1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rausgeworfen!!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von christine631, 7. Oktober 2008.

  1. christine631

    christine631 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    War heute bei meinem HA, um den letzten Bericht vom Rheumatologen mit ihm durchzugehen.
    Seine Aussage in Kürze:
    Er wäre nicht dafür da, Berichte anderer Ärzte mit mir zu besprechen.
    Ausserdem stünde ja im Bericht, kein entzündliches Rheuma.

    Meine Aussage, ich kann ja kaum noch laufen und es geht ja immer weiter bergab interessierten ihn nicht. Ich hatte mich heute mit 2 Krücken in seine Praxis geschleppt.

    Tatsache war, ich solle seine Zeit nicht mit eigebildeten Krankheiten verschwenden, und er werde mich nicht weiter behandeln, denn im Grunde fehlt mir nichts, Berichte anderer Ärzte ergaben nie eine eindeutige Diagnose.

    Christine
     
  2. guxi

    guxi Kranke Schwester

    Registriert seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenrohr, Österreich

    was ist das für ein mensch? kränk dich nicht und such dir einen neuen ha! fühl dich gedrückt!
     
  3. KarinH

    KarinH Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kriftel
    Hallo Christine,

    das darf doch wohl nicht wahr sein.:eek::eek::eek::eek:

    Hat er dir wenigstens die Unterlagen mit gegeben???? Wenn nicht, lass sie von deinem neuen Arzt anfordern. Zudem würde ich mich auch bei der Ärztekammer bei ihm beschweren..... ich kann es einfach noch nicht glauben.......

    Such dir auf jeden Fall einen anderen Arzt......

    Drücke dir die Daumen:pftroest::pftroest:
     
  4. Mücke

    Mücke Guest

    hallo christine,

    da hast du ja nen hausarzt erwischt der nciht gerade von der feinfühligen sorte ist

    selbst wenn man dein untersuchungen nie etwas rausgekommen ist und du dir die ganzen erkrankungen einbilden würdest, wäre das ja ein grund jemanden zum psychologen oder psychiater zu schicken und nciht einfach nach draußen zu katapultieren

    gerade jetzt, wo dein vater gestorben ist, kann sowas -sprich stress egal, egal ob körperliche oder seelischer hintergrund, das ganze ja auch verschlechtern.
    allerdings weiß ich nicht ob sowas schon mal gemacht wurde und er es deswegen unterlassen hat

    wünsche dir , dass deine symptomatik besser wird und du für dich einen weg findest, auch mal zu einen psychologen oder psych zu gehen um abzuklären, ob evtl etwas anderes dahinter steckt.

    dass du ziemlich allein bist oder dich allein fühlst, merkt man deinen postings an und sowas geht häufig auf die seele

    dir mal nen knuddler rüberreiche und mut auch mal einen anderen weg zu gehen
     
  5. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    das ist ja nicht zu fassen
    na hoffentlich wird der nie krank und man glaubt ihm dann nicht
    hol dir bloss dei unterlage da weg und ja beschwerde bei der Ärztekammer
    würde ich auch einreichen
     
  6. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    "Es redet keiner dümmer daher,als es ist!"

    Ich rate Dir,einen anderen Hausarzt zu suchen,nen schlechteren
    kannst Du ja kaum noch finden!
    Mein Mann hat unseren ehemaligen auch mal aus dem Haus ge-
    schmissen,der wollt mich auch als Simulant hinstellen und das
    auf unhöflichste Weise,den hat mein Göttergatte gleich zur
    Tür begleitet!
    Also nichts gefallen lassen,die Unterlagen fordert dann Dein
    neuer HA an,die muss er rausgeben.
    Mit dem würd ich nicht diskutieren.
    Liebe Grüße und viel Kraft
    schickt Dir herzlichst
    Sieglinde
     
  7. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Christine,
    ach Herrje, schlimmer kann es ja nicht kommen!:eek: Es tut mit so leid für dich, dass du da so eine Abfuhr bekommen hast, das kannst du sicher gerade noch brauchen.
    Bitte reg dich nicht auf, such dir einen anderen HA und hol dir deine Unterlagen, denn auf so einen Arzt kannst du getrost verzichten.
    Ich kann dich echt gut verstehen, so ging es mir auch schon, ich dachte, ich versteh die Welt nicht mehr. Aber bedenke: du bist nicht "arme Bittstellerin" bei deinem HA, und wenn das da so läuft, dann könnt ihr nicht zusammen arbeiten.
    Kopf hoch, es kommen auch wieder bessere Zeiten und bessere Ärzte!:top:
    Liebe Grüße
    Faustina
     
  8. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Liebe Christine,


    das ist schon ein dolles Ding. Ich würde auch einen Wechsel vorschlagen. Bei einem guten (neuen) HA musst Du Deine Unterlagen nicht mal selbst holen, die besorgt er sich selbst, mit Deinem Einverständnis.:) So waren meine Erfahrungen vor Jahren.

