RA Verdacht - Eiseninfusion - Diclo

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von calissia, 28. Juni 2017.

  1. calissia

    calissia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle

    mir gehts gar nicht gut.
    Habe noch keine Diagnose und warte auf einen Termin bei einem Rheumatologen.
    2 von drei Rheumawerten waren erhöht so dass ein Internist ir empfahl zu einem Fachmann zu gehen.
    Habe einen passenden Thread dazu erstellt ...

    Jetzt sind meine Schmerzen immer noch da.
    Teilweise schlimmer geworden.

    Heute war ich bei einem Orthopäden.
    Er tastete alles ab, ohne dass ich ihm meinen Verdacht äusserte oder auch die familiäre Belastung erzählte stellte er schnell fest dass meine Gelenke entzündet sind.
    Für ihn ist als Verdacht ganz klar RA
    Dasselbe was mein Internist sagte.

    Bin darüber etwas geknickt da ich jetzt von zwei unabhängigen Ärzten die selbe Verdachtsdiagnose erhalten hab
    Hätte ja auch was othopädischen sein können :(

    Er schrieb ir zwei Rezepte:
    Diclo KD 75 und Diclofenac Gel

    Die dringende Bitte dass ich zu einem Rheumatologen soll, sprach er auch aus.

    War vor 2 Wochen bei einem Arzt der ganzheitlich untersucht.
    Dieser nahm mir Vitamine ab und eine Stuhlprobe soll ich auch machen.
    Er verschrieb mir auch Thybon und a Freitag bekomme ich noch die weiblichen Hormone abgenommen.

    Mein Ferritin Wert ist seit Jahren schrecklich.
    Habe 2 Jahre gebraucht um von 7 auf 18 zu kommen, trotz 150 mg Eisen täglich
    Für ihn steht fest icg solle eine Eisentransfusion machen.
    Ich solle aus dem Loch raus

    Soweit bis hierher,...brauche aber jetzt erfahrene Meinungen
    Meine Fragen:

    Soll ich wirklich mit den Schmerzmitteln anfangen ohne feste Diagnose?
    Beeinflusst es nicht das Ergebnis?
    Soll ich eine Eisentransfusion machen lassen?
    Ist dass nicht kontraproduktiv bei RA?

    In der Packungsbeilage steht besondere Vorsicht bei RA, SLE etc

    Was meint ihr dazu?

    Wäre euch dankbar für jede Meinung

    LG und einen schönen Abend
     
  2. Lolobs

    Lolobs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2014
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,
    kann dir leider nicht viel weiter helfen.
    Nur zur Frage mit der Eiseninfusion kann ich dir über meine Erfahrung berichten. Mein Körper nimmt Eisen nicht über Nahrung und auch nicht über Tabletten auf. Bin deswegen auch auf Eiseninfusionen angewiesen und habe SLE.
    Meine Hausärztin wartet aber immer ab, bis eine Eisenmangelanämie vorhanden ist.
    Bei der Infusion wird einfach besser überwacht.
    Viele Grüße
     
  3. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    5.015
    Zustimmungen:
    2.561
    Hallo calissia,

    ich würde auf den Internisten und Orthopäden hören und einen Termin bei einem internistischen Rheumatologen wahrnehmen.
    In der Zwischenzeit kannst du die Schmerzen mit dem Diclo erträglicher machen. Aus meiner Erfahrung wird dadurch die Diagnose nicht beeinflusst.

    Zu den Eiseninfusionen habe ich keine Erfahrungen. Ob du sie brauchst, kann man ohne weitere Blutwerte und ohne medizinische Kenntnisse nicht beurteilen.
    Da du noch keine RA Diagnose hast, kann man aktuell nicht sagen, ob die Eiseninfusion kontraproduktiv wäre. Das kann man aber ja dann den Rheumatologen fragen. Wie lange dauert es denn noch bis zu deinem Termin?

    Hast du zusätzlich ein Schilddrüsenproblem oder warum nimmst du das Thybon? Das verträgt auch nicht jeder. Ich wäre da sehr vorsichtig mit Experimenten.

    Lg Clödi
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden