1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

punktion nicht im krankenhaus?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von annsche, 3. Mai 2006.

  1. annsche

    annsche Guest

    hallo,

    gestern war ich bei meinem rheumatologen zur sprechstunde. wir haben über meine blutwerte gesprochen und dann hat er nochmal meine gelenke angeschaut. nicht alle haben ihm " gefallen " und er meinte,dass mein knie wieder punktiert und eigespritzt werden muss. normalerweise habe ich das immer in der kinderrheumaklinik bekommen. doch wegen schule geht das im moment wirklich nicht,da ich schon vor kurzem 3 wochn in der klinik war!!
    das hat er dann eingesehn und mich selber noch am gleichen abend punktiert und eingespritzt. ( tat weh.. ). von der klinik bin ich gewöhnt dass man dann 3 tage im rollstuhl sitzt und danach mit krücken läuft. aber hiert zu hause geht das nicht. ich lauf zwar mit krücken, aber ist das so gut??
    danke schonmal im vorraus.
    liebe grüße
    Anne
     
  2. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    daheim punktiert

    Hallo Annsche,
    es kann eben wie Du gesehen hast auch ambulant punktiert und eingespritzt werden. Sicher ist es besser die Ruhe zu haben, wenn Du es stationär machen läßt. Wenn das eben nicht geht versuche das Bein trotzdem soviel wie möglich hochzulegen und zu kühlen, um so länger hält die Wirkung an.
    Soweit ich weiß ist es aber nicht möglich ambulant eine Syno zu machen,
    es handelt sich sicher "nur" um eine Kortisoneinspritzung.
    schöne Grüße
    Kira
     
  3. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Annsche,

    ich denke,daß dein Doc es ambulant gemacht hat,ist schon okay.
    Habe es an beide Knie auch mehrfach in der Praxis meines Rheumatologen
    durchführen lassen.
    Mit einem guten Verband und Schonung klappte das auch sehr gut anschließend.
    Daß es diesesmal schmerzhafter für dich war,lag sicherlich an deinen Doc.
    Nicht jeder hat das gleiche Feingefühl.:rolleyes:
    Meiner macht das eigentlich seeeehr gut.Außer einem leichten Druck spüre
    ich bei ihm nichts.Dafür war es in der Klinik schon etwas "unangenehmer".
    Ich bekam wegen eines Bandscheibenvorfalls vor einigen Jahren z.B. mal
    stationär u.a.eine Serie Nervenblockaden.4 Einspritzungen wurden immer
    vom selben Arzt ....niemals im Bett,sondern in einem kleinen OP-Raum
    gemacht.Und es war auch sehr gut auszuhalten.Ich hatte es von früher als etwas schmerzhafter in Erinnerung.
    Doch dann kam sein freier Tag und somit ein andere Arzt.Daß er alles gleich auf dem Zimmer erledigen wollte...naja gut....weshalb nicht....
    Doch als er eine andere Stelle für den Einstich wählte,wurde mir doch etwas unbehaglich.Zu recht,wie ich Sekunden später merkte.Schmerz :confused: ?
    Ich konnte plötzlich nur noch lallen,die Luft blieb weg,kontrollierte Bewegungen unmöglich,Panik und fort war ich erst einmal.Nach einigen
    Stunden normalisierte sich alles,bis auf unerträgliche Kopfschmerzen,die mir noch eine Woche erhalten blieben.Bis heute habe ich keine Spritze in
    Wirbelsäulennähe zugelassen.
    Doch Gelenkmäßig habe ich damit keine Probleme.

    Schone dich danach,wie schon angedeutet,so weit es dir möglich ist und
    deine Klinikärzte haben sicherlich die für dich angenehmere "Technik".
    Aber das Wichtigste dabei ist doch das Resultat und ich hoffe,es hat dir
    etwas Linderung gebracht :) .

    Liebe Grüße und gute Besserung
    adina
     

    Anhänge:

  4. annsche

    annsche Guest

    hallo,

    ja, es geht mir schon besser und das knie tut auch nicht mehr so weh. nur dick ist es noch. doch dass der erguss draußen ist, ist eine echte erleichterung!!!
    kira, as du mit syno meinst weiß ich nicht. ich denke es ist eine punktion?? doch doch, die geht schon ambulant. so wie man bei mir gesehn hat : )
    wisst ihr zufällig wie viel mg korti ihr immer eingespritzt bekommen habt?
    heute hatte ich wieder kg ( wie oft ind er woche habt ihr eig? ich hab ja noch das glück das ich noch ein kind bin und somit viiiiiieeeel mehr verschrieben bekomme !! ich hab 2mal die woche ) und dort hab ich gemerkt dass meine streckung noc nicht wirklich will.....
    bis bald,
    liebe grüße
    Anne
     
  5. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Syno

    Hallo Anne,
    Syno steht für Synoviorthese, eine Verödung der Knochenschleimhaut.
    Da hier immer alle so "oberflächlich" von Einspritzung reden , weiß man nie recht wovon gesprochen wird. Deshalb hab ich gefragt.
    Punktion und Kortispritze sind ambulant möglich, ist klar.
    Schön , daß es Dir schon besser geht!
    schöne Grüße
    Kira
     
  6. annsche

    annsche Guest

    liebe kira,

    achso...dann versteh ich das jetzt;)
    meinem knie geht es schon besser! ist nur noch bisschen blau.hihi
    weißt du zufällig wieviel korti dir eingespritzt wurde? und kann man auch NUR einspritzen ohne punktieren??? wenn ja, wann macht man das?
    ich hab jetzt zwar schon seit 3jahren rheuma, doch weiß noch nich alles;)

    bis dann,

    liebe grüße, Anne:)
     
  7. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Korti

    Hallo Annsche,
    wer weiß schon alles?
    Ich gerad mal nachgeschlagen, habe 40mg Korti gespritzt bekommen.
    Ich weiß, daß bei kleinen Gelenken auch ohne Punktion gespritzt wird, Finger und so. Kann man die Winzlinge überhaupt punktieren? Weiß ich nun auch nicht.
    Aber bei den großen Gelenken kenne ich das nur in Kombination, was aber nicht heißen will.
    schöne Grüße
    Kira