Radonstollen Bad Kreuznach

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde, Komplementär- u. Alternativmedizin" wurde erstellt von anurju, 26. Januar 2020.

  1. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    5.667
    Zustimmungen:
    741
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Liebe User, die auch gerne Radontherapie in Bad Kreuznach machen... (würden):

    Im Radonstollen Bad Kreuznach gibt es Veränderungen - er musste aufwändig saniert werden.
    Leider haben sich dadurch die Kosten für den Radonstollen fast verdoppelt, was es für viele Patienten schwieriger machen wird, sich das leisten zu können.
    Nun wird man wohl auch bei einer Reha in der Karl-Aschoff-Klinik nicht mehr "inklusiv" in den Stollen können - es sei denn, man organisiert und finanziert das selber. In der Akut-Rheumaklinik ist das schon länger nicht mehr möglich...
    Das liegt wohl daran, dass der Betreiber der Kliniken gewechselt hat und nun kein kostenmäßiger Ausgleich mehr möglich ist. Der Radonstollen muss sich nun selber tragen.
    Das ist schade, weil das für sehr viele Patienten die perfekte Hilfe bei Autoimmunerkrankungen ist (jedenfalls für viele Patienten mit PSA, Bechterew, Spondylarthritis, aber auch Neurodermitis, chronischen Schmerzen, Fibromyalgie, MS...) und sicher ein Anreiz für eine Reha in Bad Kreuznach

    Evtl. wird es aber Sonderangebote für Klinikpatienten geben, eine Art Radonclub für Stammpatienten mit Rabatten und günstigere Tarife außerhalb der Saison.

    Es gibt wohl Krankenkassen, die diese Therapie bezuschussen...
    Meine zahlt leider nur ca.7 Euro pro Einheit...

    Wer sich informieren will, hier die Webseite: https://acuradon.de/kontakt-acuradon/

    Liebe Grüße von anurju
     
    #1 26. Januar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2020
    norchen gefällt das.
  2. B.one

    B.one Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1.521
    Liebe anurju,
    das ist wirklich mehr als ärgerlich. Für viele fällt dann diese Therapie flach.
    Danke für die Info.
     
    anurju gefällt das.
  3. andella

    andella Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2014
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    33
    Hallo anurju ich habe auf der Seite von acuradon gesehen, daß die eine Gutscheinaktion - 25 % Rabatt - vor Weihnachten hatten.
    Ich denke, daß sollte man im Auge behalten, falls es nochmal so eine Aktion gibt.
    Ich lass mir so etwas gerne zum Geburtstag oder ähnliches schenken, weil man mittlerweile in einem Alter ist, wo man alles
    hat. Die Schenker sind meistens sehr froh, wenn sie sich an sowas finanziell beteiligen können.
    Ich fahre jetzt im März zum ersten Mal in den Stollen und "schau mir mal die Sanierung an".
    Bin frohen Mutes und freu mich schon darauf und mal gucken wie es wirkt.
    Viele Grüße andella
     
  4. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    5.667
    Zustimmungen:
    741
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo zusammen,

    die Coronakrise hat ja leider auch die Gesundheitsbetriebe erreicht. Sehr schlimm trifft es gerade den Radonstollen in Bad Kreuznach, weil die meisten Patienten ihre Therapien dort absagen - obwohl dazu eigentlich kein Grund besteht...
    Man hat die Bedingungen so verändert, dass ein sicherer Stollenbetrieb gewährleistet ist (großer Abstand zwischen den Stühlen, max. 8 Personen, die den Stollen gleichzeitig nutzen, alle vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen) - dadurch kann der Betrieb weitergehen.
    Nur ist es für den Stollen sehr schwer, die laufenden Kosten zu decken und daher hat man sich eine - auch für uns Patienten sehr interessante - Aktion ausgedacht:
    Es werden Gutscheine mit 20% Rabatt angeboten, die innerhalb von 3 Jahren eingelöst werden können. Diese können auch als Geschenk erworben werden - z.B. für Menschen, die von einer solchen Therapie profitieren könnten.
    Ich persönlich verdanke den 2x jährlichen Therapien im Stollen eine gewisse Stabilität meines Rheumas und eine Schmerzreduktion.
    Insofern möchte ich euch gerne empfehlen, einfach mal zu schauen, ob ihr bei dieser Solidaritätsaktion mitmachen wollt.
    Es wäre wirklich schade, wenn diese tolle Einrichtung schließen müsste!!!
    Wer sich dafür interessiert, findet hier die Informationen und die Möglichkeit, Solidarität mit dem Stollen zu zeigen.
    Liebe Grüße von anurju

