1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radiosynovirothese Kassenleistung???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sylvi, 30. Juli 2003.

  1. Sylvi

    Sylvi Deichkind

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altes Land, Stade
    Guten Morgen alle zusammen,

    Nach meiner Synovektomie kommt nächsten Donnerstag nun die Radiosynovirothese. Meine Frage an euch ist nun, ob die Krankenkasse das trägt, oder ob ich was dazubezahlen muß?
    Mir wurde nur gesagt, wenn ich mich nicht rechtzeitig abmelde, falls mir was dazwischen kommt, bekäme ich die Rechnung trotzdem zugeschickt, weil das Mittel so teuer ist und aus dem Ausland kommt.

    Nach der Synovektomie geht es mir ja schon viel besser. Wenn die Synovirothese das noch verbessern kann, bin ich überglücklich.
    :) ;) :cool:

    Schöne Grüße aus dem Alten Land

    Sylvi
     
  2. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Sylvi

    Hallo Sylvi,

    mir ist nichts anderes bekannt, als das die Radiosynoviorthese (noch!!) zur Kassenleistung gehört. Ich denke es geht eher darum, daß der Patient eine Ausfallgebühr zahlen soll, wenn er sich nicht rechtzeitig abmeldet.

    Ich wünsche Dir für die RSO viel Erfolg und *daumendrück*
    Sabinerin
     
  3. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sylvi,
    ich habe auch gelesen, dass die RSO aus den Kassenleistungen rausgenommen werden soll. Ob das schon passiert ist, erfährst Du ganz bestimmt beim Infodienst DEiner Krankenkasse.
    Ich habe etliche RSO Spritzen hinter mir. Vorrübergehend haben sie sehr gut geholfen. Aber ich mein Körper verlangt leider Gottes nach einer stärkeren Basistherapie. Ausprobieren solltest Du es auf jeden Fall!!! Das Mittel kommt übrigens aus Frankreich, bei mir wurde es am Freitag gespritzt, dann hat man Zeit sich übers Wochenende zu schonen. Wenn man krank wird, muss man spätestens Anfang der Woche absagen.
    Viel Erfolg wünscht Dir Susanne
     
  4. Sylvi

    Sylvi Deichkind

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altes Land, Stade
    Hallo nochmal,

    Ja, eine Basis habe ich eigentlich auch schon bekommen. War beim Einschleichen und mußte dann wegen einer Infektion der Nebenhölen und Ohren Antibiotikum nehmen. Leider hat sich das zusammen mit dem Sulfasalazin sehr negativ bemerkbar gemacht. (Nesselfieber)
    Also nehm ich jetzt erst das Antibiotikum und dann bald wieder das Sulfasalazin.

    Zum Zeitpunkt der OP hatte ich kaum Entzündungswerte, daher hoffe ich, das die Synovirothese das Knie vorerst zur Ruhe bringt. Habe zur Zeit ja keinen Schub. Die Ärzte wollen aber auf Nummer sicher gehen.

    Ich danke Euch für Eure Antworten.
    Werde berichten, wie es war.

    Gruß
    Sylvi