1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radiologischer Befund

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mr.Man, 15. August 2012.

  1. Mr.Man

    Mr.Man Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2012
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    heute ist der Brief vom Radiologen mit dem Befunden gekommen.
    Was ich gelesen habe, hat mit ehrlich gesagt etwas geschockt. Da standen Sachen wie:

    "Kieferkopf glatt berandet, abgeflacht, verformt" oder "Retrallage des Kieferkopfes" oder " Diskus Ventral verformt"

    Kann man diese Verformungen wieder "rückgängig" machen?
    Ich weiß, dass das meine Rheumatologin eigentlich am besten weiß, aber ich habe erst in 1,5 Monaten wieder einen Termin bei ihr.

    Grüße

    Mr.Man
     
  2. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Mr. Man,

    ich kann gut verstehen, dass dich das schockt - geht uns wohl allen so, denn Veränderung bleiben bei den meisten ja nicht aus...

    Es ist schon möglich, dass sich Schäden wieder etwas zurückbilden - wenn du z.B. bei den Biologika nachliest (linke Spalte) - so gibt es schon Verbesserungen.
    Generell stellt sich der Körper auch ganz gut auf veränderte Situationen ein - das dauert manchmal eine ganze Weile - aber oft geht es einem dann deutlich besser.

    Ich weiß von einer Freundin mit starken Probelemen im Kiefergelenk, dass es heute da auch einige Möglichkeiten gibt, durch Injektionen (ich glaube bei ihr war das z.B. Botox) Verbesserungen zu erreichen. Oder halt mit guten Schienen, die in der Nacht die Druckverhältnisse im Kiefer verändern. Sie ist heute trotz heftigster Schäden nahezu beschwerdefrei.
    Ruf doch beim Rheumatologen an und bitte um einen zügigeren Termin, weil dich der Befund verunsichert.

    Ich drücke feste die Daumen, dass die Beschwerden bald weniger werden - frag sonst mal deinen Hausarzt, ob er einen zügigeren Termin bei dem Rheumatologen erbitten kann.

    Liebe Grüße und alles Gute von anurju :)
     
  3. Mr.Man

    Mr.Man Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2012
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo anurju

    danke für den Rat, ich habe mir vorerst einen Termin bei meinem Hausarzt besorgt.

    Grüße
    Mr.Man