    Hier findet ihr nähere Informationen zur Solidaritätsaktion:
    https://acuradon.de/corona-solidaritaetsaktion/
     
  5. andella

    andella Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2014
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    33
    Hallo anurju,
    aufgrund von Corona habe ich zwei durch und durch geplante Therapiewochen absagen müssen.
    Dank deiner Information werde ich mir einen Gutschein besorgen und alsbald nochmal neu buchen.
    Vielen lieben Dank Andella
     
    ACURADON Heilstollen gefällt das.
  6. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    5.667
    Zustimmungen:
    741
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Andella,
    damit tust du dem Stollen einen großen Gefallen...
    Ich drücke die Daumen, dass du bald hinkannst.
    Die Gutscheine gibts allerdings nur bei Acuradon selber, nicht bei dem Zwischenvermittler Crucenia (bei denen man auch buchen kann).
    Liebe Grüße von anurju
     
    ACURADON Heilstollen gefällt das.
  7. andella

    andella Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2014
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    33
    Hallo ihr Lieben, ich möchte diesen Post nach vorne rücken, damit möglichst viele ihn lesen.
    Diese Radontherapie ist wirklich eine gute Sache, insbesondere was die Schmerzreduktion und
    die Entzündungen angeht. Macht euch selber ein Bild, ob es euch helfen könnte, informiert euch
    auf der Internetseite www.acuradon.de und profitiert von der Gutscheinaktion von 20 % auf eine
    Einheit. Durch die guten Konditionen was den Gutschein angeht, geht man kein finanzielles
    Risiko ein. Informiert euch einmal, vielleicht wäre das ja auch was für euch.
    Viele Grüße andella
     
    ACURADON Heilstollen, B.one und anurju gefällt das.
  8. Maine Coonchen

    Maine Coonchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2016
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1.206
    Ort:
    Bayern
    Ich selber bin ein absoluter Fan des Radonstollen in Bad Kreuznach und habe diesen im Rahmen meiner vielen Rehaaufenthalte besucht.
    Somit hoffe ich, dass dieser weiter bestehen bleibt. Aber dafür muss meines Erachtens nicht nur in Zeiten von Corona grundsätzlich etwas geändert werden. Sowohl von Seiten des Betreibers, der erst kürzlich eine extrem hohe Preiserhöhung eingeleitet hat unter der Premisse Kostendeckung, als auch von Seiten der Krankenkassen, diese auch mitzutragen und es sollte doch überlegt werden ob Stadt/Kreis oder Land einspringen, da es m.E. um ein erhaltendwertes und dem Allgemeinwohl dienendes Mittel der Gesundheitsfürsorge handelt.

    Das Engagement in Ehren, aber mit 20 Prozent Rabattaktionen kann man diesen nicht dauerhaft Retten, zumal dadurch nur eine kleine elitäre Gruppen, welche sich dann den immer noch teurer Aufenthalt leisten kann und der Kranke Rest schaut in die Röhre!!! Die Frage die gestellt werden muss ist will man sich dieses Alleineinstellungsmerkmal leisten oder nicht. Zumal die ganze Gegend in Form von Reha, Kururlaub und das ganze Anhängsel wie Hotels, Zimmeranbieter, Kurtaxe, Geschäfte und die anderen davon profitieren, den Verlust dann merken werden, wenn er schließen muss.
     
