1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radiojodtherapie??? Schilddrüsenüberfunktion???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Havin, 20. Januar 2009.

  1. Havin

    Havin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal liebe user...

    ein bekannter von mir hat eine schilddrüsenüberfunktion... es soll eine radiojodtherapie gemacht werden... wenn er diese nicht macht kann es wohl jederzeit passieren das er urplötzlich einen schock kriegen kann und tot umfällt sagte der arzt... sonst hat der bekannte überhaupt keine gesundheitlichen beschwerden... bis das er eine makuladegeneration feucht und trocken hat...

    meine fragen auf die ich hoffe antwort bei euch zu finden sind:

    1. wie genau funktioniert solch eine radiojodtherapie... hat jemand erfahrungen???

    2. stimmt das wirklich das er wenn er diese therapie im krh. nicht macht tot umfallen kann urplötzlich???

    3. kann die radiojodtherapie die feuchte und trockene makuladegeneration an den augen irgendwie verschlimmern (radioaktiv)???

    ich warte bitte auf antworten und danke im voraus...

    lieben gruß...

    havin
     
  2. murmel62

    murmel62 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2008
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich habe vor 5 Jahren eine Radiojodtherapie machen lassen. Ich hatte eine massive Schilddrüsenüberfunktion . Das Problem dabei ist, dass dein Körper quasi ständig auf 120 % läuft. Das geht auf die Dauer massiv auf das Herz.

    Selbst in Ruhephasen ist das Herz am Rasen. Anzeichen sind dafür ständige Überaktivität, kurzatmigkeit, massivies Wärmeempfinden (bei jeder Kleinigkeit Schweißausbrüche).

    Also das Ganze war ganz unproblematisch. Ich mußte eine Flüssigkeit trinken (Jod - radioaktiv) und war 3 Tage stationär isoliert. Jeden Tag wurde gemessen inweit ich noch Radioaktiviät an meine Umwelt abgebe. nach 3 Tagen durfte ich nach Hause, sollte die nächsten Tage keine kleinen Kinder knuddeln - das war es. Nach einem Vierteljahr wurde nochmals mittels Röntgen kontrolliert. Was man damals nicht bedacht hat, war, dass diese kurzzeitige Überfunktion der Beginn des Hashimotos war. Nach einem relativ beschwerdefreien Jahr ist das ganze dann in eine Unterfunktion umgeschlagen. Inzwischen nehme L-Tyroxin 125 mg. Aber ansonsten habe ich Schilddrüsenmässig keine Probleme mehr.

    LG Murmel
     
  3. Heike1961

    Heike1961 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo Havin,

    Ich kann Dich bzw. Deine Bekannten beruhigen, so schnell fällt man bei einer SD-Überfunktion nicht um. Es kann passieren, daß man bei falscher Dosis bzw. Einstellung auf Dauer eine Stoffwechselentgleisung bekommt, dann hat man Schwächeanfälle bis zur Ohnmacht. Aber dazu müßte eine extrem hohe Überfunktion bestehen. Herzrasen und Luftnot sind auch Nebenwirkungen dieser Krankheit.
    Also ab zum Arzt und die Werte prüfen lassen!
    Die Augen werden meistens bei Morbus Basedow geschädigt.
    Es gibt ein Forum, welches sich nur mit solchen Krankheiten beschäftigt und viele Betroffene schreiben (www.ht-mb.de)

    Gruß, Heike
     
  4. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    SD überfunktion

    Hallo,

    meine OP ist jetzt 5 Jahre her
    hatte kalte Knoten drin.

    Ich war immer in eine Überfunktion
    auch nach der OP,
    doch dann paar Monate nicht zur Blutentnahme
    und schwupp war ich in eine Unterfunktion.

    Sterben ... ach Gott wenn das mal so einfach wäre dann würde es mich nicht mehr geben, den ich doktere 5 Jahre rum.