    Alles Gute wünscht



    suse
     
  9. Postmarie

    Postmarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo Fuchs und Hase guten Nacht sagen
    Hallo Chritiane,
    na da hast Du ja ein Früchtchen erwischt. Seh bloß zu das Du Dir einen neuen Doc suchst.:smile9:
    So einen unsensiblen Kerl kannst Du nicht gebrauchen.
    Ich habe auch mal so etwas ähnliches erlebt, in einem Krankenhaus, wir haben mich dann selbst entlassen, aber im Bericht stand ( die hat ne Klatsche).
    Lass Dich nicht unterkriegen, sei stark und tapfer.:troest:
    Liebe Grüße Postmarie
     
  10. Hypo

    Hypo NO-HYPO.....

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    hallo cristine,

    lass dich knuddeln und dich nicht unterkriegen. ich kenne das auch, jahrelang nur symtome und blutbild ok.
    habe auch HA gewechselt und eine liebe gefunden.durch zufall auch noch einen super orthopäden und ein rheumadoc naja, aber egal ich habe nicht lockergelassen und immer eine anhörung gefunden.
    jetzt schlechtes blutbild und gelenkveränderungen und doch lange gesichter.
    man dachte ich hätte wegen der fehlenden schwellungen nur schmerzen und die roentgenbilder sagen jetzt was anderes.
    also kämpfe und lass dich nicht unterkriegen!!!!

    lg hypo
     
  11. Erato

    Erato Guest

    Es geht auch anders!

    Guten Morgen, Christine,

    in der Tat muss das nicht so laufen, wie Du es erlebt hast.

    Habe ebenfalls doch gerade mal bescheinigt bekommen, dass ich angeblich keine entzündliche rheumatische Erkrankung habe (gibt es auch keine entzündlichen rheum.Erkr.?).

    Bin damit zu meinem HA und meinte, der Bericht wäre es nicht wert, ihn zu lesen. Mich würde der nur wütend machen. Er meinte aber, er würde ihn sich komplett durchlesen. Sprach's, und schrieb mich krank. Demnöchst folgt dann noch eine Besprechung des Ganzen in ausführlich.

    DAS ist das Gegenbeispiel. Also los, suche Dir bitte einen anderen Arzt oder Doc. Wenn er sich der Meinung der Klinik anschließt, dann muss er entweder nach anderen Ursachen suchen oder Dich zu einem FA f. Psychosomatik o.Ä. überweisen. Was der dann sagt, steht nochmal auf einem ganz anderen Stern.

    Meiner sagt: Lupus (entzündliche rheumatische Erkrankung):p
    - dabei bin ich mir selber nicht mal mehr sicher, ob das stimmt....

    Allerdings will ich nicht damit sagen, Du hast auf jeden Fall eine rheumatische Erkrankung und die böse Klinik liegt falsch. Aber Du hast Beschwerden der erheblichen Art und da muss sich irgendwer drum kümmern.

    Wegen des Todes Deines Vaters: Da hab' ich eine paralllele Story. Ich kam direkt aus dem Sterbezimmer meines Vaters, völlig verheult, weil er soeben gestorben war. In diesem Zustand bin ich in die Praxis meiner damaligen Hausärztin ohne Termin und wollte mich krankschreiben lassen. Hockte da heulend auf dem Stühlchen und plötzlich trötete eine einfühlsame Stimme (Arzthelferin) quer durch zwei Zimmer, ob ich nicht mal ein bisschen eher einen Termin machen könne, alle würden sich schließlich anmelden vorher.

    Diese Praxis war die längste Zeit meine Hausarztpraxis gewesen...
    Bin raus mit dem Satz, dass ich das nächste Mal meinen Vater fragen werde, wann er zu sterben gedenkt, damit ich dann weiß, wann ich einen Termin machen kann rechtzeitig.

    So, Christine, gib auf Dich acht, suche Dir ein Team aus Ärzten/ Psychologen, was Dich jetzt stützt und Dich zu behandeln bereit ist.

    Gruß
    Erato
     
  12. Chaquinto

    Chaquinto Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzuflen
    Rausgeworfen

    Hallo Christine,
    wo sind wir bloß gelandet.Such Dir schnellstens einen neuen HA.Ich habe für meinen Mann vor 4 Jahren auch kämpfen müssen.Er hatte Tuberkulose, und der behandelnde Dr. meinte doch tatsächlich,hätte er gewußt wie teuer mein Mann als Pat. wäre hätte er ihn nie behandelt.Die ganze Sache ist an die Ärztekammer gegangen,mit Anwalt etc.Er hat daraufhin für ein Jahr Praxisverbot bekommen,ist jetzt angestellter Arzt in einer Klinik.
    Mir ist es mit meinem Rheumadoc fast genauso ergangen."Alles was ich sage ist richtig" Du sollst keine zweite Meinung haben neben meiner.Er wollte keine Überweisung für Sendenhorst ausstellen, es sei denn, ich bezahle sie privat.Da hat der mich aber kenngengelernt,bevor ich wie angedroht die Ärztekammer eingeschaltet habe, hat er sich bei meinem Hausarzt entschuldigt, und wollte die Ü-weisung ausstellen,Ich bin auch ohne nach Sendenhorst gekommen.Du siehst,man muss sich nur auflehnen, dann klappts auch mit den "Herr Göttern" in weiß.
    Auch wenn keine Diagnose bei Dir sicher ist,gib nicht auf,und versuch es auf alle Fälle mit einem FA für Neurologie und Psychiatrie,die sehen mehr als andere.Laß Dich nicht unterkriegen.Deine Unterlagen kann der neue Dr. anfordern, brauchst Du nicht zu tun.Sei ganz lieb gegrüsst. Chaquinto:top:
     