  9. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    5.382
    Zustimmungen:
    5.598
    Ort:
    Rheinland
  10. angelika.heitmann

    angelika.heitmann Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Ich war dieses Jahr zum ersten mal in Bad Kreuznach und es war wirklich spitze. Es hilft so ungemein und die Atmosphäre hat mir deutlich besser gefallen als in Bad Gastein in dem Jahr zuvor. Wie einfach so eine Radontherapie doch sein kann. Danke anurju für das Posting. Ich habe mir direkt die Gutscheine für das nächste Jahr gesichert. Finde es im übrigen eine tolle Idee vom Betreiber, da es sicher hilft die kurzfristig entfallenen Einnahmen zu kompensieren und für uns Bechtis gibt es einen günstigeren Preis. :biggthumpup:
    Auch finde ich es toll das der Radonstollen immernoch offen hat, da eine Freundin von mir derzeit dort ist und diese die Therapie unbedingt noch machen wollte.
    Würden mich freuen wenn mehr Leute den Radonstollen unterstützen sodas er uns noch lange erhalten bleibt! Viele Grüße, Angelika :1blue1:
     
    #10 27. März 2020
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2020
    ACURADON Heilstollen gefällt das.
  11. ACURADON Heilstollen

    ACURADON Heilstollen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2020
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    4
    Liebe Forumsmitglieder,

    nachdem schon der Link zum anderen Forum hier reingestellt wurde, möchten wir die Chance nutzen und selbst nochmal Stellung beziehen. An die Admins: das soll hier keinesfalls eine Werbung werden, lediglich ein Austausch. Wir hoffen, dass das in Ordnung geht.

    Die Preiserhöhung Ende letzten Jahres war leider unausweichlich nach hohen Investitionen in das alte Gemäuer und einem lange schon konstant gehaltenen Preis. Unser Ziel ist es, den Stollen langfristig und nachhaltig zu betreiben. Dabei möchten wir auf jedes Klientel eingehen. So bieten wir natürlich teurere Sondersitzungen für Privatgruppen/personen an, aber auf der anderen Seite auch einen Nachlass für finanziell schwächere aufgestellte Patienten. Ziel ist es nicht den Radonstollen nur noch "einer kleinen elitären Gruppe" zur Verfügung zu stellen, sondern wirklich Jedem.
    Auch wir hoffen bald in den Gesprächen mit den Krankenkassen einen Durchbruch zu erlangen, da dies sicher noch mehr Patienten zu dieser Therapie verhelfen würde.
    Der Radonstollen ist ein absolutes Alleinstellungsmerkmal in Deutschland und Bad Kreuznach und stand 2013 schon einmal vor dem Aus. Die ACURADON hat damals durch Know-How, neue Konzepte und Investitionen den bis dato von der Stadt betriebenen Stollen vor der Schließung gerettet. Knapp 7 Jahre später und konstatem Wachstum stehen wir nun durch die Coronakrise einer völlig neuen und unerwarteten Situation gegenüber, die wir als engagiertes Familienunternehmen so Patientenfreundlich wie möglich lösen wollen.
    Dafür haben wir derzeitige 20% Rabattaktion für Gutscheine ins Leben gerufen, mit der kurzfristige Ausfälle durch die Coronakrise überbrückt und finanzielle Mittel für den aufwendigen und teuren Notbetrieb bereitstellt werden sollen. Wir sind bereit diesen Notbetrieb für unsere Patienten, solange es uns noch möglich ist, aufrecht zu erhalten, da wir von Patienten viele Nachfragen nach Therapien in Coronazeiten erhalten haben.
    Wir hoffen damit, und mit dem Posting unter dem von Heike68 geposteten Link, nochmals unsere Umstände und Intentionen klargestellt zu haben.
    Wir freuen uns über jeden Patienten, der uns derzeit und in Zukunft unterstützt.

    Mit freundlichen Grüßen,
    das ACURADON-Team
     
  12. Maine Coonchen

    Maine Coonchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2016
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1.206
    Ort:
    Bayern
    Ich möchte mich für vom Betreiber eingestellten Beitrag bedanken, da Informationen aus 1. Hand besten sind.

    Dann wollen wir mal hoffen, dass die Krankenkassen den einzigem Radonstollen genau so wohlwollend wie viele Rheumis hier eingestellt sind und die wirtschaftliche Preissteigerung mittragen, damit dieser immer noch für alle die im Rahmen einer Rehamaßnahme vor Ort sind, im Rahmen ihrer Therapie aufsuchen können.
    Da ich heute die Zusage für meine stationäre Reha erhalten haben und da ich diese ja im Bewilligungszeitraum von 6 Monaten antreten kann, bin ich gespannt ob mir der Radonstollen im Rahmen meiner Reha aufsuchen kann. Oder ob ich den Besuch aus privaten Mitteln tragen muss. Und dann bleibe ich dabei, ist es elitär, da viele mit EMR oder mit schlechten tariflichen Jobs diesen nicht leisten können.
     
