1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RA Probleme mit Sehnen und Bändern

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Claudandia, 23. Juni 2004.

  1. Claudandia

    Claudandia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bottrop
    Hallo,

    ich war heute morgen beim Arzt und bin jetzt ziemlich frustriert. Ich habe geschwollene Knie, die mitlerweile immer mehr weh tuen. Nach einem MRT erklärte mir mein Arzt heute, dass durch meine RA und die ewigen Entzündungen die Bänder (Kreuz und Seitenband) dünn und locker geworden seien. Meine Knie sind "instabil" und müssen mit einer Schiene (Orthesen) von aussen gefestigt werden (sieht bestimmt toll aus), damit die Gelenke nicht bei jedem Schritt aneinanderreiben, weil das ganze ja locker ist.
    Mittlerweile schmerzt jeder Schritt trotz MTX und Bextra und da die RA meine Hände schon ziemlich verkrüppelt hat, kann ich auch nicht auf Gehhilfen zurückgreifen.
    Hat jemand von Euch Erfahrungen gemacht, ob das operiert werden kann?
    Ich hab schon öfter von Kreuzband OP's gehört, wo die Kreuzbänder ersetzt wurden und kann nicht verstehen, warum das bei mir nicht funktionieren soll. :mad:

    Gruß
    Claudandia
     
  2. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia,
    die Sehnen meiner Hände waren/sind sehr betroffen durch die RA. Letztes Jahr sind die Strecksehnen der rechten Hand dann früher gerissen als gedacht. Humira ist für mich zu spät gekommen. Nach zwei OPs bin ich nun zur Zeit in Bestform, ich hoffe der Zustand hält mal eine Zeit an. Wahrscheinlich reicht bei Dir MTX allein nicht aus. Ich nehme Mobec, Cortison, MTX-Spritze, Humira. BSG und CRP jetzt endlich gegen Null! Vielleicht musst Du weitere Medikamente nehmen. Mache Druck bei Deinem Arzt!
    Beste Grüße von Susanne