  13. Maximum

    Maximum Max und Luca's Mami

    Registriert seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alsfeld in Hessen
    was für ein Ar... :eek::eek::eek:
    Aber in der heutigen Zeit ist es extrem schwierig einen neuen,geschweige denn einen kompetenten HA zu finden.Ich wünsche dir erstmal hierfür viel Glück für die Suche.
    Unglaublich wie schnell man als Simulant abgestempelt wird wenn die Götter in Weiß auch nicht weiter wissen.
    Da kann man ja echt froh sein wenn man bereits nach kurzer Zeit eine eindeutige Diagnose hat.....
    Alles gute und lass dich nicht unter kriegen.
     
  14. murmel62

    murmel62 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2008
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich hatte gestern das "Vergnügen" auf eine extrem gut gelaunte Arzthelferin zu treffen zwecks Blutentnahme (wie immer alle 14 Tage).
    Ich traf die Gute im Fahrstuhl (sie hatte offensichtlich verschlafen, es war ja schon 3/4 Std. Sprechstunde). Auf mein höfliches "Guten Morgen" , kam so etwas gemurmeltes wie Mrgen. Ich dachte mir noch "Hoffentlich fällst Du nicht der Guten heute früh in die Hände."
    Oben angekommen, verschwand Madame zum Umziehen und ich plazierte mich vor dem Tresen. Ihre Kollegin war beim EKG und so warteten wir (inzwischen 3Leute) brav vor dem guten Stück. Madame rauschte an, blickte mich ohne Worte fragend an und ich sagte liebevoll meinen Namen und das ich zur Blutkontrolle da wäre. Da blaffte sie mich in einem Ton an "Krankenkassenkarte und Überweisung", ich bin förmlich zusammengezuckt. Karte rausgefischt und dabei ängstlich gefragt, wieso Überweisung ich will doch nur zur Kontrolle. "Überweisung oder 10 Euro neues Quartal" (wortwörtlich, leider kann man den schneidenen Tonfall nicht beschreiben, aber die Leute hinter mir zuckten alle zusammen). Gut, ich hatte das mit dem neuen Quartal jetzt ehrlich gesagt vergessen, aber muss man mich da so anblaffen? Ich also die 10 Euro bezahlt und dann wurde ich von ihr im Kasernenton zum Platznehmen aufgefordert. Ich habe still vor mich hin gebetet, dass sie mir kein Blut abzapft. Als Madame nämlich das letzte Mal tätig war, hatte ich ein Riesenhämatom ganze 4 Wochen lang und das im Hochsommer (ich hatte schon Befürchtungen, dass ich auf dem Flughafen rausgefischt werden, wegen Verdacht auf Drogenkonsum). Aber das Schicksal meinte es nicht gut mit mir, sie war meine Vampirette. Ich habe grauselige Venen, rechts ist gar nichts mehr zu sehen und links nur noch 2 brauchbare Teile. Madame stürzte sich wieder auf den rechten Arm und ignorierte tapfer meinen Hinweis, dass da nicht wirklich was zu holen sei und das die Suche immer damit endet, dass ich dort außer einem langwierigen Hämatom nichts zu bieten hätte. Egal, Patient ist ja blöd, ich probiere es rechts. Und wir stocherten(natürlich erfolglos) minutenlang in den Minivenen herum, stachen durch und stachen quer, um dann irgendwann doch den anderen Arm zu nehmen, ohne mich natürlich vorher mit einem vernichtenden Blick zu strafen (nach dem Motto, kannst Du nicht mal für bessere Venen sorgen). Als Madame fertig war, habe ich fluchtartig das Lokal verlassen. Normalerweise bin ich nicht auf den Mund gefallen, aber gestern früh war ich mental auf diesen Angriff aus dem Hinterhalt nicht vorbereitet.
    Bereits auf der Rückfahrt deutete sich an, dass ich für die nächsten Wochen rechtsseitig wohl in den schillersten Farben leuchten würde. Bingo.
     
  15. christine631

    christine631 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Danke!

    Danke für euer Interesse1

    Ich brauche jetzt erst mal Zeit dies alles zu "verdauen".

    Wie ich vorgehe, was ich mache weiss ich noch nicht.

    Allen einen schönen Tag

    Christine
     
  16. Bexi67

    Bexi67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    hallo christine,

    also einen neunen ha würde ich mir auf jeden fall suchen. irgendwie hat dein jetziger ha dir doch vermittelt das er keine ahnung hat und eigentlich doch fehlt am platze ist.

    ich hätte nicht nur den arzt gewechselt sondern auch noch die ärztekammer über dieses vorgehen informiert. aber wie gesagt, dass wären meine schritte.

    lg und gute besserung, bex,w