  13. Maine Coonchen

    Maine Coonchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2016
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1.206
    Ort:
    Bayern
    Ich bin ja nicht so Internet affin....
    und ich weiß nicht ob es legitim hier ist, aber mir kam gerade der Gedanke, ob wir Fan's von der Therapie im Radonstollen nicht mehr tun können, damit er Bestandteil der Rehatherapie bleiben kann. Hab dort viele Leidensgenossen wie Brechtis, PSA, Arthritisler kennen gelernt, die darauf schwören. Das sollte man doch auch den Krankenkassen öffentlich mitteilen, damit diese nicht nur einen minimal Zuschuss gewähren. Es soll nicht als Werbung, sondern als notwendige und sinnvolle Therapie und Prävention gesehen werden, welche die Kassen dann weiter mittragen.
    Allein ist man eine Stimme, aber wenn viele das auch so sehen, sind wir ein Chor.
     
    anurju und ACURADON Heilstollen gefällt das.
  14. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    5.667
    Zustimmungen:
    741
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Es gibt für den Erhalt des Radonstollens jetzt eine Startnext-Aktion, bei der man schon mit 1 Euro etwas Gutes tun kann - am besten aber mit dem Erwerb von Gutscheinen...
    Sicher geht es gerade durch die Corona-Krise sehr vielen Einrichtungen schlecht, aber gerade nach umfangreichen Sanierungsmaßnahmen ist das ein besonders schlechter Zeitpunkt und kaum aufzufangen.
    Daher schaut euch doch gerne mal das Video auf der Seite an oder lest euch durch, worum es in der Aktion geht.
    Liebe Grüße von anurju

    https://www.startnext.com/acuradon?fbclid=IwAR1VwcXf-AyRgDuNA_zF6oVdArg4TTSlZICCoID50vzrTwO7JnFhZC7HE9s
     
    Lagune gefällt das.
  15. Maine Coonchen

    Maine Coonchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2016
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1.206
    Ort:
    Bayern
    Ich bin gerade damit beschäftigt meine Reha in Bad Kreuznach zu organisieren, da der Besuch des Radonstollen ja leider nicht mehr Bestandteil des Rehaprogramms der Klinik ist.

    Leider wird man dabei völlig alleine gelassen, da es keine Kooperation zwischen Klinik, Stollenbetreiber und Stollenvermarkter gibt.
    Man muss selber einen Termin bezüglich Untersuchung und Verordnung des Stollens bei den Badeärzten vor Ort machen (Keine Kassenleistung in der GKV), dann den Vermarkter des Stollens kontaktieren und erst mit dem Termin kann eine Planung der Termine erfolgen. Nun habe ich meine Termine erhalten und werde diese vorsorglich an die Klinik weiterleiten. Laut Vermarkter des Stollens sei das Kontingent, welcher der Betreiber des Stollens zur Verfügung stellt, begrenzt und somit konnte ich den früher von der Klinik organisierten Termin um 19:00 leider nicht buchen. Den Termin fand ich sowohl früher als er noch Bestandteil der Therapie war als auch jetzt sehr gut, da er nicht mit anderen Terminen innerhalb der Reha kollidiert.

    Nun bin ich gespannt wie der Besuch des Radonstollen und der Therapieplan der Klinik zusammen passen werden. Ich fühle mich damit ziemlich alleine gelassen!!! Der Besuch des Radonstollen war ja jahrelang Bestandteil der Therapie bei MB, Arthritis und PSA und ich kann durchaus nachvollziehen, dass nach dieser extremen Preiserhöhung nicht mehr von Seiten der Klinik innerhalb einer normalen Reha finanzierbar ist.

    Was mich aber maßlos ärgert ist, dass Patienten den Besuch des Stollens komplett alleine organisieren müssen und das ohne Gewähr, dass es auch alles so funktioniert. Da hätte ich mir wirklich eine Kooperation der Parteien gewünscht, zumal ich beziehe mich auf einen Thread in der Vergangenheit, wo der Betreiber mitgeteilt hatte, dass ein Besuch nicht nur für Besserverdiener möglich sei und Kooperationen gesucht werden. Nur Schade, dass dieses so nicht eingetreten ist.

