Quensyl

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von AnnaKollage, 15. Mai 2021.

  1. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    1.579
    Zustimmungen:
    1.460
    Ort:
    Absurdistan
    Was ist mit Logopädie?
    Evtl. ergänzt durch Ergotherapie?
     
    Aida2 gefällt das.
  2. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    1.579
    Zustimmungen:
    1.460
    Ort:
    Absurdistan
    Vielleicht liegt genau hier der Hund begraben?
     
    Uschi(drei) und Aida2 gefällt das.
  3. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    1.501
    Zustimmungen:
    3.013
    Ort:
    bei Aachen
    Heißt, auch diese Untersuchungen waren ohne Befund. Bist du eigentlich bei einem Psychologen in Behandlung?
    Da hat Mara nicht unrecht.

    Viele Grüße
     
    Mara1963, Lavendel14 und general gefällt das.
  4. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.901
    Zustimmungen:
    2.801
    Ort:
    Nürnberg
    @AnnaKollage , welche Untersuchungen wurden denn bezüglich deiner Schluckstörungen beim Gastroenterologen und HNO Arzt gemacht ? Es gibt da ja ein paar Untersuchungen.
    Quelle: myositis-netz.de/diagnostik-und-therapie-von-schluckstoerungen/

    Bevor alles auf die Psyche geschoben wird, finde ich es schon wichtig auch erst mal organisch bedingtes abklären zu lassen.
     
    #44 1. August 2021
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2021
    Colana gefällt das.
  5. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.334
    Zustimmungen:
    143
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo zusammen,

    wg der Trockenheit der Schleimhäute ab dem Mund würde mir noch Zitronenbonbons einfallen - die lassen auch sehr gut fließen.....

    Ich denke auch wie Lagune:

    eher - mal wieder - alles auf die Psyche geschoben wird,
    sollten die körperlichen Untersuchungen abgeschlossen sein.

    Wenn Hausärzte usw. nicht mitmachen wollen - weil es zu viel Arbeit für sie ist für zu wenig Geld, dann sollte man immer an einen Wechsel denken.
    Viele von uns mussten schon den behandelnden Arzt wechseln, weil sie einfach nicht weiter kamen.

    Wenn ich an damals denke, das die dusselige Rheumatologin hier bei mir meinte Fibro zu diagnostizieren und mich 2 Jahre unbehandelt herum
    laufen zu lassen, wird mir heute noch schlecht. Zu meinem Entsetzen fing sie dann auch noch in meiner Hausarztpraxis ( Große Praxis mit x-Ärzten)
    an zu arbeiten - jetzt ist sie, dem Himmel sei es gedankt - wieder draussen. Ich wollte auch partout nicht von ihr behandelt werden....


    Aber nach 2 Jahren hatte ich so die Nase voll, dass ich meine Hausärztin fragte, ob sie mich bitte endlich einweisen könne - auf die rheumatologische
    Abteilung und das war mein Glück.....

    Wenn ein Arzt immer nur quer schießt, dann muss gewechselt werden, bevor das Vertrauen völlig unten ist - das wäre mein Gedanke dazu.
     
    O-häsin und general gefällt das.
  6. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    1.579
    Zustimmungen:
    1.460
    Ort:
    Absurdistan
    Wenn deine Kollagenose Diagnose valide ist kann das schon sein. Und warum hätten sie dann schon früher ausfallen müssen?
     
  7. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    5.350
    Zustimmungen:
    3.372
    Ort:
    zu Hause
    @Colana
    Zitronenbonbons werden gerne empfohlen.
    Wer noch eigene Zähne hat, sollte sich das Lutschen von Zitronenbonbons überlegen. Bei fehlendem Speichel werden die Zähne nicht mehr ausreichend mineralisiert und sind ungeschützt. Die Säure könnte die Zähne schädigen, zu Erosionen führen.
    Wenn es unbedingt sein muss, sollte zusätzlich zu zuckerfreier Ware gegriffen werden. Das Kariesrisiko ist ebenfalls erhöht auf Grund der Mundtrockenheit.
     
