1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radioaktive Bestrahlung der Sehnen?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Melanie_1972, 10. November 2011.

  1. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    da ich im Grunde seit gut 2 Jahren immer Entzündungen der Sehen im Sprunggelenk habe, hat mir mein Rheumatologe jetzt eine Radioaktive Bestrahlung vorgeschlagen. Hab ich noch nie von gehört. Kennt das jemand? Und wie gut ist der Effekt?

    Freue mich über Antworten. Danke

    Melanie
     
  2. Uschi(drei)

    Uschi(drei) Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    31

    Hallo Melanie!


    In einer der letzten Ausgaben von "mobil" von der rheuma-Liga wurde auch darüber berichtet --- denn bei Entzündungen helfen Röntgen-Strahlen ganz gut und die Dosis ist so gering, daß keine Strahlenbelastung besteht.


    Grüßle Uschi(drei)
     
  3. Mummi

    Mummi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Melanie,

    ich habe gerade 6 Bestrahlungen für meine chronische Epicondylitis ulnar sowie radial an beiden Armen hinter mir.
    Die Bestrahlung soll das, durch Entzündengen saure Milieu, basich umwandeln. Meistens ist es wohl so, dass
    man das Ergebnis erst nach ca 6-8 Wo. absehen kann. Ich z.B. merke bisher noch keine Besserung. In drei Monaten ist eine Wiedervorstellung geplant und sollte es nicht besser geworden sein, so kann man eine zweite Serie machen.
    Das ist nach Angaben des Rö-Arztes wohl relativ häufig der Fall. Die Erfolgsaussichten liegen bei ca. 60%.
    Außerdem kommt es darauf an wie lange die Beschwerden schon bestehen. Bei mir sind es nun schon über 6 Jahre und der Radiologe war schon etwas skeptisch. Die Bestrahlung ist die gleiche wie bei der Behandlung von Krebserkrankungen, aber viel, viel schwächer und auch wesentlich kürzer. Bei mir dauerte es pro Seite nur ca 30 Sekunden. Die Strahlungsmenge ist also sehr gering.
    Gib bei Google doch mal den Suchbegriff Röntgenreizbestrahlung ein. Du findest dann sehr gute Artikel und Beschreibungen zum Thema.
    Hoffe ich konnte dir helfen.

    LG

    Mummi