    Nun zu meiner Frage, die mich brennend interessiert, war jemand von Euch in der Karl Aschoff Klinik zur Reha und hat privat den Radonstollen Bad Kreuznach dazu gebucht? Und wie waren eure Erfahrungen damit?
    Ich hoffe, dass es jemanden gab und berichten kann, da mir die Sache einig wenig Kopfschmerzen bereitet. Zumal ganz günstig ist der Besuch ja auch nicht.

    Des Weiteren gibt es auch private Nutzer, die nicht unbedingt eine ambulante oder stationäre Reha gemacht haben müssen, welche aber zu Corana Zeiten dort diesen genutzt haben und berichten können wie es vonstatten gegangen ist.

    Ich freu mich über die winzigste Information, da die Sache mir doch ziemlich im Magen liegt.
     
  16. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    5.667
    Zustimmungen:
    741
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Maine Coonchen - ab morgen bin ich im Radonstollen - allerdings ambulant wie immer 2x im Jahr...
    Wohne dann in einer Ferienwohnung.
    Buche auf jeden Fall bei Crucenia (neben dem Thermalbad) - die sind total nett - bis 14 Uhr ist meist das Büro auf - ich gehe vorab immer zu Dr. Thress - auch in dem Gebäude - auch eine total nette Frau - einfach telefonisch einen Termin machen, geht meist innerhalb einiger Tage - ich befürchte bloß, dass die in nächster Zeit in Urlaub fährt - aber es gibt genug andere Badeärzte.
    Ich buche die Termine immer ca. 2 Wochen vorher bei Crucenia und hatte nie Probleme - aktuell gibt es z.B. 16 Uhr Termine - die müssten eigentlich gut mit den Rehaterminen passen - ich hatte bei der Karl-Aschoff-Klinik selten Anwendungen nach 16 Uhr und sonst müssen die da auch etwas schieben...
    Von der Klinik sind es ja nur 10min zum Stollen - das müsste also passen.
    Wichtig: wenn du bei Acuradon direkt buchst, könnte es Probleme mit der Krankenkasse geben - dafür hast du da evtl. noch zusätzliche Zeiten - wenn du also von der Krankenkasse nichts dazu bekommst, könntest du auch bei Acuradon direkt fragen, ob die noch mehr Zeiten anbieten als Crucenia...

    Ich würde mir da ehrlich gesagt nicht so den Kopf machen - finde die Ansprechpartner total nett und habe mehrfach recht kurzfristig nochmal Termine verschieben können - wie das aktuell wegen Corona ist, kann ich dir erst ab nächster Woche sagen...

    Ach ja - ich zahle bei Fr. Dr. Thress fürs Abhören und die Befragung vor dem Stollen ca. 30 Euro - ist also nicht die Welt...
    Zweifellos war es viel besser und günstiger, als die Patienten der Karl-Aschoff-Klinik noch inklusive in den Stollen konnten - aber durch Betreiberwechsel gehört er leider dem Klinikbetreiber nicht mehr (vorher hatten die den gleichen Besitzer) uns somit ist es ja verständlich, dass die Regelung geändert wurde... wenn auch für uns sehr schade... Mir hilft es aber so gut, dass mir das egal ist...

    Ich weiß nur nicht, ob nicht durch die Schließung des Gasteiner Heistollens doch einige Leute mehr nach Kreuznach fahren - aber vor ein paar Tagen war es noch kein Problem, ausreichend Termine zu bekommen.
    Ich würde an deiner Stelle vielleicht einfach vorsorglich für die späten Termine und für den letzten Samstagtermin (da sind ja meist auch keine Anwendungen) bei Crucenia reservieren - absagen kannst du immer noch. Da die ja deutlich weniger Patienten in den Stollen lassen (weniger als die Hälfte der normalen Zahl), könnte das sonst vielleicht für die späten Termine enger werden (falls viele Rehapatienten hinwollen...)

