1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Quensyl, Vitamin D, Sodbrennen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von remalü, 6. Januar 2013.

  1. remalü

    remalü Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Januar 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emsland
    Mein Rheumathologe bestimmte im Oktober meinen Vitamin D-Wert. Viel zu niedrig! Er verschrieb mir 20000 IE pro Woche. Seit 12 Wochen nehme ich HOCHDOSIETRES VITAMIN D3. Nach der dritten Softgelkapsel ging es mir von Tag zu Tag besser! UNGLAUBLICH! (Bitte nicht ohne Ärztlichen Rat nehmen)
    Hier jetzt meine Frage: Seit ungefähr vier Wochen wird mein Sodbrennen und Magenschmerzen immer heftiger. Allerdings nur an den Tagen wo ich das Quensyl nehme. Um Weihnachten habe ich die Tabletten für sechs Tage ganz weg gelassen und ich hatte keine Magenprobleme. Kann das von meiner Gallenentfernung kommen? Oder vom Vitamin D? Hat einer die gleichen Erfahrungen gemacht? Freue mich auf jede Antwort!
     
  2. remalü

    remalü Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Januar 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emsland
    Hey

    Nehme ja seit Vitamin D nicht mal mehr eine Kopfschmerztablette! Bin ja sooo gut zufrieden wie schon lange nicht mehr:)Habe mich seit vielen Wochen durch die Thematik Autoimmunerkrankungen und Vitamin D im Internet gewälzt! Außerdem lese ich jedes Buch was mir in die Finger kommt darüber! Ich bin absolut vom Vitamin D überzeugt! Vielen Dank für den Tipp des Magnesiums. Werde ich sofort ausprobieren! Wieviel Vitamin D nimmst Du denn, wenn ich mal fragen darf?
    Lieben Gruß