1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Quensyl - Nebenwirkungen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von hitti, 20. Februar 2012.

  1. hitti

    hitti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Ich hab mal eine dringende Frage:
    Seit ca. 6 Monaten nehme ich zusätzlich zum Sulfasalazin auch Quensyl. Das hat auch gut geholfen.
    Ungefähr zum gleichen Zeitpunkt fing es an, dass ich mit mal bestimmte Lebensmittel nicht mehr vertrug (Zwetschen. Weintrauben etc.) Hab ich sie trotzdem gegessen, bekam ich einen Schub von drei Tagen und es wurden immer mehr Lebensmittel, die ich weglassen musste. Jetzt sagt die Rheumatologin, ich hätte eine Histamin-Intoleranz. Eine entsprechende Diät hilft auch sehr gut. Vor dem Quensyl hatte ich aber keine entsprechenden Probleme. Jetzt glaube ich, dass das eine Nebenwirkung sein könnte und hab Quensyl einfach abgesetzt.
    Hat jemand von Euch auch entsprechende Nebenwirkungen festgestellt?
    Weiss jemand, wie lange das Quensyl noch nachwirkt?
     
  2. sorana

    sorana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hallo hitti

    Ich habe auch Quensyl genommen und bekam nach 20 Tagen einen juckenden Ausschlag. Mußte daraufhin Fenistil-Tabeltten und Salbe nehmen. Es dauerte ca. 6 Wochen bis wieder alles in Ordnung war. Quensyl mußte ich sofort absetzten. Leider.
    Es hatte sehr gut gegen die SAchmerzen geholfen. Aber der Ausschlag war noch schlimmer wie die Schmerzen.
     
  3. KarinH

    KarinH Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kriftel
    Also ich nehme jetzt 1 1/2 Jahre Quensyl und hatte bis jetzt keine größeren Probleme. Am Anfang ca. 2 Monate etwas Appetitlosigkeit und leichte Übelkeit aber das war es schon. Der fehlende Appetit war jetzt nicht so aufregend, da ich genug auf den Rippen habe...
    Meine Rheumatologin war sogar überrascht, dass ich so gut darauf angesprochen habe....
     
    #3 26. Februar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2012
  4. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo zusammen,

    also, ich nehme seit 2009 Quensyl und bis jetzt "teu, teu, teu" *auf Holz klopf*. Aber ich habe schon einige getroffen ( besonders in der Reha ) die Unverträglichkeiten unter Quensyl entwickelt haben, so ungewöhnlich scheint das nicht zu sein.
    Ich frage mich auch langsam ob meine ständigen extremen Blähungen ein Zeichen dafür sein könnten, zumal ich es jetzt schon über 2 Jahre nehme.
    Liebe Grüße,
    Monalie