  8. AnnaKollage

    AnnaKollage Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2020
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    239
    Hallo,
    Letzte Woche hatte ich ein kurzes Gespräch mit einem Arzt / Heilpraktiker. Er sagte mir, dass ich nicht erwarten soll, mit Quensyl meine Schmerzen loszuwerden. Quensyl sei dafür nicht konzipiert. Er persönlich hält das Medikament für sehr gut und meint, der Rheumatologe würde es richtig machen, dass er mir nicht zu etwas stärkerem rät und bei Quensyl bleibt. Schließlich wird man im Laufe der Jahre noch andere Medikamente nehmen müssen. Quensyl ist dafür da, um das Immunsystem im Schach zu halten

    Ich glaube, ich werde mich erst einmal auf die Meinung des Rheumatologen und des Heilpraktikers verlassen und einfach hoffen, dass die Schmerzen irgendwann trotz allem weniger werden.
    Oder mehr Schmerzmittel nehmen.


    Und noch etwas anderes: Die Praxis meines Hausarztes hat mir gestern versprochen, den Antrag auf eine Aufnahme in der RheumaKlinik zu faxen. Nun hat mir die Ambulanz dieser besagten Kilinik geschrieben, dass die Wartezeit momentan bei 36 Monaten liegt!!!
    Die Uniklinik hier in der Stadt nimmt schon lange keine Patienten mehr auf. Eine andere Klinik nimmt keine Rheuma-Patienten auf, wenn sie diagnostiziert sind. Nicht so erfreulich…

    Grüße und ein schmerzfreies Wochenende.
     
  9. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    1.579
    Zustimmungen:
    1.460
    Ort:
    Absurdistan
    Quensyl hat keine immunsupressive Wirkung.
     
    sumsemann, Clödi und stray cat gefällt das.
  10. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    14.274
    Zustimmungen:
    10.633
    Ort:
    in den bergen
    Anna, es gibt doch auch noch andere Rheumakliniken,einfach mal den Radius erweitern?
     
    Lagune, Lisalea und stray cat gefällt das.
  11. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.937
    Zustimmungen:
    4.053
    Ort:
    Köln
    Bis zu welcher Distanz wärst du denn bereit zu fahren? @AnnaKollage ?

    Dann könnte man auch mal einen Tipp dalassen bezgl. möglicher Klinik. Gibt ja viele und einige mit richtig gutem Ruf.
     
    stray cat und Lagune gefällt das.
  12. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.901
    Zustimmungen:
    2.801
    Ort:
    Nürnberg
    36 Monate ist ja "ewig" lang, wolltest du da nur ambulant in diese rheumatologische Klinik in die Ambulanz, oder stationär?
    Ich kann mir nicht vorstellen das es überall so lange dauert, vor allem, wenn man stationär geht, da können doch die ambulanten, niedergelassenen Ärzte, wo man sonst ist etwas mithelfen, um das zu beschleunigen unter anderem mit einer Einweisung. Klar sind die Termine mitunter mit langer Wartezeit, aber wenn es dringlich ist geht da schon was früher.
     
    #52 6. August 2021
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2021
  13. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    1.579
    Zustimmungen:
    1.460
    Ort:
    Absurdistan
    Highendklinik mit Highendbehandlung?
     
    Aida2 gefällt das.
  14. AnnaKollage

    AnnaKollage Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2020
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    239
    Nein, ich habe das Gefühl, dass hier alles total überlaufen ist. In den Praxen ist immer der Wahnsinn los. Wenn ich hier lese, dass man beim Arzt eine halbe Stunde Zeit hat oder in der Praxis sonst keiner ist, dann klingt das für mich wie ein Märchen aus einer anderen Welt. Ich bin froh, wenn ich 5 Minuten habe. Davon liest der Arzt am PC noch 3 Minuten, was ich habe…

    Alle Praxen, die noch Patienten aufgenommen hatten, haben sich in Private umgewandelt. Die merken hier wahrscheinlich, dass der Bedarf groß ist. Die Kliniken nehmen - angeblich wegen Corona - keine Patienten mehr auf.

    Es handelt sich leider um keine Highendklinik ;-)

    Ich denke, vielleicht gibts Menschen, die es nötiger haben und den Platz sofort brauchen. Ich werde jetzt einfach noch etwas warten. Die Kliniken in der Umgebung hatte ich abtelefoniert. Für ganz Deutschland fehlt mir mit einem Vollzeitjob und zwei kleinen Kindern einfach momentan die Zeit. Habe nur so schlimme Rückenschmerzen, dass ich nicht weiß, wie ich den Tag überstehen soll.