    Überfunkton der SD:

    uvm... link lesen.....

    http://209.85.129.132/search?q=cache:82zLcptTFaoJ:www.netdoktor.de/Krankheiten/Schilddruesenueberfunktion/+%C3%BCberfunktion+%3F&hl=de&ct=clnk&cd=2&gl=de&ie=UTF-8

    http://www.medizinfo.de/endokrinologie/schilddruese/hyperthyreose.htm#therapie

    ... uvm ...lesen...

    http://209.85.129.132/search?q=cache:_HWIuactgxIJ:www.netdoktor.de/Krankheiten/Schilddruesenunterfunktion/Wissen/Schilddruesenunterfunktion-Hypot-62.html+unterfunktion+%3F&hl=de&ct=clnk&cd=4&gl=de&ie=UTF-8

    Jodtheraphie:
    Die Jodersatztherapie packt das Übel an der Wurzel. Die Jodtherapie wirkt kausal, das bedeutet, sie beseitig den Grund für das Schilddrüsenwachstum. Durch die Jodgabe normalisiert sich der Jodgehalt der Schilddrüse und das Wachstum in Bezug auf die Vermehrung der Zellen wird gehemmt. Auch die Größenzunahme einzelner Zellen wird durch das Jod positiv beeinflußt.


    Häufig werden beide Methoden gleichzeitig angewandt. Eine Kombination dieser beiden Therapien ist sinnvoll, weil sie sich ergänzen. Einerseits ist eine ausreichende Jodaufnahme gewährleistet und zum anderen werden jodbedingte Zellnekrosen durch die Gabe von Levothyroxin verhindert. Meistens führen innerhalb von 6-12 Monaten alle drei Therapiemöglichkeiten zu einer Volumenverkleinerung der Schilddrüse. Die Monotherapie mit Jod oder die Kombinationstherapie sind die Verfahren der ersten Wahl.


    http://209.85.129.132/search?q=cache:IrdA9jJ5LcMJ:www.medizinfo.de/endokrinologie/schilddruese/struma.htm+jodtherapie%3F&hl=de&ct=clnk&cd=9&gl=de&ie=UTF-8

    Das habe ich nie gemacht.... hätte ich nur.... dann würde es mir nicht so schlecht gehen...oder vielleicht doch?

    Ich habe deswegen schon 2 REHA s hinter mir aber keiner kann mich richtig einstellen, von den Werten T 3 und T 4 soll alles okay sein... seit der OP kann ich auch nicht meinen Kopf alleine lange halten.. ein dicker knubbel ist im Genik.. ich habe nach 5 j. einen Termin zum MRT bekommen, bin schon so gespannt, ich kann ja nicht immer mit Körnerkissen rumlaufen und die Kopfhaut tut auch weh, ein brummen in den Ohren, und mein Herz schmerzt auch ab und an.

    Melde dich wieder und ich hoffe ich habe dir geholfen.

    LG Gisi
     
  5. Pat1

    Pat1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    also eine Radiojodtherapie, habe ich nicht hinter mir, aber eine Totalentfernung der SD, genau aus dem Grund, das ich eine solch schwere SD-überfunktion hatte, das ich in diese sogenannte "fall um und bin Tot" Phase gerutscht bin, eine medizinisch genannte "thyreotoxische Krise" und habe dann bei vollem Bewustsein auf der Intensivstation um mein Leben gekämpft, war nicht schön begreifen zu müssen wie schwierig und gefährlich das ist. Es gibt also tatsächlich Formen der Überfunktion die saugefährlich sind, und dann hilft nur Therapie oder OP (wenn eingestellt), sonst kann das echt gefährlich werden.
    Das Augenproblem trat bei mir auf, weil sich ein Basedow entwickelte. Heute (also 8 Jahre nach Kampf und OP) kann ich nun sagen, bin gut eingestellt seit 1-2 Jahren (aufgrund Medikamentenwechsel) und bin auch langsam wieder ein Mensch wie vor der Krise!
    Mit verschiedenen SD Erkrankungen ist leider nicht zu spaßen!!! Und immer behandeln lassen, wenn man so Leben will wie man es Jahre davor getan hat!

    Gruß
    Pat1
     
  6. Havin

    Havin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Hallo...

    lieben lieben dank euch allen... ihr habt mir sehr weitergeholfen mit den ausführlichen antworten...

    gisipb... ein ganzes buch hast du fast geschrieben... echt toll von dir... ganz lieben dank... ich werde das jetzt alles in ruhe lesen...

    ja pat... es gibt soviele sd-erkrankungen... ich dachte da gibt es einmal die über und einmal die unterfunktion... und das wars... aber es soll ja gutartige, bösartige, männlein, weiblein, groß, klein, autoimmune... geben... das vertieft sich alles... ich kenne mich nicht so aus... werde mich aber dank euren antworten schlau lesen...

    heike 1961... werde im forum ebenfalls nachschauen... danke

    murmel 62... auch dir lieben dank...


    grüße...

    havin...