1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

rechtliche Fragen (Hilfen für Familien)

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Lupina444, 8. Dezember 2004.

  1. Lupina444

    Lupina444 Guest

    Weiss jemand, ob und wie/wo es für Mütter bzw. Familien Unterstützung gibt?

    Die Situation: habe SLE und eine weitere Immunerkrankung, 50 % Schwerbehindert, berufstätig, z. Z. Elternzeit + geringfügige Beschäftigung (krank geschrieben).

    Im Moment seh ich weder ein noch aus. Ich schaffe weder meinen Haushalt, noch kann ich meinem Kind gerecht werden, von der Arbeit will ich gar nicht erst reden. Mein Mann unterstützt mich nach Kräften, ist aber selbständig und ca. 12 h täglich ausser Haus. Andere Hilfe habe ich nicht vor Ort.

    Gibt es Möglichkeiten Hilfe für Haus und Kind zu bekommen? Macht es Sinn in dieser Situation Rente einzureichen, oder sollte ich warten, bis das Erziehungsgeld ausläuft? Gibt es irgendwelche Unterstützung für behinderte/kranke Mütter?

    Bin für Hinweise dankbar!

    Lupina
     
  2. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    mutter-kind kur.
    kk fragen nach haushaltshilfe.
    nachbarschaftshilfe erfragen.
    gruss
    bise
     
  3. Baerchen02

    Baerchen02 Guest

    Hallo Lupina,

    bin haargenau in der gleichen Situation.
    Rentenantrag kannst Du auf jedemfall in der Elternzeit stellen. Bis es bearbeitet wird, dauert es ja auch noch. Bis alle Papiere beisammen sind und ob Du noch zum Gutachter geschickt wirst.
    Bei mir ist jetzt der Fall, das mein Rentenantrag erstmal abgelehnt wurde, Elternzeit vorbei, krankgeschrieben und zu guter Letzt habe ich heute von meiner Krankenkasse ein Schreiben bekommen, dass ich mich beim MDK vorstellen muss.
    Habe nach der Schwangerschaft Rheuma bekommen und quäle mich durch Leben. Die Überlegung über eine Haushalthilfe habe ich auch schon gemacht.
    Musst Du bei Deiner Krankenkasse, mit einen Attest vom Arzt, nachfragen/beantragen.

    Wünsche Dir viel Kraft, Gedult und Durchhaltevermögen.


    Winke

    Baerchen02