1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RA und Schilddrüse.....

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von boehni, 26. November 2007.

  1. boehni

    boehni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo zusammen.:)

    Seit Mai ist meine RA diagnostiziert.Ich bin in behandlung mit Salazophyrin En.
    Vor 3,5 Wochen wurde mir die ganze SD entfernt wegen div. Knoten und einer leichten Ueberfunktion.Nun nehme ich täglich SD-Hormone.
    Nun das erstaunliche: vor der OP hatte ich trotz Basisterapie oft schmerzen an den Fingern und den Handgelenken.Wenn es ganz arg war half mir Voltaren 75.
    Seit der Op sind die schmerzen praktisch weg und ich benötigte nie Voltaren.:)
    Ich hatte schon Angst die OP löst einen Schub aus und es wird schlimmer.
    Seit ich aus der Narkose erwacht bin geht es mir echt gut und die Schmerzen sind weg.:) :) :)
    Gibt es jemanden der ähnliche Erfahrungen gemacht hat???????
    Besteht zwischen RA und der SD eine Verbindung??????????
    Ich will mich nicht beklagen und bin dankbar das es mir so gut geht,frage mich echt ob es da einen zusammenhang gibt.:D

    Lg Boehni:)
     
  2. SuMiKo

    SuMiKo die knackige

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo boehni,

    Ich habe seit ca. 20 Jahre cp, nehme zur zeit Ibuprofen + Corti + Mabthera.
    Auch meine SD wurde dieses Jahr im März, wegen diverser knoten und Übergröße entfernt, aber zusammenhänge kann ich bei mir nicht sehen, meine Medikation ist wie vorher auch.
    Natürlich muss ich jetzt auch SD-Hormone schlucken aber sonst ist alles beim alten.

    Gruß SuMiKo
     
  3. boehni

    boehni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hi SuMiKo

    Schade das es sich bei Dir nicht verbessert hat.:)
    Wünsche Dir Dir aber trotzdem eine schmerzfreie Zeit.:D


    Lg Boehni:)
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
  5. Sabine 1962

    Sabine 1962 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Boehni,

    meine Schwester hat seit 3 Jahren eine diagnostizierte CP.
    Ihre Schilddrüse hatte schon Jahre Knoten wurde aber bis August diesen Jahres nicht behandelt.
    Dann stellte sich heraus das Sie doch eine Schilddrüsenautonomie hat und wurde auf L Thyroxin eingestellt.

    Kurze Zeit nach Beginn der Substitution fühlte meine Schwester sich bezgl. CP und Muskelschmerzen wesentlich besser.
    Letzte Woche erst sagte Sie wenn Sie geahnt hätte das die Schilddrüse soviele Probleme verursacht hat, hätte Sie das Problem früher ernst genommen und auf Behandlung gedrängt.
    Sie sagt bei akuten Gelenkbeschwerden sind die Schmerzen wesentlich geringer und erträglicher.

    Liebe Grüße
    Sabine
     
  6. boehni

    boehni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Colana

    Vielen Dank für die tollen Links.......:D
    Werde mich fleissig durchlesen.Habe mir schon lange sowas gedacht als ich mich im SD-Forum informierte.Doch die Aerzte sagten mir immer da sei kein Zusammenhang.:mad:
    Doch nach der OP kam der Doc der mich operierte und sagte mir was ich schon befürchtet habe.:eek: :eek: :eek:
    Und nun warte ich auf die kontrolle und lass mich überraschen was ich da höre.:)
    Danke Dir herzlichst.:)

    @sabine

    Danke auch Dir herzlichst.Das gibt mir wieder Mut für die Zukunft, bin ja froh wenn es so bleibt.

    Lg Boehni:D