    Toi toi toi und alles Gute von anurju
     
    Pasti und stray cat gefällt das.
  17. Maine Coonchen

    Maine Coonchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2016
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1.206
    Ort:
    Bayern
    Liebe Anjuru,
    ganz lieben Dank für deine Antwort!
    Vielleicht habe ich es sehr umständlich beschrieben,
    habe sowohl bei Fr. Dr. Thress einen Termin als auch schon die Termine für den Stollen. Ich war ja schon mehrfach dort zur Rehe und meine mich zu erinnern, dass gerade Vorträge, welche ja ebenfalls fester Bestandteil der Therapie sind am späten Nachmittag stattfinden. Meine Termine sind alle für16:00 Uhr terminiert und mein persönliches Problem ist, dass ich sehr stark gehbehindert bin, ich komme zwar da an, die Frage ist nur wann. Überlege mir ein Taxi gegebenenfalls zu nehmen, weiß das diese Möglichkeit zu mindestens früher bestanden hat und von einer gehbehinderten Mitpatient gemacht wurde.

    Ich finde die mangelnde Kooperation nach wie vor richtig schlecht und würde mir wünschen, dass daran zeitig nachgebessert wird.

    Und ich bleibe bei meiner damaligen Aussage, ich meine es war in deinem Thread, dass ich die Befürchtung habe, dass es sich nicht jeder mehr leisten kann! Da nicht jeder einfach mal so eben fast 50 Euro pro Besuch (und mindestens 7 bis 10 Besuche werden empfohlen) und 40 Euro für Arztkosten aufbringen kann. Es gab früher viele, die von dem Besuch profitiert haben, aber es bleibt fraglich wer sich, dass noch leisten kann. Zumal es auch immer noch nicht Kooperation mit den gesetzlichen Krankenversicherungen gibt und es somit nicht von allen Krankenkassen einen kleinen Zuschuss gibt. Aber der überwiegende Teil muss man dann selber tragen, da der Radonstollen als Heilmittel oder Therapie nicht mehr gelistet ist. Und das finde ich einfach Schade, dass er nun nur noch für den Kreis der Menschen zugänglich ist, die sich es leisten können!

    Ich würde mich freuen von deinen aktuellen Erfahrungen vor Ort im Stollen zu hören. Was mir gerade durch den Kopf geht ist, der geschlossene Raum und die Belüftung in Corona Zeiten. Da es ja in Bad Kreuznach anders als in Bad Gastein war, da in Kreuznach die Radonstollenluft per Lüftungssystem zugeführt wird. Deshalb bin ich auf deine Erfahrungen super gespannt.

    Wünsche Dir wunderschöne Tage in Bad Kreuznach und bin sehr gespannt von dir zu hören!
     
  18. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    5.667
    Zustimmungen:
    741
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Maine-Coonchen - ich kann dich sehr gut verstehen!!!
    Je nach Zustand hatte ich oft auch Mühe, den Weg zu schaffen...
    Taxi wäre sicher eine gute Notlösung.
    Mein Instinkt sagt: die werden vor Ort Verständnis haben.
    Ich würde dem Terminbüro den Radon-Plan geben und dann sollen die drumherumbauen... wenn man nett fragt, geht ja viel...
    Und sonst (falls es Probleme gibt) mit der Sekretärin von Prof. Schwarting sprechen - der ist sehr am Wohl der Patienten interessiert.

    Stollen klappt gut - jede 2. Liege bleibt frei (manchmal auch mehr) - man kann zeitversetzt ren, also kein Gedränge...
    Leichz ungutes Gefühl hab ich wegen Corona in geschlossenen Räumen immer - aber die letzten 2x liefen gut.

    Alles Gute von anurju
     
    #18 12. Oktober 2020
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2020
    stray cat gefällt das.
  19. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    4.144
    Zustimmungen:
    4.055
    Ort:
    Berlin
    Ich habe mal eine ganz blöde Frage. Radon ist doch ein radioaktives Edelgas. Ist so eine Radon-Therapie nicht krebserregend? Es ist eine ernstgemeinte Frage, da ich mich damit gar nicht auskenne.
     
    stray cat gefällt das.
  20. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    9.027
    Zustimmungen:
    2.979
    Ort:
    Nürnberg
    Nein in der therapeutischen Dosis soll es nicht krebserregend sein.
    Quelle:https://acuradon.de/fragen-antworten-zu-radon-schmerztherapie/
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden