1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

puls zu hoch, corti schuld?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von lexxus, 26. August 2004.

  1. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hi ihr lieben,

    mal wieder eine frage: habe seit einiger zeit häufig einen ziemlich hohen puls. weiss nicht wie lange das schon geht, weil ich es vor einiger zeit eher zufällig feststellte. im ruhezustand komme ich selten unter 80 häufig bin ich eher im 90er-100er bereich, manchmal sogar darüber. im kh waren im mai auch ekg,echo und langzeit-ekg gemacht, da kamen zwar einige kleinigkeiten raus, aber nichts was diese herzfrequenz begründen würde, bzw die wurde da gar nicht als auffällig festgestellt. blutduck ist eher zu niedrig (90/60mmhg). eine untersuchung der schilddrüse war ohne befund. die reumadocin nahm meinen hinweis auf den hohen puls zur kenntnis, meinte, das das möglicherweise auch vom corti (8mg im moment) kommen könnte, sah aber auch keinen handlungsbarf. allerdings bestätigte sie, daß es nicht gut ist, wenn das herz ständig so rast.

    stimmt das mit dem corti tatsächlich? verschwinden die probs nach absetzen? :confused:

    danke schon mal im vorraus

    liebe grüsse und schmerzarme tage
    lexxus
     
  2. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz

    hi lexxus
    also ich hab seit schon längerem auch so "hohen" puls, dieses ist unter cortison verstärkt, besonders wenn ich über 5mg tgl geh.
    das kann mir ganz schön manchmal zu schafen machen. mein blutdruck ist aber das gegenteil von dir er liegt des öftern 150/80-90 wobei er sich dann in ner stunde auch wieder selbst herunterspielt (angeblich aufregung, anstrengung immer bei mir)
    lg schnulli
     
  3. lilli

    lilli kleine Berliner Hexe

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hi Lexxus,

    ich hab seid fast einem Jahr das selbe Problem,
    kannst mich ja mal anrufen.
    Ich bekomme Dilatrend, hilft aber nur mäßig.
     
  4. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Corti + Puls

    Hi,

    ich nehme seit 10 Jahren Cortison wegen meiner cP - einen Anstieg des Blutdruckes habe ich seit meiner Bauch-OP, den schnellen Puls durch mangelnde Hormone, Hochdruck und einer "unterirdisch nicht messbaren aber arbeitenden Schilddrüse" - dagegen erhalte ich nebenwirkungsfrei uns super wirksam DOCITON - ist ein ideales Mittel, kein "Betablocker" im üblichen Sinne.

    Ob Cortison wirklich diese Dinge verursacht, keine Ahnung - aber ein wenig angeschlagen sind wir wohl alle nach einer Weile Dauermedikation. Frag mal den Doc nach dem Medi.

    Alles Gute

    Pumpkin
     
  5. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo lexxus,

    ich habe seit ich corti mit MTX kombiniere die gleichen Probleme. Obwohl ich schon Verapamil in der absoluten Höchstdosis nehme, bekomme ich meinen Ruhe-Puls nur selten unter 100 - die einzige Ausnahme ist, wenn ich meine Remicade-Infusion bekomme. Da dann vorher Blut abgenommen wird habe ich anschließend einen Ruhe-Puls von etwa 80. Aber ich kann mir ja nicht jeden tag Blutabnehmen lassen oder??????

    Wünsche einen schönen Sonntag

    Birgit