    Euch alles Gute
     
  15. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.937
    Zustimmungen:
    4.053
    Ort:
    Köln
    Ich habe mal jemand angesprochen bzw. angeschrieben, wo evtl.vielleicht maybe was frei wäre. Aber noch keine Antwort. Schicke dir dann eine PN dazu mit Daten falls ich positive Info bekomme.

    Gegen Rückenschmerzen unterstütze ich oft mit einem Nierengurt/Orthese.
     
    stray cat gefällt das.
  16. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.901
    Zustimmungen:
    2.801
    Ort:
    Nürnberg
    Quensyl kann unter anderem bei rheumatischen Erkrankungen auf entzündlich bedingte Schmerzen wirken und helfen. Bei manchen reicht das Quensyl alleine aus, bei manchen nicht und einige nehmen das auch in Kombi mit Immunsuppressiva.
    Mir hilft das Quensyl bei meinen entzündlich bedingten Schmerzen gut, Entzündungswerte wie Blutsenkung ist auch damit runtergegangen. Die Aussage des Arztes/Heilpraktikers kann ich ehrlich gesagt so nicht nachvollziehen und mir wurde das auch anders erklärt.
    Gegen andere Schmerzen, die nicht von den rheumatischen Entzündungen kommen hilft es mir nicht.
     
    Aida2 gefällt das.
  17. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    1.501
    Zustimmungen:
    3.013
    Ort:
    bei Aachen
    @AnnaKollage
    Aus welchen Gründen möchtest du denn in die Rheumaklinik? Die Rückenschmerzen sind doch neu und eigentlich nicht typisch für eine Kollagenose.
    Und wenn es entzündlich ist, warum erhälst du kein Cortison?

    Viele Grüße
     
  18. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.937
    Zustimmungen:
    4.053
    Ort:
    Köln
    Habe dir eine PN und Daten geschickt mit Info. Hoffe es klappt dort zeitlich eher. Somit kannst du wegen Arbeit und Kinder rechtzeitig was organisieren.
     
    stray cat gefällt das.
  19. Most

    Most Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2021
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    27
    Hallo zusammen,
    ich wollte nur hier einmal für vielleicht manche, die Quensyl verschrieben bekommen und Sorge wegen der Nebenwirkungen haben, schreiben, dass ich nach eineinhalb Wochen noch keine Nebenwirkungen habe. Nur, um den Horror beim Lesen des Beipackzettels, der einer Tageszeitung ähnelt, bissl zu mildern. Es muss nicht so kommen.
    Ich nehme allerdings nicht morgens die Tablette, sondern abends, da ich in der Früh oft nichts essen kann und meinen nüchternen Magen nicht überfordern will.
    Falls jemand Infos hat, dass eine abendliche Einnahme aus irgendwelchen Gründen nicht gut ist - gern sagen!
    Außerdem hat mir die Rheumatologin das Quensyl derzeit nur einmal täglich und nicht, wie im Beipackzettel empfohlen, jeden zweiten Tag zweimal täglich, aufgetragen. Meine Dosis ist also sehr niedrig.

    Natürlich kann ich nach dieser kurzen Zeit noch nichts über langfristige Nebenwirkungen wie Haarausfall sagen... Von Wirkung ist selbstverständlich noch nicht zu reden.

    Ich will hier nicht schmälern, dass es leider viele gibt, die an diversen Nebenwirkungen leiden. Wollt nur auch schreiben, dass es nicht selbstverständlich so sein muss.

    Lg und alles Gute allen hier!
    Most
     
    Lavendel14 gefällt das.
  20. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    6.448
    Zustimmungen:
    5.121
    @Most

    Man kann das Quensyl ohne Probleme morgens oder abends nehmen.
    Bei manchen macht es ja leicht müde und dann wird sogar zur Einnahme am Abend geraten. Ich nehme auch nur 200mg täglich und da es mich nicht müde macht, nehme ich sie morgens.
     
    Lavendel14 und Most gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden