermatiz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo Zusammen,

    ich befinde mich zur Zeit in einer orthopädischen Reha wegen Rückenproblemen, die nix mit Rheuma zu tun haben.

    Nun nach gut einer Woche habe ich einen heftigen Schub der sich in der Hüfte, im Knie und im Sprunggelenk bemerkbar macht.
    Ich hatte jetzt 1 1/2 Jahre Ruhe und nun das:mad:

    Man weiss hier zwar, dass ich cP habe, aber wirklich darauf Rücksicht genommen wird nicht.
    Ich wurde zum Ausdauertraining machen (Ergometer und Laufband, bei 70% und "G":uhoh:)verdonnert.
    Außerdem Wirbelsäulengymnastik, dazu muss ich aber auch auf die Knie.


    Ich bin von der KK aufgefordert worden diese Reha zu beantragen.
    Habt Ihr Erfahrungen, was passiert wenn ich die Reha abbreche?

    Im Ürigen steht in meinem Behandlungsplan, dass ich PcP habe.
    Wofür steht die Abkürzung?

    Liebe Grüße
     
  2. sisu-natascha

    sisu-natascha Was würde die Liebe tun?

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Ulm
    Hallo blauermatiz,

    mein erster Gedanke war: Therapieplan anpassen! Lass dich doch nicht zu etwas "verdonnern", was dir Schmerzen bereitet!

    Der Krankenkasse/Rentenversicherung ist es egal, was und wieviel du dort machst, Hauptsache, du brichst die Reha nicht ab (das würde ich nicht tun, macht sich immer "schlecht", wenn du später einmal wieder eine Reha beantragst) und hältst deinen Therapieplan ein (wobei ich mir nicht sicher bin, ob das so genau nachverfolgt wird). Also würde ich das Problem an der Wurzel packen, d.h., Therapieplan nach deinen Bedürfnissen anpassen (und die aktuellen Probleme behandeln, schmerzende Gelenke schonen, Massagen, Kälteanwendungen usw.).

    PcP steht vermutlich für "primär chronische Polyarthritis, veraltet für die rheumatoide Arthritis, eine rheumatische Gelenkentzündung" (aus Wikipedia.de).

    Alles Gute und steh für dich ein!
    Natascha
     
  3. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo,

    das ist unerfreulich, was Du da schilderst...... hast Du den Arzt darauf hingewiesen?

    Ich habe das so gemacht, dass ich die Übungen begonnen und wegen Schmerzen abgebrochen habe. Das wurde auch so auf dem "Laufzettel" notiert. Ich war nicht bereit, unnötige Schmerzen in Kauf zu nehmen, wenns nicht geht, kann einen keiner dazu zwingen. Vielleicht solltest Du sowas wie ein Therapie-Tagebuch führen, damit Du ggf. was in der Hand hast gegen negative Berichte.

    Bei der WS-Gym gibt es genug Übungen, die die Kniee nicht belasten. Fordere die Therapeuten auf, Dir nur solche Übungen zu geben.

    Wenn gar nichts geht, rufe bei Deiner KK an und lass Dir von da helfen bzw. raten, was Du tun kannst. Es kann nicht angehen, dass Du kranker zurück kommst, als Du hingefahren bist.

    Alles Gute wünscht dir Heidesand
     
  4. fleckchen63

    fleckchen63 Mandy

    Registriert seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steinberg
    Hallo,

    die Reha würde ich auf keinen Fall abbrechen.

    Ich war auch im März zur Reha, wegen Arthritis und Rücken.
    Ich hatte nach der ersten Woche ziemliche Probleme, konnte fast kaum noch laufen. Hatte Rückenschule und Wirbelsäulengymnastik mit auf dem Plan und dazu noch das volle Rheumaprogramm.
    Ich habe es den Ärzten gesagt, dass dies zu viel ist. Die Wirbelsäulengymnastik und Rückenschule wurde aus dem Theraphieplan gestrichen. Dafür gab es Wärmepackungen und Massagen für den Rücken.
    Es wurde besser.
    In welcher Rehaeinrichtung bist Du?
    Du mußt es den ersten sagen, dass Du Probleme hast. Davon wird es auch nicht besser. Abbrechen ist nicht die beste Lösung.
    lg fleckchen
     
  5. blauermatiz

    blauermatiz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    O.K.
    Danke für Eure Tipps.

    Ich werde das gleich morgen früh mal ansprechen.

    Ich berichte dann weiter.

    Liebe Grüße und schönen Sonntag.