1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Qensyl wirkt nicht??

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von madmaxi, 17. September 2009.

  1. madmaxi

    madmaxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    seit ca. 7 Monaten nehme ich Quensyl. Meine Blutwerte sind seitdem nicht besser geworden. Das Kortison kann ich leider auch nicht ausschleichen (bin bei 5mg), dann kommen sofort wieder Schmerzen.
    Was mache ich jetzt? Soll ich es absetzten?? Aber was dann?? Bin traurig, denn ich habe soviel Hoffnung gehabt. Jetzt stehe ich wieder ganz am Anfang.
    Gruß madmaxi
     
  2. Vanyar

    Vanyar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo madmaxi,
    ich nehme auch Quensyl in Kombi mit 5 mg Prednisolon, allerdings erst seit ca 2 Monaten.
    Was sagt denn Dein Arzt dazu ???

    LG Vanyar
     
  3. medi

    medi Tagträumerin

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW in der Nähe von Wuppertal
    Hallo Madmaxi,

    bei mir hat Quensyl auch nicht gewirkt, wie schon so vieles andere mehr...:(. Irgendwann war man mit dem Latein am Ende und ich bekomme jetzt seit einiger Zeit Remicade. Da dieses wirklich sehr teuer ist, muss man vorher aber fast alles mögliche ohne Erfolg ausprobiert haben.

    Hast Du denn auch schon einiges durch ? Falls ja, käme doch vielleicht auch für Dich ein Biological infrage ? Ansonsten einfach das nächste austesten und die Hoffnung nicht aufgeben. Dein Doc wird doch wohl eine Alternative für dich haben ! Ich denke es geht oder ging sehr vielen so wie Dir. Leider wirkt nicht jedes Medikament bei jedem gleich. Da hilft dann nur weiterprobieren. Dabei wünsche ich Dir viel Erfolg... - und nicht den Kopf hängen lassen ! :troest:

    Liebe Grüße
    Medi
     
  4. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Madmaxi,
    ich würde es nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt absetzen. Besprich es mit ihm, vielleicht ist eine andere Basis besser für Dich.
    Ich nehme auch Quensyl, es hat damals ein gutes halbes Jahr gedauert, bis es gewirkt hat. Die Wirkung kam bei mir langsam, riesige Unterschiede habe ich nicht gemerkt, aber es wurde etwas besser und ich habe festgestellt, dass die Schüben seltener geworden sind. Auch mit Basis habe ich Schmerzen und Schübe, weiß aber auch, dass es ohne noch heftiger wäre.
    Hoffe, es findet sich eine gute Lösung für Dich!
    viele Grüße von der kleinen Eule
     
  5. jsca

    jsca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2009
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Hey..

    Wie wärs mit MTX?

    Jessica
     
  6. pablo56

    pablo56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    essen /ruhr
    hallo madmaxi

    sieben monate quensyl und keine wirkung ist wirklich zu lange. bei mir hatte quensyl alleine auch keine wirkung. erst in kombination mit MTX hatte ich nach und nach weniger schmerzen und konnte das cortison reduzieren.
    du solltest unbedingt mit deinem rheumadoc darüber sprechen.
    5mg cortison sind wirklich nicht viel.
    liebe grüße
    pablo56
     
  7. madmaxi

    madmaxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    danke an alle

    Quensyl hat zwar nicht geholfen, aber ich habe keine großartigen Nebenwirkungen gehabt.
    MTX war mein ertses Medi, es war furchtbar. Nur Nebenwirkungen.
    Sulfasalazin mein zweites Medi, nach 2 Monaten kam der Zusammenbruch.
    Arava 3 Tage, nur Bauchweh.

    So sieht das aus. Alle 3 Monate gehe ich zum Rheumadoc. War gerade erst da. Ich halte dann noch mal durch, fühle mich aber wie ein geprügelter Hund, aber es geht uns allen ja wohl nicht besser. Möchte mich ja auch bei euch nicht beschwerren oder ausweinen, aber ich habe ja sonst keinen dem ich das erzählen kann. Sorry....

    Gruß madmaxi
     
  8. sameta

    sameta Das Leben ist schön!!!

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz und Frankreich
    Quensyl / Plaquenil-200

    Hallo zusammen

    ich habe eine Anfrage unter "Plaquenil-200" geschrieben und die Antwort erhalten, dass dies evt. das in DE unter dem Namen bekannte Ouensyl sein könnte. Gemäss Infos aus dem Internet ist das wohl so.

    Also versuche ich mein Glück nochmals unter "QUENSYL":

    Seit 1997 habe ich RA. Nach erfolglosen Behandlungen mit verschiedenen Medikamenten bekam ich seit Februar 2006 MTX plus Folsäure. Das hat gut gewirkt, wie ich besonders jetzt feststellen kann, da ich es seit 13.08.09 nicht mehr nehme. Seit diesem Datum nehme ich dieses neue Mittel Ouensyl (in der Schweiz bekannt unter dem Namen Plaquenil-200).
    Der Grund, unter MTX hatte ich oft bakterielle und virale Infektionen und seit Dezember letzten Jahres einen monatelang andauernden Husten.
    (Resultat der Röntgenuntersuchung: COPD! War mein Leben lang Nichtaucherin, aber leider viele Jahrzehnte Passivraucherin).
    Die Möglichkeit besteht, dass ich laut Arzt eine Allergie auf MTX entwickelt habe. Um das herauszufinden, musste das Medikament nun gewechselt werden.

    Ich würde gerne wissen, was für Erfahrungen Ihr mit Quensyl gemacht habt. Einige, nicht sehr aufbauende Berichte habe ich hier im RF bereits gelesen.
    Gibt es auch einige unter Euch, die positive Erfahrungen gemacht haben?
    Wie lange hat es bei Euch gedauert, bis eine spürbare, positive Wirkung eingetreten ist?

    Wie steht es mit Cortison?
    Da es mir seit einiger Zeit recht schlecht geht bezüglich Schmerzen, wurde mir momentan eine sehr hohe Dosis Cortison für mindestens 3 Wochen verordnet (1x40mg/7x20mg/7x15mg/7x10mg und dann wird neu entschieden). Möchte es aber sobald als möglich wieder absetzen können.

    Ich möchte weder die Hoffnung noch die Geduld verlieren und danke deshalb zum voraus für Erfahrungsberichte.

    Herzliche Grüsse

    Sameta
     
  9. madmaxi

    madmaxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Quensyl abgesetzt, Blutwerte wieder normal

    Hallo zusammen,
    wie ja schon berichtet, wirkte das Quensyl bei mir leider nicht. Im Urlaub habe ich es abgesetzt. Das ist jetzt ca. 3 Wochen her.
    Zu meiner großen Verwunderung sind seitdem meine Blutwerte wieder normal. Mein hoher CRP Wert ist jetzt bei 0,3. Wie ist das nur möglich?? Ich fühle mich zwar nicht ganz gesund, aber viel besser.
    Allerdings kann ich das Kortison noch nicht ausschleichen. 5mg brauche ich immer noch.
    Montag habe ich einen Arzt - Termin. Mal sehen, was mein Rheuma-Doc sagt.

    madmaxi:)
     
  10. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo madmaxi,

    das ist ja wirklich merkwürdig, aber gut, dass Deine Blutwerte besser sind.
    Vielleicht befindest Du Dich jetzt in Remission!?

    Ohne Kortison gehts bei mir auch nicht, zeitweise kann ich reduzieren auf 2 mg doch in der Regel geht es nicht unter 5 mg. Ich wurde umgestellt auf Lodotra, das ist ganz angenehm, weil ich das abends nehme und es hat bei mir wenig Nebenwirkungen.
    Gestern war ich deswegen zur Knochendichtemessung, alles noch im grünen Bereich. Also brauche ich mir deswegen auch keine Kopfschmerzen machen.

    Ich hoffe mal, dass es für Dich weiter bergauf geht und Du vielleicht eine Weile ohne Basis auskommst. :top:

    "alles wird gut"
    Heidesand